Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Keine Rezension] Jillian Stone: An Affair With Mr. Kennedy

The Gentlemen of Scotland Yard, #1

Klappentext:
London, 1887. Part stoic gentleman, part fearless Scotland Yard man, Zeno „Zak“ Kennedy is an enigma of the first order. For years, the memory of a deadly bombing at King’s Cross has haunted the brilliant Scotland Yard detective. His investigation has zeroed in on a ring of aristocratic rebels whose bloody campaign for Irish revolution is terrorizing the city. When he discovers one of the treacherous lords is acquainted with his free-spirited new tenant, Cassandra St. Cloud, his inquiry pulled him unexpectedly close to the hear of the conspiracy — and into the arms of a most intriguing lady.

Cassie is no Victorian prude. An impressionist painter with very modern ideas about life and love, she is eager for a romantic escapade that is daring and discreet. She sets her sights on her dour but handsome landlord, but after she learns their meeting was not purely accidental, she hardly has a chance to forgive her lover before their passionate affair catapults them both into a perilous adventure.

Kommentar:
Obwohl mir das Cover überhaupt nicht gefällt, hat das Debut von Jillian Stone sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Die Kombination aus viktorianischem Liebesroman und Scotland-Yard-Krimi klang perfekt für mich – leider hat sie tatsächlich aber überhaupt nicht funktioniert.

Es ist immer schon kein gutes Zeichen, wenn ich mich nicht zum Weiterlesen aufraffen kann, nachdem ich das Buch einmal weggelegt habe. Oder wenn ich zu lesen beginne, mir aber fünf Minuten später was wahnsinnig Dringendes einfällt, was ich unbedingt schnell im Internet nachschauen muss. Oder wenn ich gar anfange, andere Bewertungen zu sichten und nach negativen Rezensionen zu suchen, bevor ich ein Buch beendet habe. Nicht umsonst hab ich fast zwei Wochen an »An Affair With Mr. Kennedy« herumgelesen.

Ich könnte gar nicht sagen, dass das Buch schlecht ist, es ist nur einfach absolut nichts für mich gewesen. Der Krimiplot hat mir rein thematisch überhaupt nicht gefallen und der Aufbau hat mich nicht überzeugt. Damit hätte ich leben können, wenn wenigstens der Romanceanteil gut gewesen wäre. Das war aber mitnichten der Fall – die Lovestory lief superglatt, komplett konfliktfrei und bietet außer einem Hauch sexueller Spannung zu Beginn nichts Mitreißendes. Die Protagonisten empfand ich als ganz sympathisch, aber dennoch hab ich mich mit ihnen gelangweilt – selbst mit der fortschrittlichen bis rebellischen Cassie.

Vielleicht hätte ich vorher wissen sollen, dass das Buch als »Historical Romantic Suspense« eingeordnet wird, dann wäre ich auf der Hut gewesen, denn Romantic Suspense und ich passen einfach nicht zusammen. Ganz ausschließen würde ich dennoch nicht, Band 2 noch eine Chance zu geben, weil mich die Geschichte des selbstzerstörerische Detective Rafe Lewis interessieren würde; vielleicht kann ich das Buch ja wieder bei Buchticket ergattern! (Claudia?! *g*)

Fazit:
5/15 – Selten so gelangweilt.

 

 

Serieninfo:
01 An Affair With Mr. Kennedy
02 A Dangerous Liaison with Detective Lewis (August 2012)
03 A Private Duel with Agent Gunn (2013)

4 Kommentare zu [Keine Rezension] Jillian Stone: An Affair With Mr. Kennedy

  • ClaudiaGC

    Du sprichst mir aus der Seele! :) Mir ging es ähnlich, deswegen ist es bei TT gelandet.
    Das zweite Buch scheint erst Mitte/Ende des Jahres zu kommen. Mal schauen, ich denke an dich… ;)

    Wie sieht es bei Fifty Shades aus? Ich will das so garnicht lesen (mir geht der ganze Hype um diese Bücher auf den englischen Blogs mächtig auf den Geist), aber deine Meinung interessiert mich.

    • Claudia: Ja, Buch 2 kommt im August – wäre toll, wenn du an mich denken würdest, falls du es wirklich nicht behältst.

      Kennst du eigentlich ihre paranormale Serie?

  • Ach, schade, dass es dir nicht gefallen hat. ;) Wir haben da irgendwie einen etwas entgegengesetzten Geschmack, was?
    Ich werde den zweiten Band auf jeden Fall lesen. ;)

    • Anna-Lisa: Ja, scheint so, zumindest teilweise. Aber ist ja nicht so schlimm, zumal ich zumindest anhand deiner Rezensionen trotzdem ganz gut einschätzen kann, ob mir ein Buch gefallen könnte oder nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>