Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[An- und Ausgelesenes] Oktober 2012 und Ausblick: Nix geht mehr

Ihr Lieben,

wie ihr wohl gemerkt habt, ist es in letzter Zeit relativ ruhig hier geworden. Beruflicher Stress, jede Menge private Termine sowie ein paar gesundheitliche Problemchen haben mich lahmgelegt und meine Lust aufs Bloggen ist gesunken und gesunken und gesunken. Das liegt zum einen daran, dass ich gar nicht wirklich zum Lesen komme und dementsprechend auch nicht recht motiviert bin, mich mit buchigen Themen zu befassen. Zum anderen kann und will ich meine knappe Freizeit nicht weiterhin in so hohem Maße in den Blog stecken, der ja letztendlich nur ein Hobby ist und von ein paar Euro durchs Partnerprogramm und einem Rezensionsexemplar alle Himmeljahre mal nichts einbringt.

Ich werde den Blog nicht schließen, aber ich werde den Output im Vergleich zu früher deutlich drosseln. Darüber hinaus will ich nur noch Bloggen, wenn ich Lust und Zeit und was zu sagen habe, d.h. ich werde mich nicht länger mit einer Vielzahl zeitintensiver regelmäßiger Features belasten, die mir den Spaß am Bloggen endgültig nehmen. Deshalb muss neben [Cover Weekly] und der [Buchbeichte] leider die allseits beliebte Rubrik [Druckfrisch] bis auf Weiteres dran glauben, zumindest in der bisherigen Form. Bestimmt werd ich hin und wieder ein paar druckfrische Highlights sowie die eine oder andere interessante Vorankündigung posten, aber um die 200 Bücher im Monat werde ich definitiv nicht mehr vorstellen – diese Rubrik ist einfach zu groß geworden, um sie neben allem anderen zu bewältigen. Die [Buchsplitter] werde ich erst mal weiterführen – mit einem regelmäßigen Feature kann ich wohl umgehen. Ich hoffe, dass durch diese Maßnahmen die Lust am Bloggen irgendwann zurückkehrt, die mir gerade fast gänzlich abhanden gekommen ist.

Mir ist natürlich klar, dass mich vor allem die Einstellung von [Druckfrisch] jede Menge User und noch mehr Klicks kosten wird, aber das ist mir ehrlich gesagt egal, denn der Blog darf nicht weiterhin eine solche Belastung sein, wie er es in letzter Zeit war. Ich hoffe, dass ein paar von euch mich trotzdem weiterhin besuchen und ein paar Kommentare dalassen. Und vielleicht starte ich ja auch zu ganz neuen Höhen, wenn ich erst mal einen Teil des Ballasts abgeworfen habe! ;)

 

 

Abschließend noch meine klägliche Leseliste für den Oktober:

 
Ausgelesen:

• Kat Kacvinsky: Dylan und Gray – 15/15 (Rezension)
• Kat Kacvinsky: Second Chance – 11/15
• Jennifer Ashley: Kein Lord wie jeder andere – 8/15 (Rezension folgt)

 
Angelesen:

• E.L. James: Shades of Grey 1 – Geheimes Verlangen
• Winifred Watson: Miss Pettigrews großer Tag

22 Kommentare zu [An- und Ausgelesenes] Oktober 2012 und Ausblick: Nix geht mehr

  • Ich weiß, ich wiederhole mich, aber so ein Blog ist eben nur ein Hobby und ein Hobby sollte Spaß machen und nicht Verpflichtung sein! :)

    Und da ich deinen Blog mag, hoffe ich, dass der Spaß sich demnächst wieder einstellt. Bis dahin kann ich sehr gut mit einem „abgespeckten“ Programm leben und mich über jeden Beitrag von dir freuen (auch wenn ich manchmal nichts zu kommentieren habe).

    Unabhängig vom Blog drücke ich dir die Daumen, dass du in den kommenden Monaten mal etwas weniger Stress hast, die gesundheitlichen Probleme endlich aufhören und der Spaß am Buch wiederkommt. :)

  • Marina Zetzmann

    Ich werde mich über jeden Beitrag von dir freuen und regelmäßig reinschauen was du treibst. Meine Kommentare waren sehr selten aber deine Seite habe ich regelmäßig besucht. Ich hoffe du findest deine Lust am lesen wieder auch wenn du sie in diesem Maße nicht mehr mit uns teilst, meinem Konto bekommt das bestimmt besser. Alles Gute für dich.

    Marina

  • Ich versteh das absolut! Der Blog ist ein Hobby und sollte Spaß machen und wenn das nicht mehr der Fall ist MUSS man einfach zurücktreten! Es bringt nichts,wenn man sich dann zum Posten verpflichtet fühlt. Andere Dinge sind auch einfach wichtiger! Schön, dass du das Bloggen nicht ganz einstellst, das Reduzieren kann ich absolut nachvollziehen!
    Ich hoffe, der November bringt für dich etwas mehr Ruhe und dass das mit den gesundheitlichen Problemen wieder in Ordnung kommt. *drück*

  • Wenn ein Hobby zu einem freudlosen Muss geworden ist, dann ist es höchste Zeit, etwas zu ändern. Und wenn dazu noch gesundheitliche Probleme und viel Arbeit kommen, dann ist es kein Wunder, das du kürzer treten willst.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, das es dir bald besser gehen wird. Nicht wegen dem Blog, sondern für dich selber. Ich freue mich weiterhin auf deine Beiträge, auch wenn es wenige sind. ;-)

  • Ach Mensch, schade, dass dein Leben gerade so vollgepackt ist. Aber ich kann deinen Entschluss gut verstehen und bleibe auch bei weniger Beiträgen treuer Besucher. Ich bin soosososos froh, dass die Buchsplitter erhalten bleiben, die sind meine liebste Kategorie auf deinem Blog :)

    Ich wünsch dir ein bisschen Erholung im Privat- und Berufsleben, so dass du auch mal wieder ganz relaxt ein Buch genießen kannst.

  • Silke

    Ich hoffe Du kannst dein Leben in naher Zukunft etwas entschleunigen und das deine gesundheitlichen Beschwerden weniger werden. Ich lese deinen Blog auch in abgespeckter Form recht gern und freue mich wie Miss Bookiverse das die Buchsplitter erhalten bleiben.

    Fühl Dich virtuell gedrückt, LG Silke

    PS. Ich bin grade beim 3. Shades-Teil, da kommt noch einiges auf Dich zu ;-))

  • Immer wieder gut zu lesen, dass es nicht nur mir zu so geht! ;-) So viel Spaß es auch macht – Bloggen, Rezensionen, in Neuerscheinungen stöbern und diese Vorstellen, Artikel schreiben, Interviews führen – irgendwann kommt man an einen Punkt an dem nichts mehr geht und man total überfordert ist von den eigenen Ansprüchen. Ich komme mit Happy End Buecher regelmäßig dort an. *ggg* Dann muss ich immer wieder mein Motto „ich kann, muss aber nicht“ ausgraben; um mich zu erinnern, dass das alles Spaß machen soll und keinen Stress.

    In diesem Sinne, mich als Fan deiner Seite verlierst du nicht, dazu lese ich dich und deinen Blog viel zu gerne. ;-)

    LG Anke

  • Es ist zwar sehr schade, dass jetzt ein paar Kategorien dranglauben müssen (wobei mich die Buchbeichte z.B. mehr interessiert hat als Druckfrisch und ich sie dementsprechend mehr vermissen werde), aber ich kann sehr gut verstehen, dass du deinen Output etwas drosselst. Mir geht es ja selber ähnlich, alle Jubeljahre eine Rezension, mehr ist bei mir ja gerade auch nicht los. Ich hätte zwar Lust zum Bloggen, aber meine spärliche Freizeit nutze ich dann doch lieber zum Bücher lesen als zum über Bücher schreiben (und da ich leider niemand bin der in 15 min. eine Rezension runterschreiben kann oder sich ggf kurzfassen, lass ich es dann irgendwie ganz…). Und wenn es dann wie dir gerade nicht einmal wirklich viel Spaß macht, dann sollte man sich echt nicht dazu zwingen.
    Und mein Gott, dann verlierst du halt ein paar Leser, was soll’s, mir würde das nichts ausmachen und dir hoffentlich auch nicht. Davon geht die Welt nicht unter und solange ich dich weiterlese hast du ja noch deine wichtigste Leserin. *lach*
    Es sind nur Klicks und Leser, dafür führe ich jedenfalls meinen Blog nicht primär (und besonders wenn man keinen Spaß mehr daran hat, sollte man nicht nur wegen Lesern und Klicks weitermachen, das bringt doch niemanden etwas!)

    Am Anfang hatte ich ja wirklich Angst, dass du den Blog schließen würdest. *schock* Das hättest du mir echt nicht antun können, da kann ich mit einem abgespeckten Programm mehr als gut leben. :O
    Ich wünsche dir für die nächste Zeit weniger Stress, damit du dann hoffentlich die Vorweihnachtszeit gut genießen kannst und eine gute Besserung was deine Gesundheit angeht. :)

  • Also egal wie du weiter machst, ich bleibe dir als Leser ganz sicher erhalten :)
    Hoffentlich macht dir das Bloggen bald wieder mehr Spaß, ein Hobby darf wirklich nicht zur Belastung werden. Aber vor allem wünsche ich dir natürlich gute Besserung!!

  • Aly

    Zuerst einmal Dir alles Gute! Und dann: ich bleibe Dir an den Pixeln kleben, egal wann Du schreibst. Es ist allemal lesenswert. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du bald wieder Spaß daran hast.

  • Mich hast du grade auch sehr erschreckt – mein erster Gedanke war nämlich ebenfalls, dass du ganz aufhören willst und das täte mir schon sehr Leid. Und ich habe schon immer bewundert, wie viel Arbeit du in diese Kategorien gesteckt hast! Kein Wunder, dass du dich in der Hinsicht irgendwann ausgebrannt fühlst und ein Blog sollte einfach nicht zur Verpflichtung werden. So freue ich mich auch weiterhin über jeden Post von dir, auch wenn es mal weniger sind oder du eben einige der Kategorien auf Eis legst.

    Ich wünsche dir für dein Berufs- und Privatleben alles Gute, dass du eine Ausgewogenheit findest und natürlich gute Besserung!

  • ClaudiaGC

    Ich muss zugeben, ich hatte auch eine Schrecksekunde. Ich freue mich auch über wenige Posts, wenn sie so gut und unterhaltsam sind wie deine. In erster Linie ist deine Gesundheit und dein Wohlergehen wichtig und nicht dieser Blog!
    Ich hoffe, dir geht es bald wieder besser und du erholst dich gut!

  • Mir hast du auch einen Schreck eingejagt! Ich kann dich sehr gut verstehen, auf meinen Blog sieht es ja momentan auch nicht besser aus. Letztlich nützen die höchsten Klickzahlen nichts, wenn man keine Lust hast. Also fühle dich mal gedrückt und du kannst dich ruhig mal bei mir melden, wenn du magst :)

  • Vielen Dank für euer Verständnis und euren Zuspruch! Ihr seid die Besten! :))

    Nur mal sicherheitshalber: Mir gehts nicht schlecht. Ich hab nur gerade wahnsinnig viel zu tun, weshalb ich das Bloggen in der bisherigen Form einfach nicht mehr leisten kann. Und die Leseunlust liegt einfach nur daran, dass ich gerade beruflich nach einer eher lauen Phase sehr viel Korrektorats- und Lektoratsarbeit leiste und dann abends gern mal was anderes mache als lesen. :)

    Und dann sagt ja auch Lucina was sehr Wahres: Manchmal möchte ich die rare Freizeit lieber zum Lesen nutzen als zum Bloggen. [Druckfrisch] mit so vielen Büchern sowie die [Buchsplitter] fressen locker vier, fünf Stunden die Woche – und da ist die Vorbereitungszeit noch nicht eingerechnet. Das ist zu viel, neben allem anderen.

    Lucina: Es wird ganz sicher weiterhin Buchbeichten geben. Aber halt nicht regelmäßig und zu fixen Terminen! :)

  • Ich kann mich nur anschließen, lieber eine abgespeckte Version als gar keine :) Auch wenn ich mittlerweile, leider, nur noch wenig kommentiere, lese ich jeden deiner Beiträge und freue mich auf zukünftige, egal wie viele :)

  • Ich bleibe Dir natürlich auch gern weiterhin treu! Deine Persönlichkeit macht schließlich Deinen Blog aus, und die geht ja nicht wegen Deinen Features verloren. ;)

    Ich verstehe Deine Entscheidung vollkommen, momentan stecke ich in einer ähnlichen Phase. Wenn die Freizeit knapp wird, dann möchte man die natürlich so nutzen, wie es einem gerade beliebt. Deine Kategorien waren sicherlich sehr zeitaufwendig, ich hatte ja in der Vergangenheit gerade mal ein wöchentliches Feature und selbst das wurde mir schon zu anstrengend. ^^ Dennoch kann ich Dir gar nicht sagen wie sehr ich mich darüber freue Deine Splitter weiterhin zu haben. ^^ Und Deine Buchbeichten werden mir auch fehlen. :)

  • Chrissi

    Also erstmal, Bloggen sollte ein Hobby sein und nicht zur „lästigen“ Pflicht verkommen. Klar ist für mich als Leser gerade die Druckfrisch oder auch die Buchsplitter-Sparte wahnsinnig interessant, aber ich glaube jeder sieht, dass dafür jede Menge Arbeit nötig ist und man auch nicht in jedem Lebensabschnitt die Zeit dafür hat.
    ich freue mich trotzdem über jeden Post von dir und werde dem Blog auch weiter treu bleiben. Also mach einfach weiter so!

  • Hauptsache du bleibst uns in irgendeiner Form erhalten :)

  • Ich kann mich den Vorrednern eigentlich nur noch anschließen. Natürlich werde ich deinen Blog weiterhin verfolgen, auch wenn ein paar Kategorien wegfallen. Dass die Buchsplitter bleiben, freut mich sehr, über DIESEN Wegfall wäre ich am traurigsten gewesen :-)

  • Danke! :)

    Irgendwie stell ich jetzt schon fest, dass ich mich vor allem wegen des Abstoßens der Druckfrisch-Rubrik wie befreit fühle. :))

  • natira

    Auch ich schließe mich meinen Vorredner an :) Wenn Dein Privatblog anfängt, Dir „Magenschmerzen“ zu machen, weil Du ihn als Stress empfindest, läuft eindeutig etwas schief. Lieber weniger, dafür – wie immer bei Dir – (über) für Dich interessante oder Dir wichtige Dinge posten! Have fun! :D
    Liebe Grüße und alles Gute! Wir lesen uns :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>