Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Liz Carlyle: Ein unwiderstehlicher Halunke

Originaltitel: The Devil to Pay
MacLachlan Family, Book 1

Inhalt:
Sidonie Saint-Godard führt ein Doppelleben: Tagsüber bringt sie jungen Damen Benehmen bei, nachts wohlhabende Herren um ihr Vermögen. Als Schwarzer Engel nimmt sie Rache für all die Frauen, die von reichen Lords benutzt und fallen gelassen wurden. Stets tritt sie in Verkleidung auf. Keiner konnte sie bisher fassen, keiner kennt ihre wahre Identität. Doch als sie den berüchtigten Marquess of Devellyn seines wertvollsten Besitzes beraubt, wendet sich das Blatt. Ihr doppeltes Spiel wird zu einer Zerreißprobe, denn Devellyn erweckt in Sidonie eine ungeahnte Leidenschaft.

Kommentar:
Nicht sehr authentisch wirkende, aber sympathische Protagonisten in einer ganz netten, unterhaltsamen Geschichte, die allerdings besser klingt als sie ist. Sowohl den Figuren als auch dem Plot fehlt einfach der letzte Kick, um richtig toll zu sein und an andere Carlyle-Bücher anknüpfen zu können. Möglicherweise hat die Übersetzung ihren Teil zu meiner etwas gedämpften Begeisterung beigetragen; die oft recht derbe und mit modern anmutenden Ausdrücken angereicherte Sprache erschien mir an vielen Stellen sehr unpassend und hat mich mehrfach ziemlich irritiert. Wie häufig in solchen Fällen war Nicole Friedrich am Werk, der man vor dem nächsten Historical-Auftrag eventuell mal eine Geschichtsstunde verpassen sollte, damit sie ein wenig Gefühl für die Epoche bekommt.

Wertung:
9/15 – Obwohl die Story recht spannend und außergewöhnlich klingt, ist das Buch nur Durchschnittkost.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>