Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Angelesen] Suzanne Collins: Tödliche Spiele

So, mal schauen, was ihr mir da alle aufgequatscht habt – ich hab gerade in der Wanne die ersten Seiten von »Die Tribute von Panem« gelesen. Und es ist guuuuut! Aber trotzden die Frage: War eigentlich außer mir jemand anfangs der Meinung, der Ich-Erzähler sei ein Junge?!

Inhalt:
Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta?

Erster Satz:

Als ich aufwache, ist die andere Seite des Bettes kalt.

16 Kommentare zu [Angelesen] Suzanne Collins: Tödliche Spiele

  • Nein. War für mich von Anfang an ein Mädchen. *gg* Wie kommst darauf, dass es ein Junge sein könnte?? Ö____Ö

    Ach ja, das Buch hatte ich innerhalb von sechs Stunden durch… *hihihi* Mal sehen, wie dir das Gesamtwerk gefällt, wenn du damit fertig bist. Aber für mich ist es nach wie vor eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. ;)

  • Ich dachte auch nicht, daß der Ich-Erzähler ein Junge ist, ich wusste ja schon vorher, daß die Hauptfigur weiblich ist.
    Ich schließe mich übrigens den ‚Engelschören‘ an – das Buch kommt auf jeden Fall in meine Top 10 des Jahres. (Und jetzt schiebe ich den zweiten Teil, damit ich den Rest der Trilogie dann ohne Unterbrechung fertig lesen kann… :-))

  • Ich muss dich leider enttäuschen, dachte auch nicht, dass die Geschichte von einem Jungen erzählt wird.

    Freut mich aber, dass es dir gefällt! Wie weit bist du?

  • Moment mal?! Das steht ja schon bei zuletzt gelesen. Bist du etwa schon durch?

  • Nyfer

    Für mich sticht dieses Buch (und auch der zweite Teil dazu) stark aus der wachsenden Masse der YA-Novels heraus. Die Protagonistin ist sympathisch und nicht der typisch verkorkste, schlecht gelaunte Teenager, was ich sehr gut finde :D Ausserdem ist die Geschichte rasant und es passiert wirklich viel, hach, das vermisse ich heutzutage so. Bis auf den dritten Teil. Auf den hätte ich wirklich verzichten können =( Viel Spaß beim Lesen!

    • Nyfer: Ich bin zwar noch nicht durch, aber ich geb dir absolut recht – das Buch sticht absolut aus der breiten Masse heraus. Wahrscheinlich ist es auch genau deshalb so erfolgreich. Verstehe ich richtig, der dritte Teil hat dir nicht so gut gefallen?

      Herzlich Willkommen, überdies! :)

      • Nyfer

        Danke fürs Wilkommen :) Nun ja, der dritte Teil wurde recht früh angekündigt und da 1+2 recht spannend sind, habe ich natürlich auch darauf hingefiebert. Kann sein, dass ich nicht in der richtigen Stimmung war, um ihn zu lesen, aber er zog sich für mich wie Kaugummi… man hätte das ganze Buch in einem Kapitel darstellen können, und dafür wäre es kaum genug Inhalt gewesen.
        Es wirkte auf mich so, als wäre Teil 1 zuerst ein Standalone gewesen und irgend ein Verantwortlicher hätte gesagt: Pass auf, Trilogien sind gerade en Vogue, also machen wirs hier genau so. Und dann wurde Suzanne Collins mit irgendwelchen gemeinen Dingen erpresst und musste 2 und 3 dazu verfassen :D

        • Das klingt ja gar nicht gut … Aber ich hab schon mitgekriegt, dass es sehr gemischte Meinungen dazu gibt.

          Mich würde ja wirklich interessieren, ob die Geschichte ursprünglich als Trilogie angelegt war – der Stoff wäre absolut prädestiniert gewesen für einen Einzeltitel.

          • Also ich finde so wie der erste Teil endet, verlangt er eignetlich schon nach einer Fortsetzung. Da werden einfach so viele Dinge losgetreten, dass man wissen möchte wie es mit Panem weitergeht. Den 2. Teil fand ich auch äußerst gelungen, der 3. hat mir nicht so gefallen.

  • Ich hab echt keine Ahnung, wieso ich der Meinung war, ich hätte es mit einem männlichen Erzähler zu tun. Vielleicht, weil Katniss zu Anfang auf die Jagd geht – was ja eher Männersache ist.

    Stephie: Der erste Titel unter »zuletzt gelesen« ist der, den ich aktuell in der Mangel habe. Also nein, ich bin noch nicht durch. :)

  • Also würdest du es, nachdem was du nun schon gelesen hast, empfehlen?
    Ich bin so hin- und hergerissen, was diese Bücher angeht!

  • Na, wie weit bist du??

    Mir ist es aber nicht so vor gekommen, als ob es ursprünglich ein Standalone gewesen wäre, das passt auch nicht zum Ende und würde keinen Sinn ergeben.
    Teil 3 habe ich allerdings noch nicht gelesen, aber es dauert ja nicht mehr allzu lange!

  • Schön, dass es dir bisher gefällt :)
    Ich habe das englische Hörbuch gehört, von daher wusste ich von der Stimme her sofort, dass es ein Mädchen ist ;)

  • Stephie: Ja, ausgelesen. Ein Kommentar dazu folgt auch bald. Ich hab nur gerade ein furchtbar dringendes Projekt auf dem Schreibtisch und komm zu nicht viel anderem. (Zumal der Stress Termindruck mit Weihnachtsfeiern und diversen organisatorischen Dingen gegen Jahres nicht ganz ohne ist.)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>