Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Druckfrisch 4. September 2010

Noch nicht viel Neues in den Regalen diesen Monat, dafür aber – mindestens was Kinsella und von Kürthy angeht – von vielen Lesern umso sehnlicher erwartet.


Ildikó von Kürthy: Endlich!
«Nur eine schlafende Frau ist eine zufriedene Frau.» Ich dachte, ich sei einigermaßen glücklich. Aber so kann man sich irren. Denn ich habe versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden: Ich bin eine betrogene Frau! Ist das das Ende? Oder ein Anfang? Erst mal brauche ich ein neues Ego. Und definierte Oberarme. Ich beschatte meinen Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und wache am Morgen danach nicht allein auf. Mein neuer Personal Trainer sagt: «Wahrheit oder Glück, du kriegst niemals beides.» Ich sage: «Ich will meinen Mann und mein Leben zurück!» Zum Schluss bekomme ich genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen. Endlich!

Barbara Wood: Dieses goldene Land (OT: This Golden Land)
Aus der Enge des viktorianischen England flieht die Arzttochter Hannah in die Weiten Australiens. Schon auf der Überfahrt begegnet sie dem Naturforscher Neal, der eine Expedition in die unerforschten Regionen des fünften Kontinents führen will. Dort taucht er ein in die mystische Welt der Aborigines. Während Hannah noch um seine Rückkehr bangt, gerät sie selbst in die Hände von rauen Schatzsuchern. Mit ihnen zieht sie mitten hinein in das Herz der Wildnis…


Bianka Minte-König: Die dunkle Chronik der Vanderborgs 1 – Estelle. Dein Blut so rot

Blankensee, im Juni 1904. Ich schreibe dieses Buch in großer Verzweiflung. Die Frau, die mit diesen Zeilen zur Chronistin des dunklen Zweiges der Familie Vanderborg wird, hat alles gesehen: Verdammt zu einem Dasein als Vampirin treibt die Rache sie seit ewigen Zeiten als Untote durch halb Europa. Nun findet sie Zuflucht in einem neuen Körper. Aus Eleonore wird Estelle, und die steht am Anfang ihres Lebens und eines neuen Jahrhunderts, das bessere Zeiten verspricht. Aber die Vergangenheit holt sie gnadenlos ein, und als Estelle dem Mann ihrer Liebe begegnet, ist sie bereits einem anderen versprochen!

Garry Kilworth: Die Engel (OT: Angel/Archangel)
San Francisco brennt. Eine Serie von Brandanschlägen terrorisiert die Stadt seit Wochen. Bei einem dieser Brände macht Detective Dave Peters eine unheimliche Beobachtung: Ein geheimnisvoller Mann entsteigt völlig unversehrt dem flammenden Inferno und verschwindet in den Schatten der Nacht. Das muss der Brandstifter sein. Und er ist kein Mensch … Auf der Jagd nach dem Feuerengel erkennt Peters, dass unsere Welt zum Schauplatz eines epischen Konfliktes geworden ist – und die entscheidende Schlacht steht kurz bevor!


Sophie Kinsella: Becky 6 – Mini Shopaholic

Becky Brandon (nee Bloomwood) thought motherhood would be a breeze and that having a daughter was a dream come true – a shopping friend for life! But it’s trickier than she thought – two-year-old Minnie has a quite different approach to shopping. She can create havoc everywhere from Harrods to Harvey Nicks to her own christening. She hires taxis at random, her favourite word is ‚Mine‘, and she’s even started bidding for designer bags on ebay. On top of everything else, there’s a big financial crisis. People are having to Cut Back – including all of Becky’s personal shopping clients – and she and Luke are still living with Becky’s Mum and Dad. To cheer everyone up, Becky decides to throw a surprise birthday party – on a budget – but then things become really complicated. Who will end up on the naughty step, who will get a gold star and will Becky’s secret wishes come true?

Gail Carriger: Parasol Protectorate 3 – Blameless
Quitting her husband’s house and moving back in with her horrible family, Lady Maccon becomes the scandal of the London season. Queen Victoria dismisses her from the Shadow Council, and the only person who can explain anything, Lord Akeldama, unexpectedly leaves town. To top it all off, Alexia is attacked by homicidal mechanical ladybugs, indicating, as only ladybugs can, the fact that all of London’s vampires are now very much interested in seeing Alexia quite thoroughly dead. While Lord Maccon elects to get progressively more inebriated and Professor Lyall desperately tries to hold the Woolsey werewolf pack together, Alexia flees England for Italy in search of the mysterious Templars. Only they know enough about the preternatural to explain her increasingly inconvenient condition, but they may be worse than the vampires — and they’re armed with pesto.

4 Kommentare zu Druckfrisch 4. September 2010

  • Ich hätte ja gern mal ein „normales“ Buch wieder von Kinsella, da ich leider nicht der Shopaholic-Fan bin. Und Bianka Minte-König verlegt sich jetzt auf Vampirbücher? Interessant. Ihre Jugendbücher fand ich ja toll. Kürthy und Wood sind immer wieder nett für zwischendurch, aber ich hab sowieso genug zu lesen.

    • Okay, Bildungslücke geschlossen. Ist ja der helle Wahnsinn, wie viele Bücher Frau Minte-König geschrieben hat. Ich kannte ja schon den Output für Freche Mädchen – freche Bücher und fand den schon imposant, aber der Berg nun… o.O

  • Aus Kinsellas Shopaholic-Serie hab ich zwei Bücher hier stehen; so wirklich rangetraut hab ich mich aber noch nicht, weil mich das Shopping-Thema ziemlich abschreckt – das ist so gar nicht meins.

    Bianka Minte-König kannte ich zuvor überhaupt nicht, und von Wood und Kürthy hab ich auch noch nie was gelesen – und nicht mal was im SuB (es geschehen noch Zeichen und Wunder).

  • Was mir die Shopaholic-Reihe so vergällt ist die Tatsache, dass sie nichts dazulernt. Das erste Buch fand ich noch ganz gut, aber mit den Folgeband wurde ich dann nicht mehr warm.

    Ich glaube aus dem Alter für „Freche Mädchen – freche Bücher“ bist ja schon etwas raus (außer seit neusten sind 13-jährige Teenager verheiratet ;o)), daher wundert es mich jetzt nicht. Denn die anderen Bücher von Bianka Minte-König habe ich auch nie vorher gesehen.

    Aber dass du noch nie Wood und Kürthy gelesen hast, erstaunt mich wirklich! Allerdings kann ich nicht behaupten, dass du da was entscheidendes verpasst hast, sie sind nur überall immer in der Auslage vertreten und verkaufen sich gut – und ganz schlecht geschrieben sind sie auch nicht. Ich würde aber auch nichts vermissen, hätte ich nichts von ihnen gelesen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>