Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Aus- und Angelesenes] April 2011

Wie bereits im März-Statistik-Thread geunkt, hat sich der April durch viel Arbeit und wenig Zeit zum Lesen ausgezeichnet. Ich habe gerade mal drei Bücher gelesen und zwei weitere angefangen, aber nicht beendet – das dürfte wohl der bisherige Lesetiefpunkt sein.

 
Ausgelesen:

• Rachel Hawkins: Dunkle Magie – 9/15
• Delilah Marvelle: Prelude to a Scandal – 4/15
• Sophie Kinsella: Sag’s nicht weiter, Liebling – 14/15

Angelesen:

• Simone Elkeles: Du oder das ganze Leben – noch dabei
• Virginia Ironside: Nein! Ich will keinen Seniorenteller – beiseitegelegt, aber (noch) nicht gänzlich abgeschrieben; hat mich gerade nur überhaupt nicht gefesselt, geschweige denn amüsiert.

Wie man sieht, war der Monat nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ nicht gerade ein Highlight. Der Kinsella-Roman war toll, aber das Marvelle-Buch war eine grandiose Enttäuschung, und von Hex Hall hatte ich mir auch mehr versprochen.

 
In den Regalen:

• Zugänge (KW 13–16): 16 (13 deutsche und 3 englische Bücher)
— Kauf/Neuware: 0
— Kauf/Second Hand: 11
— Tausch: 4
— Geschenk: 1

• Aussortiert: nix, soweit ich mich erinnere

 
Challenges:

• Sookie-Stackhouse-Challenge: nix gelesen
• »I’m in … Englisch«-Challenge: April-Soll erfüllt
• A–Z-Challenge: 1 neuer Buchstabe, damit insgesamt 17 Buchstaben erreicht

 
Was bringt der Mai?

Viel Arbeit und wenig Zeit zum Lesen – da kann ich mich leider nur wiederholen. Ich hoffe, ich kriegs wenigstens geregelt, »Eleven Scandals« von Sarah MacLean zu lesen (falls das Buch denn irgendwann noch hier eintreffen sollte!), aber ich nehm mir besser für Mai gar nichts vor. Da ich derzeit selbst an den Wochenenden arbeite, ist das wohl auch besser so.

Ich schätze, auch was das Bloggen sowie das Bloglesen und Kommentieren bei Euch angeht, werde ich erst mal noch etwas langsamer treten. Ich hoffe, ihr seht es mir nach! Ab Juni sollte es wieder besser werden! :)

8 Kommentare zu [Aus- und Angelesenes] April 2011

  • Von dem Seniorenteller kann ich dir eigentlich nur abraten. Selten beknacktes Buch.

  • Böse Arbeit, aber der Stress geht auch wieder vorbei. Umso schöner wird es sein, wenn du Ende des Monats (?) wieder mehr Zeit zum Lesen und darüber Schreiben hast. :)

  • Maren: Mein Eindruck von dem Buch war bislang auch nicht besonders gut. Ich hab mich furchtbar gelangweilt – und mich gefragt, ob ich vielleicht noch zu jung dafür bin.

    Winterkatze: Ja – und das Ende ist ja einigermaßen absehbar; einen Monat werd ich schon überstehen. Ich hoffe ja nur, ich »verlier« euch nicht zwischenzeitlich alle! :)

  • „Ich hoffe ja nur, ich »verlier« euch nicht zwischenzeitlich alle! :)“

    Pfff, ein Monat mit weniger Aktivität ist doch kein Grund dich zu verlassen. ;)

  • Ja, zu jung kann durchaus sein. Mir kam sie ein bisschen vor wie eine Art Bridget Jones für Omas. Hab das Buch auch rezensiert, ist aber schon eine Weile her.

  • Ich kann’s sowas von nachvollziehen, der Mai sieht bei mir genauso aus! ;) Aber vielleicht kommt man zwischendurch ja doch mal zum Lesen. ;)

  • Anna-Lisa: Es ist nicht so, dass ich abends keine Zeit zum Lesen hätte. Ich hab dann nur einfach keinen Bock und glotz lieber dumpf vor mich hin bzw. auf den Fernseher. :D

  • Maren: Deine Rezension bestärkt meinen Eindruck … Vielleicht sollte ich das Buch meiner Mutter zum Muttertag mitschicken. Obwohl, dann isse beleidigt. Ich schick ihr lieber Lori-Handeland-Bücher! *g*

    Winterkatze: *hach*

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>