Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

Lisa Kleypas: Seduce me at Sunrise

2. Teil der Hathaway-Serie

Inhalt:
Kev Merripen begehrt die schöne Winnifred Hathaway, seit ihre Familie dem Jungen vor vielen Jahren das Leben gerettet und ihn bei sich aufgenommen hat. Doch der attraktive Roma wagt es nicht, zu seinen Gefühlen zu stehen – zu sehr fürchtet er, dass seine mysteriöse Vergangenheit Win zerstören könnte. Und dennoch leidet er unsäglich, als Win krank wird und die Familie zur Rehabilitation lange verlassen muss. Bei ihrer Rückkehr ist Meripen zu einem harten, unnachgiebigen Mann geworden, der zunächst jegliche Gefühle für sie vehement leugnet. Doch als sich herausstellt, dass Win inzwischen einen anderen Verehrer hat, ist eine Entscheidung unausweichlich: Der Roma muss sich entweder seiner Vergangenheit stellen und sich zu seiner Liebe bekennen oder Win für immer vergessen.

Kommentar:
Ich war skeptisch hinsichtlich des angekündigten zweiten Bandes der Hathaway-Serie, denn die schwächliche, kränkelnde Win und der unnahbare Roma Merripen schienen nicht gerade prädestinierte Helden eines Buches. Doch wie so oft kam es anders als gedacht – die beiden zählen zu den interessantesten und überzeugendsten Protagonisten, die mir in letzter Zeit begegnet sind. Sie geben einer Geschichte, die im Prinzip wenig Neues bereithält, das ganz Besondere, das das Buch zu einem Highlight macht.

Besonders trifft das natürlich auf den Außenseiter Merripen zu, der mit seiner Vergangenheit und seiner Roma-Abstammung hadert und es deshalb trotz seiner offensichtlichen Gefühle für Win nicht wagt, sich auf sie einzulassen. Die Darstellung seiner Zerrissenheit ist durch und durch überzeugend und manifestiert sich nicht nur in seinem Verhalten Winnifred gegenüber, sondern auch gegenüber dem Rest der Familie – insbesondere hinsichtlich Cam, dem Halb-Roma-Mann von Wins Schwester, zu dem er ebenfalls jede Nähe ablehnt.
Win bildet den perfekten Gegenpol zu Merripen, von Beginn an erweist sie sich als willensstarke Frau, die weiß, was sie will und die mit aller Kraft um ihre Liebe und ihr Glück kämpft. Sie lässt sich trotz aller Zurückweisungen weder entmutigen noch beirren, gibt sich aber nie selbst auf.

Es sei zu erwähnen, dass Cam aus Teil 1 der Serie eine bedeutende Rolle in diesem Buch einnimmt und dass es zwar nicht unabdingbar, in diesem Fall aber wirklich empfehlenswert ist, »Mine Till Midnight« vorher zu lesen. Da die Geschwister zusammenleben, begegnet man natürlich auch den anderen Hathaway-Geschwistern, ebenso wie den Westcliffs und Hunts aus der Wallflowers-Reihe.

Wertung:
15/15 – Lisa Kleypas ist einmal mehr in Bestform und webt die Geschicke der Familie zu einer wundervollen Geschichte, die einen richtig packt und zum Lachen und zum Weinen bringt!

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.