Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Aus- und Angelesenes] September 2011

Wie die regelmäßigen Leser und Kommentatoren vermutlich bemerkt haben, war hier in den letzten Woche einiges anders als sonst. Das lag daran, dass ich im Urlaub war und den Blog mit terminierten Artikeln versorgt habe; selbst war ich nur sehr sporadisch mal online (weshalb ich auch kaum auf Kommentare reagiert oder bei anderen Blogs kommentiert habe). Das wird jetzt, nach meiner Rückkehr, natürlich alles wieder anders, und auch die vernachlässigten allseits beliebten Rubriken [Buchbeichte] und [Buchsplitter] werden demnächst fortgesetzt: die [Buchbeichte] schon ab morgen, die [Buchsplitter] ab nächster Woche Samstag. Ich hatte überlegt, die wichtigsten News der letzten drei Wochen zu »splittern«, aber um die zuammenzustellen, bräuchte ich wohl eine weitere Woche Urlaub – weshalb ich weit über 5000 Artikel mit einem Klick ungelesen aus meinem Newsreader gelöscht habe. Ihr habt sicher trotzdem nichts verpasst, denn es gibt ja inzwischen genug andere Leute, die ebenfalls die aktuellsten News verlinken. Falls MIR allerdings sensationelle News, Entwicklungen oder Vorkommnisse entgangen sein sollten, freu ich mich über Hinweise von euch! ;)

Da ich im Urlaub jede Menge Zeit hatte, sieht meine Leseliste für meine Verhältnisse sehr beeindruckend aus. Leider war die Qualität der gelesenen Bücher nicht ebenso gut, sondern es war doch viel sehr Durchschnittliches dabei – Rezensionen folgen nach und nach. (Wünsche dürfen gern angemeldet werden)

 
Ausgelesen:

• Charlotte Roche: Schoßgebete – 5/15
• Olivia Cunning: Rock Hard – 10/15
• Jacqueline Winspear: Maisie Dobbs. Das Haus zur letzten Ruhe – 8/15
• Meredith Duran: A Lady’s Lesson in Scandal – 7/15
• Tana French: Grabesgrün (Rezension folgt)
• Sherry Thomas: Not Quite a Husband – 14/15
• Lois Greiman: Ausziehen! (Rezension folgt)
• Susane Colasanti: Something Like Fate (Rezension folgt)
• Sarah Stewart Taylor: Der Totenschmuck (Rezension folgt)
• Jacquie D’Alessandro: Summer at Seaside Cove (Rezension folgt)
• Jill Mansell: Sommerkussverkauf (Rezension folgt)
• Bernd Perplies: Magierdämmerung – 12/15
• Anne Gracie: Ein stürmischer Retter (Rezension folgt)
• Simon Brett: Ein Toter kommt selten allein (Rezension folgt)
• Nele Neuhaus: Schneewittchen muss sterben – 11/15
• Charlotte MacLeod: Schlaf in himmlischer Ruh (Rezension folgt)
• Neil Geiman: Niemalsland – 12/15


Angelesen:

• Daisy Goodwin: Eine englische Liebe

 
Challenges:

• Sookie-Stackhouse-Challenge: nix gelesen
• »I’m in … Englisch«-Challenge: Soll (mehrfach) erfüllt
• A–Z-Challenge: kein neuer Buchstabe, es fehlen immer noch die Problemkinder O, Q und X

 
Was bringt der Oktober?

Der Oktober bringt hier auf dem Blog wieder mehr Abwechslung. Obwohl ich »Bücher über alles« ja ursprünglich als Lesetagebuch ins Leben gerufen habe, finde ich es inzwischen ganz schön langweilig, wenn nur Rezensionen veröffentlicht werden – andere buchige Artikel sind einfach das Salz in der Suppe.

Lesen und rezensieren werde ich im Oktober auf jedem Fall »Ruht das Licht« von Maggie Stiefvater und »Arkadien fällt« von Kai Meyer – vor allem auf die Geschichte von Rosa und Alessandro bin ich extrem gespannt.

Und um weitere Nachfragen direkt zu beantworten: Nein, ich bin (erneut) nicht auf der Buchmesse. Vielleicht nächstes Jahr wieder.

39 Kommentare zu [Aus- und Angelesenes] September 2011

  • Willkommen zurück aus dem Urlaub! :)

    Schade, dass Du nicht auf der Buchmesse bist. Hatte schon die ganze Zeit im Kopf mal zu fragen, aber Dein letzter Satz hat es ja dann leider schon beantwortet. :(

    Eine beachtliche Monatsliste! Meine wird leider gegenteilig ausfallen. :-/ Was Du zu Nele Neuhaus sagst würde mich ja brennend interessieren! :)

  • Na, dann willkommen zurück :)

    Oh, 12 Punkte für die Magierdämmerung, das freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat :) und 12 für „Niemalsland“, das liegt noch bei mir auf dem SUB.

    Auf deine Rezension zum Schneewittchen von Nele Neuhaus bin ich schon sehr gespannt!

  • Allein die Zahl deiner vorbereiteten Rezensionen erschlägt mich! *g* Aber schön, dass dein Urlaub so leseintensiv war – ich hoffe, du hast dich gut erholen können. :)

    Wirst du Magierdämmerung noch rezensieren? Wenn nicht, dann schreib mir mal so, was dir daran gefallen hat. :)

  • Danke fürs Willkommen! :)

    Nele Neuhaus hab ich hiermit vorgemerkt, die Rezension werd ich dann demnächst fertig machen. Ich kann aber schonmal verraten: Ich werde definitiv nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten, wenn auch nicht mit allerhöchster Priorität nur auf dem Flohmarkt/Second Hand.

    Winterkatze: Nein, ich werde keine Rezension zu »Magierdämmerung« verfassen; vielleicht schreib ich irgendwann noch was zur kompletten Trilogie. Mir hat das Buch auch nicht uneingeschränkt gefallen – wie du dir sicher denken kannst, war mir das zum Teil zu viel Action, »Kampfesgetümmel« und Weltenaufbau. Das wollte ich der Geschichte aber nicht allzu sehr anlasten, zumal ich die Figuren, das Flair und den Schreibstil wirklich toll fand.

    Katha: Ich hoffe, dir gefällt »Niemalsland« so gut wie mir. Es hat definitiv Schwächen, aber es ist unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite.

  • Ah, das hatte ich mir gedacht. Ich hatte mich schon gewundert, dass das Buch so eine hohe Wertung bei dir bekommen hat, obwohl doch Action usw. darin vorkamen. Mir hat das an Magierdämmerung ja gefallen … *g*

  • Schön, dass du wieder da bist! :) Ich hoffe dein Urlaub war erholsam. ^^

    Ui, mich würde echt interessieren wie du „Rock Hard“ und den Roman von Meredith Duran fandest, besonders auf deine Meinung zu letzerem bin ich gespannt. ^^
    „Not Quite A Husband“ scheint dir ja gefallen zu haben, wenn der Roman das Monatshighlight geworden ist, ich schleiche ja schon länger um ihn herum. Ich hab so viele ungelesene Historicals, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll zu lesen xD

  • Oh du hast Neverwhere gelesen und sogar ziemlich gut gefunden, das freut mich :D War vor einigen Jahren mein erstes (und bisher liebstes) Buch von Neil Gaiman.

  • welcome back!

    So ein kurzer Monat und so viele Bücher (auch wenn Du im Urlaub warst), ich bin ganz erschlagen …

    Und ich freue mich auf die bald wieder erscheinendne Buchsplitter! Deine Splitter-Mischung ist immer wieder interessant und thematisch breit gefächert.

    Viele Grüße!

  •  
    Winterkatze: Ich hab auch an dich gedacht während des Lesens von »Magierdämmerung« – du hattest mich ja schon vorgewarnt. (Weshalb ich übrigens überhaupt keine Lust aufs Buch hatte! *g*)

     
    Lucina: Ist notiert als Wunsch. Was Duran angeht, kann ich dir aber schon mal verraten, dass ich DEUTLICH mehr erwartet hatte. Und zu Sherry Thomas: Ich fand das Buch wirklich wieder klasse, im Gegensatz zu »His at Night«.

     
    Miss Bookiverse: Gut zu wissen, dass »Niemalsland« dein Lieblings-Gaiman-Buch ist. Ich hab Coraline gesehen und fand den Film total doof, und »Das Graveyard-Buch« hab ich abgebrochen, sowohl in der Buch- als auch in der Hörbuchversion.

     
    Natira: Ich bin selbst ganz erschlagen. Drei Wochen Urlaub sind aber wirklich die einzige Zeit im Jahr, wo ich es schaffe, so viel zu lesen – zuhause würde ich das nie hinkriegen. Und dauerhaft könnte ich das auch nicht; ich fühl mich schon jetzt ein klein wenig »überlesen«. Wahrscheinlich sieht die Oktober-Liste entsprechend schlecht aus! ;)

    Und auf die Buchsplitter freu ich mich sogar selbst schon (wahrscheinlich, bis ich dann dransitze! *g*).

    • Den Coraline Film fandest du doof? Wow, den fand ich super, besser als das Buch ;D Aber mit dem Graveyard Book konnte ich auch nicht so viel anfangen. Mit Gaiman ist das ein richtiges „hit or miss“, Stardust mochte ich noch sehr gerne (sowohl Film als auch Buch) und einige seiner Kurzgeschichten (Snow, Glass, Apples <3).

      • Ich muss ja gestehen, dass ich mich überhaupt kein bisschen mehr an »Coraline« erinnern kann, obwohl es noch gar nicht so lange her ist, dass ich ihn gesehen habe. Ich weiß nur noch, dass ich den Film total strange fand. (Ich bin offenbar konservativer, als ich das wahrhaben will! *g*)

        »Sternenwanderer« hab ich vor Jahren auch gesehen, den fand ich ganz nett. (Wobei ich auch an den keine rechte Erinnerung mehr habe.)

  • Natürlich habe ich dich vorgewarnt, ich weiß ja inzwischen, dass du genau sowas nicht magst. Und ich war mir nicht sicher, ob die anderen Elemente dich für all die Action ausreichend entschädigen würden. :D

  • Willkommen zurück! Ich hoffe, du hattest einen schönen und vorallem erholsamen Urlaub. :D

    Und eine Menge zu lesen hast du auch geschafft, da bin ich ja platt. Aber im Urlaub geht das ja meistens eher als wenn man arbeitet. ^^

  • Deutlich mehr erwartet, klingt ja so als ob dir der Roman noch schlechter gefallen hat als mir. xD Aber ich habe dich ja „vorgewarnt“ *g*

    Mal schauen, wie mir dann „Not Quite A Husband“ gefällt. Ich fand ja „His at Night“ super, dafür aber „Private Arrangements“ eher schlecht. ^^“

  • Welcome back! :-)
    Bin auf deine Meinungen von Lois Greiman und Jill Mansell gespannt, die dümpeln auch seit Jahren in meinem SuB rum.

  • Willkommen zurück aus dem wohlverdienten Urlaub!
    Und doch bin ich ein bisschen froh darüber, dass du wieder hier bist (bitte nicht hauen *g*), weil ich deine Nicht-Rezi-Posts doch vermisst habe :)
    liebe Grüße und ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende.

  • Willkommen zurück aus dem Urlaub! Hast du dich gut erholt? Ich hoffe es doch :)
    Bei deiner Rezension zu Schoßgebete war ich sooooo glücklich, dass ich der Neugier nicht nachgegeben habe. Das war mehr als die richtige Entscheidung.
    Schade, dass es nichts wird mit der Buchmesse, aber wenn man nicht vor Ort wohnt ist es auch sicher nicht so leicht, da hinzugehen, was? :/

    (Ach ja, da du vor einer Weile gefragt hattest: Ich blogge wieder ;) Danke für alles & die PM folgt morgen *hug*)

  • Winterkatze: Hast du denn die weiteren Bände gelesen? Sind die vergleichbar?

     
    animasoul: Danke! :) Ja, ich hatte einen sehr erholsamen Urlaub – mit viel Sonnenschein! Und du hast völlig recht, im Urlaub hat man mehr Zeit und den Kopf frei fürs Lesen.

     
    Lucina: Ja, ich hab das Duran-Buch etwas schlechter bewertet als du – dabei wollte ich dir gar nicht so recht glauben, dass der Roman nicht so gut ist! ;)

    Du fandest »Private Arrangements« doof? Ich bin entsetzt! *lach* Und haste »Delicious« schon gelesen?

     
    Sarah: Lass sie ruhig weiter dümpeln – vor allem im Fall von »Sommerkussverkauf« ist das m.E. absolut kein Verlust. Greiman ist okay, aber wirkt z.T. sehr bemüht.

     
    Melanie: Danke! Und ich hau dich nicht – im Gegenteil: Ich kann gut verstehen, dass dir die »bunte(re)n« Threads gefehlt haben! :D Wird sicher noch ein bisschen dauern, bis alles richtig angelaufen ist, aber kommt Zeit, kommt Abwechslung! :D

     
    Kathrin: Sehr gut erholt, ja!

    Was die Buchmesse angeht, war ich eigentlich von 2000–2009 jedes Jahr – schon berufsbedingt. Die Gespräche und Treffen wurden aber immer uneffektiver, und um Kollegen und Arbeitsgeber zu treffen, die ich eh in 99% der Fälle jederzeit zu Hause sehen könnte, muss ich mir das auch nicht geben.

    Und ich freu mich, dass du wieder bloggst! (Ich hatte es übrigens im Reader gesehen, hatte deinen Blog ja nie »aufgegeben«!)

    • Irina, das freut mich, dass du dich sehr gut erholt hast :)
      Die Gespräche auf der Buchmesse werden in der Tat von Jahr zu Jahr weniger und kürzer. Es ist nicht mehr wie früher, was? :/
      Ich hätt übrigens fast geheult als ich gelesen hast, dass du meinen Blog nicht aufgegeben hast und es gesehen hast *rotwerd* Ich war mir nie so sicher, ob das, was ich schreibe, überhaupt wer liest…

      • Du weißt aber doch, dass ich deinen Blog sein Jahren im Blick habe und (zumindest lesenderweise) immer zur Stelle bin, wenn er wieder aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist! :)

        Was die Buchmesse angeht, finde ich wirklich, dass es nicht mehr ist wie früher – aber es kommt halt auch darauf an, was man da will. Wenn da als Blogger hinfährt, um mal bei den Verlagen aufzulaufen sowie Autoren und andere Blogger zu treffen, ist das sicher eine super Gelegenheit.

        • Ich weiß ja! :) Und ich freu mich über jeden Kommentar. Aber manchmal… Manchmal bin ich mir halt echt unsicher :/ Aber das mit dem Dornröschenschlaf muss echt mal aufhören! LOL
          Ich mag die Buchmesse schon seit eh und je. Nur weiß ich auch einfach nicht, wie man da als Blogger bei Verlagen auflaufen soll ;) Mir gehts immer mehr um die Autoren und sonstige Leute. Auch wenn es mir zu anstrengend ist, meine Bücher mitzuschleppen für Autogramme.

          • Ich glaub ja, es konnte nicht schaden, die kommentierenden Blogger mit Antworten zu ermuntern! Dann würdeste auch mehr Resonanz kriegen und dir wäre klar, dass wir alle deinen Blog trotz der Dornröschenschlafeinheiten nicht vergessen haben! *gg*

            Und zur Buchmesse: Ich denke, dass inzwischen ganz viele Blogger bei den Verlagen vorbeischauen, deren Bücher sie rezensieren. Dass dir das Bücherschleppen zu arg ist, kann ich mir gut vorstellen! Die Messe ist ja so schon anstrengend genug! :D

            • LOL Ich arbeite mich gerade durch die Kommentare von gestern. Nur war ich etwas platt. Die 2 Tage davor waren leider ess-intensiv und gestern war ich dann im Futterkoma ;-) (Meine Oma hatte am So Geburtstag und mein Onkel war da – der ist Koch… :O) )

              Wegen der Buchmesse: Ach sooo, das meinst du! Ich rezensiere ja nicht direkt für die Verlage, von daher ;-) Ich würd wenn wohl nem ehemaligen Dozenten Hallo sagen & sonst kenne ich da von den Verlagen sowieso niemanden. Und auf der Buchmesse den Blog vorzustellen – irgendwie seltsam, oder? Das würd ich mich nicht trauen… Und ja, die Messe ist echt anstrengend. Hinterher tun mir immer die Füße weh, egal wie bequem die Schuhe eigentlich sind :D

  • Den dritten Band habe ich noch vor mir. Der zweite krankte in meinen Augen etwas an dem „zweite Band“-Problem. *g* Er war nicht schlecht, hatte wieder diese Mischung aus dem was mir gefällt und dem was dir gefällt ;), aber insgesamt fand ich ihn etwas unbefriedigender als den ersten Teil, da er vor allem den Übergang zum Rest der Geschichte bildet.

  • Oh je, das Zweite-Band-Problem … klingt ja nicht so ermutigend. In jedem Fall werde ich wohl erst weiterlesen, wenn ich beide Bücher hier habe.

  • Tja, siehst du, manchmal habe ich halt doch Recht. :P Meine Meinung deckt sich zwar nicht immer mit meiner, aber teilweise kannst du mir ruhig glauben *g*

    „Delicious“ habe ich auch noch nicht gelesen, irgendwie klingt der Klappentext so langweilig. ._. Aber „Private Arrangements“ fand ich tatsächlich eher doof, die Geschichte konnte mich überhaupt nicht fesseln und bis auf die Rückblicke auch nicht berühren. :O Mal schauen, wie ich die anderen Romane von ihr finde, wenn ich die auch alle nicht so gut finde, sollte ich mir vielleicht Sorgen machen. xD

  • Ich glaub dir durchaus, auch wenn sich unsere Meinung nicht immer hundertprozentig deckt! Aber dass ein Duran-Buch nicht sehr gut sein soll, WOLLTE ich einfach nicht wahrhaben! :)

    Was Sherry Thomas angeht: Ich fand »Delicious« nett, aber mir war es im Aufbau »Private Arrangements« zu ähnlich, und auch sonst hatte es ein paar Macken für mich. Ich würde dir insofern eher zu »Not Quite a Husband« raten. (Andererseits scheinen sich unsere Geister bzgl. Sherry Thomas sehr zu scheiden, vielleicht machste es besser anders herum! *gg*)

  • Nachher weiß man es immer besser. ^^ Ich bin mir jetzt echt unsicher, ob ich noch einen Roman von Duran ausprobieren sollte, die anderen Klappentexte klingen alle so nichtssagend. Welchen Duran würdest du denn noch empfehlen können?

    Na, wenn wir bei Sherry Thomas immer gegensätzlicher Meinung wären, kann man sich ja auf die Meinung des Anderen auf „verlassen“. xD Da meine Historicals alle nicht in meiner Nähe sind muss ich mich leider mit Contemporary Romances zufrieden geben, bei denen ich bis auf zwei der vier Romane von Julie James bisher auch alle blöd/geht so fand. Ich brauch endlich mal wieder ein Lesehighlight. :/

  • Eigentlich ist es Durans Spezialität, aus nichtssagenden, hundertmal durchgenudelten Plots eine tolle Geschichte zu machen. Von Durans anderen Werken hat mir »Wicked Becomes You« (Rezension) am besten gefallen, das übrigens das am wenigsten schwermütige ihrer Bücher ist. Die meisten anderen mochten aber m.E. »Bound by Your Touch« (Rezension) am liebsten.

    Fandest du zwei der vier Julie-James-Romane blöd und die anderen beiden doof? Oder kennste die anderen beiden noch nicht?

  • Nicht das „Wicked Becomes You“ für mich ein einmalig gutes Duran-Erlebnis wird. Wenn ich meinen SuB etwas abgebaut habe werde ich wohl für „Bound By Your Touch“ entscheiden, die Geschichte klingt ja recht gut. ^^ Wenn mir der Roman nicht gefällt, lasse ich wohl erst einmal die Finger von einem Duran… :/

    Ich hab alle gelesen. Ich fand den ersten und den vierten Julie James nicht so toll, aber noch gut im Vergleich zu den Romanen die ich von Nora Roberts oder Susan E. Phillips gelesen habe. xD Die beiden anderen fand ich aber super, sie waren nicht außergewöhnlich, aber die Liebesgeschichte konnte mich irgendwie doch fesseln. :D

  • Ich hab bislang ja nur einen einzigen Julie-James-Roman gelesen und fand den sehr nett, wenn auch nicht überragend (in Punkten: 11). Bei Nora Roberts glaube ich, dass es sehr davon abhängt, welches Buch man erwischt, und was SEP angeht: Auch von ihr hab ich nur einen Roman gelesen, »Ausgerechnet den« (OT: »It had to be you«), den ich aber wirklich gut fand und dem ich 12 Punkte spendiert hab. War »Heaven, Texas« dein erster Roman von ihr? Das ist eines ihrer Frühwerke, oder? Vielleicht nicht gerade die beste Wahl …

    Und zu Duran: Wenn dir »Bound by Your Touch« tatsächlich auch nicht gefällt, ist das sicher die richtige Entscheidung, erst mal andere Autoren auszuprobieren! :)

  • Deiner Rezi zu „Just The Sexiest Man Alive“ kann ich nur zustimmen, ich fand den Anfang auch echt zäh und dann wird es fesselnder. Ich fand allerdings „A Lot Like Love“ noch schlechter, ich hoffe Julie James nächster Roman wird besser. ^^

    Von Nora Roberts habe ich ja auch schon gute Romane gelesen, die Ring-Trilogie mochte ich echt gerne. Aber das ist auch 3 Jahre her und wer weiß, ob sie mir heute immer noch gefallen würde. ._.
    Ich hab davor auch nur einen SEP gelesen, ich glaub ihren allerersten Roman „Mitternachtsspitzen“, ein Historical der wohl neuaufgelegt wurde. Ist aber schon Ewigkeiten her und damals fand ich ihn gut. xD

    Verdammt, ich brauch ein gutes Leseerlebnis. Zur Zeit gefällt mir ja gar kein Roman und alles langweilt mich. :/

  • Lucina: Dann zählst du »Just the Sexiest Man Alive« zu den beiden schlechteren Romanen der Autorin?

    Und deinen Satz über Nora Roberts und SEP hab ich total falsch verstanden. Ich dachte, du hättest die beiden Autorinnen erstmals gelesen und für blöd befunden. :)

    Ansonsten: Vielleicht brauchste einfach mal ne Lesepause – und danach gehts bestimmt wieder aufwärtst! Wieso haste eigentlich alle deine Histricals nicht zur Hand? Hast du nicht nen Kindle, da hat man doch immer irgendwas zur Hand, notfalls kauft man sich was! ;)

  • Genau, da bin ich aber wohl alleine mit meiner Meinung, soweit ich das gesehen habe finden die meisten „Just The Sexiest Man Alive“ mit am Besten. ^^ Aber ich bin mir nicht sicher, ob dir die anderen Bände auch besser gefallen würden. Der zweite Roman ist sehr einseitig auf die Liebesgeschichte fixiert und es gibt viele Missverständnisse *g* Naja, dann schon eher der dritte Roman von ihr, es gibt auch ein großes Missverständnis, aber es gibt einen kleinen Kriminalplot, weshalb ich die Geschichte einfach spannender fand. :D

    Es war ja quasi ein einmaliges Lesen. Nach 3/4 Jahren kann man Autoren doch gar nicht mehr einschätzen, wie ich auch bemerkt habe. ^^ Naja, ich hab mich von den vielen Fans wohl beeinflussen lassen…

    Lesepause wäre sicher gut, aber ich hab nur noch eine Woche frei und will die Zeit irgendwie nutzen, bevor die Uni wieder losgeht und ich nicht mehr zum lesen komme. :D Weil ich die blöderweise alle zu Hause (also dem anderen zuhause) gelassen habe *grummel*, außer „Brennende Finsternis“, aber mit uns beiden lief es ja auch eher schleppend. xD
    Natürlich, da habe ich mehr als genug drauf, aber immer wenn ich das Ding sehe bekomme ich eine Krise und verfluche es. Okay, so schlimm ist es noch nicht, aber ich hab keine Lust etwas auf dem Kindle zu lesen, das ist dann wieder so anstrengend. Aber vielleicht sollte ich mich überwinden, das Ding ist schließlich zu lesen da. xD

  • Ich hab ja eigentlich keine Probleme damit, wenn der Fokus ausschließlich auf der Liebesgeschichte liegt – im Gegenteil! Doofe, überflüssige Missverständnisse, die mit einem Gespräch aus der Welt zu schaffen wären, mag ich allerdings bekanntermaßen eher weniger! *g* Wirst du die Bücher noch renzensieren? Falls nein: Magste dich an ne Punkte-Wertung trauen?

    Da haste recht: Der Geschmack ändert sich tatsächlich im Laufe der Zeit, insofern kann es gut sein, dass man Autoren, die man vor zig Jahren mochte, heute auch noch mag. Andererseits entwickeln sich die Autoren ja auch weiter, insofern besteht Hoffnung, sofern man zu ihren aktuellen Büchern greift! :)

    Hm … du und dein Kindle, ihr scheint ja echt keine guten Freunde zu sein! Schade!

  • Ich will noch eine Rezension schreiben, die Stichpunkte sind schon fertig, jetzt muss ich nur noch die nötige Motivation zusammenraffen. *g*
    Genau, doofe und überflüssige Missverständnisse, die mit einem Gespräch aus der Welt zu schaffen wären gibt es in beiden Romanen, nur bei dem einen Roman kommt das Gespräch schneller als beim anderen :D

    Ja, die Freundschaft ist gerade etwas zerrüttet, ich gebe ihm etwas die Schuld an meiner Leseunlust *g* Aber das wird schon wieder, wir raffen uns schon noch zusammen, ich muss nur ein spannendes Buch anfangen… hoffe ich. ^^

  • Bin sehr gespannt auf deine Rezension(en) zu Julie James! Du schaffst das, das machste doch mit Links! *motivier*

    Zum Kindle: Vielleicht verdonnerste ihn einfach zur Strafarbeit? Manchmal brauchts aber auch einfach wirklich eine ausreichende Motivation – ein besonders gutes Buch z.B., das einen bei Laune hält, bis man sich an das neue Spielzeug gewöhnt hat. :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>