Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

Linda Howard: Aus dem Feuer geboren

Originaltitel: Inferno
Teil 1 der Raintree Series

Inhalt: 
Als Lorna in das Büro des Casinobesitzers Dante Raintree gebracht wird, fühlt sie sich plötzlich von einem seltsamen Zauber umgeben. Ein verzehrendes Feuer scheint in diesem Mann zu brennen, und sie ahnt, dass er ihre Gedanken lesen kann. Doch er spricht in Rätseln, wirft ihr vor, von den verfeindeten Ansaras zu sein. Und noch bevor Lorna sich einen Reim auf seine Worte machen kann, bricht im Casino ein Brand aus. Unverletzt entkommen sie beide den Flammen. Aber damit ist die Gefahr für Lorna nicht gebannt: Auf magische Weise ist sie von nun an an Dante gebunden der ihr das Geheimnis seiner Vergangenheit noch nicht enthüllt hat.

Kommentar:
Nicht richtig schlecht, aber eben auch nicht gut. Die Geschichte mag als Trilogie Potenzial haben, für sich genommen ist aber zumindest dieser erste Band total dünn – und zwar sowohl bezüglich des Umfangs als auch inhaltlich. Hinzu kommt, dass ich echt ein Problem mit den Protagonisten habe: Dante ist mir einfach viel zu sehr Macho, und die Art, wie er Lorna behandelt und ihr seinen Willen aufzwingt (und das nicht etwa kurzfristig!), ist schon äußerst fragwürdig. Nicht wesentlich mehr Verständnis kann ich für ihre lächerliche Kleinkinder-Racheaktion (Stichwort: Salz) und ihre Gedankengänge aufbringen, und beim Gespräch über eventuellen gemeinsamen Sex hörts dann für mich komplett auf. Die reden über diese »Angelegenheit« als würde es darum gehen, ein Kleidungsstück zu kaufen (»Ich weiß noch nicht, ob ich mit dir schlafen werde, Dante. Mal sehen, ob ich Lust habe. Falls ich mit dir schlafen sollte, dann jedenfalls, zu meinen Bedingungen und wann ich will.«). Haben die eigentlich schon mal was von gegenseitiger Anziehung und überwältigender Lust gehört? Scheint eher nicht so … Dieser Mangel an Leidenschaft mag Teil des Problems sein, das ich mit dem Buch hatte. 

Wertung:
6/15 – Der erste Teil der Raintree-Serie macht nicht wirklich Lust auf mehr, dafür gibt es einfach zu viele richtig gute Bücher in diesem Genre.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.