Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Druckfrisch 4.5.2010

Random House hat einen Teil seines Mai-Programms ausgeliefert, zudem ist seit kurzem Band 1 der Taschenbuchauflage von Kai Meyers Sturmkönigen auf dem Markt. Sehr erfreulich finde ich, dass sich endlich wieder ein deutscher Buchverlag (abseits von Cora) den historischen Liebesromanen wirklich renommierter Autorinnen annimmt, namentlich Lisa Kleypas – wenngleich Cover und Titel von »Pfand der Leidenschaft« mal wieder scheußlich kitschig sind. Euer Augenmerk möchte ich noch auf den äußerst kreativen Untertitel »Lieber untot als todlangweilig« lenken – soll man das nun originell finden oder doch eher grauenvoll?! ;)


Kim Harrison: Rachel Morgan 7 – Blutkind (OT: White Witch, Black Curse)

Ihr Name: Rachel Morgan. Ihr Job: Kopfgeldjägerin. Ihre Aufgabe: Auf den Straßen von Cincinnati Vampire, Hexen und andere finstere Kreaturen zur Strecke zu bringen. Ihr Problem: Sie selbst hat eine düstere Vergangenheit … Der Bestseller aus den USA: Mit ihrer Rachel-Morgan-Serie schreibt Kim Harrison Mystery-Thriller der neuen Generation!

Alexandra Ivy: Guardians of Eternity 3 – Nur ein einziger Biss (OT: Darkness Everlasting)
Darcy Smith hat ihr Leben lang das Gefühl, anders zu sein — wie anders sie ist, ahnt sie jedoch nicht einmal: Von ihr allein hängt das Überleben einer Rasse von Dämonen ab. So wird sie zum Faustpfand im Krieg zwischen den Herrschern der Nacht: Styx, Oberhaupt der Vampire, und Salvatore, Herr der Werwölfe. An der Seite des einen wartet ein unsterbliches Leben voller Freuden, an der des anderen Versklavung bis in die Ewigkeit — wenn Darcy nur wüsste, wem sie trauen kann…

Alisa Sheckley: Abra Barrow 2 – Wolfslied (OT: Moonburn)
Für die junge Tierärztin Abra war das letzte Jahr von Veränderungen geprägt: Sie kehrte New York City und ihrem untreuen Ehemann den Rücken, zog in die Kleinstadt Northside und fing eine leidenschaftliche Affäre mit dem Werwolf Red an. Doch als Abra anfängt, bei Vollmond jegliche Kontrolle zu verlieren, wird klar: Auch sie hat sich mit dem seltenen Werwolfvirus infiziert …

Kai Meyer: Die Sturmkönige 1 – Dschinnland
Am Tag seiner Geburt trug sein Vater ihn auf einem fliegenden Teppich hinauf in den Himmel über Samarkand – Tarik al-Jamal, der beste Schmuggler auf den Himmelsrouten des Orients. Keiner reitet einen Teppich wie er – bis er draußen im Dschinnland, den tödlichen Wüsten zwischen Samarkand und Bagdad, seine große Liebe Maryam verliert. Gebrochen und einsam verdingt sich Tarik bei illegalen Teppichrennen. Doch dann will sein jüngerer Bruder Junis die mysteriöse Sabatea durchs Dschinnland nach Bagdad bringen. Tarik fürchtet um das Leben der beiden – und stellt sich einmal mehr den Geistern seiner Vergangenheit. Eine mörderische Jagd durch die Wüste beginnt, eine Odyssee auf fliegenden Teppichen, mitten in den Krieg zwischen Dschinnen und Sturmkönigen… (Erstmals als Taschenbuch)

Lewis Harris: Die Vampirin. Lieber untot als todlangweilig (OT: A Taste for Red)
Svetlana ist ein Vampir. Eine andere Erklärung gibt es nicht: Sie isst nur rote Lebensmittel, schläft neuerdings unter dem Bett und kann Gedanken lesen. Und sie hasst ihre neue Schule. Was soll eine Untote auch mit todlangweiligen, bonbonlutschenden Normalsterblichen anfangen? Doch da gibt es ja noch Miss Larch – Biolehrerin und Blutsaugerin wie Svetlana. Komisch nur, dass Miss Larch es genau auf sie abgesehen zu haben scheint … Könnte das bedeuten, das Svetlana eigentlich auf der Seite der Gegner steht? Die Schule war noch nie so spannend – und so gefährlich!


Lisa Kleypas: The Hathaways 1 – Pfand der Leidenschaft (OT: Mine Till Midnight)

Die Suche nach ihrem Bruder Leo treibt Amelia Hathaway in die Londoner Halbwelt. In einem Herrenclub begegnet sie dem verruchten Cam. Der begreift die spröde Amelia als persönliche Herausforderung und beginnt sie nach allen Regeln der Kunst zu umwerben. Bald schon weiß sie nicht mehr, was sie empfinden soll – vor allem nicht, als auch noch ihr einstiger Verehrer auftaucht.

Bethany Maines: Lizenz zum Küssen (OT: Bulletproof Mascara)
Mein Name ist Nikki Lanier. Ich bin Agentin. Als ich bei Carrie Mae anfing, dachte ich, ich würde nur Make-up verkaufen – schließlich sind wir ein Kosmetikkonzern. Die lila Waffenschränke im Trainingscamp machten mich dann doch ein wenig stutzig. Wie sollte ich auch ahnen, dass ich in Wahrheit von einem internationalen Spionagering rekrutiert worden war. Jetzt soll ich mit meiner Partnerin Val in Thailand eine vermisste Menschenrechtlerin aufspüren. Das Problem: Val ist spurlos verschwunden.

Michelle Richmond: Niemand, den du kennst (OT: No One You Know)
Als Ellie das Notizbuch ihrer toten Schwester findet, kehren die Schatten der Vergangenheit zurück. Zwanzig Jahre ist es her, seit man Lilas Leiche in einem Waldstück bei San Francisco fand. Warum wurde der Fall nie aufgeklärt? War es wirklich nur ein mysteriöser Unfall? Auf ihrer Suche nach Antworten entdeckt Ellie eine Spur, die in eine gefährlich andere Richtung weist…

Kerry Reichs: Auf gut Glück (OT: Leaving Unknown)
Maeve ist es satt, dass alle denken, sie sei mit ihren 25 Jahren noch nicht richtig erwachsen. Sie wird es ihnen zeigen. Nichts wie rein in ihre heißgeliebte rote Schrottbeule, um in L. A. ihr Glück zu finden. Aber auf halber Strecke muss sie feststellen: Zweite Chancen sind nur gut, wenn man sie auch erkennt. Es gehört Mut dazu, zum Glück Ja zu sagen, wenn man dem Krebs ein Schnippchen geschlagen hat. Her mit ein wenig Nachhilfe im Leben und im Lieben!

Auf Englisch sind außerdem erschienen sind ein neues Buch mit ziemlich misslungenem Cover von Lorelei James, eine Neuauflage älterer Showalter-Novellas und Band 8 der Black-Dagger-Serie als Hardcover. (Wer Geld sparen will und warten kann: Im Verlauf des Monats wird auch die englische Taschenbuchausgabe von »Lover Mine« veröffentlicht.)


Lorelei James: Wild West Boys:

Mistress Christmas: When she fills in at a Christmas-themed strip club, Holly fears she’ll be recognized – or exposed as a fraud. Instead she’s shocked at how deliciously wicked the velvet mask and Mrs.-Claus-as-dominatrix outfit feel.
Nick is determined to find out who robbed his friend at the club. Visions of revenge vanish faster than a flying sleigh when he encounters Mistress Christmas, a leggy brunette with a lush mouth made for mistletoe – and a wish for a night of anonymous sexual pleasure.
Miss Firecracker: One year ago Willow accidentally won the Miss Firecracker title. Celebrating her freedom from the crown didn’t include waking up in a sexy stranger’s bed. Nor agreeing to work off the damage she caused to his bar – or go to jail.
Normally, Blake could say no to a drunken, horny, naked beauty queen. But there’s something about her that makes him want to blow his Mr. Nice Guy persona all to hell.

Gena Showalter: Lords of the Underworld – Into the Dark
The Darkest Fire (Lords of the Underworld prequel): Geryon is the guardian of hell, more monster than man. Kadence is the goddess of Oppression, more angel than woman. Together they will enter the flames to battle a dangerous horde of demon lords—and discover a passion unlike any other.
The Amazon’s Curse (A tale of Atlantis): Zane, a fierce vampire warrior, has been enslaved by the Amazons. Nola, a lovely Amazon soldier, has been cursed with invisibility. Now, these two stubborn enemies must overcome the pasts that haunt them and embrace a love that can set them free….
The Darkest Prison (A Lords of the Underworld tale): Once, Atlas, the Titan god of Strength, was the Greek goddess Nike’s slave. Now, he is her master. And soon these sworn rivals destined to destroy each other will be forced to risk everything for a chance at love….

J.R. Ward: Black Dagger Brotherhood 8 – Lover Mine
John Matthew has come a long way since he was found living among humans, his vampire nature unknown. Taken in by The Brotherhood, no one could guess what his true history was-or his true identity. Xhex has long steeled herself against the attraction to John Matthew. Until fate intervenes and she discovers that love, like destiny, is inevitable.

12 Kommentare zu Druckfrisch 4.5.2010

  • Irgendwie habe ich immer weniger Interesse an all diesen wunderbaren Vampirgeschichten … *seufz*

    Aber Kim Harrison wollte ich mir endlich mal zulegen, nachdem ich in der Bibliothek nur den dritten Band in die Finger bekommen hatte. Der allerdings hatte mir gefallen.

    Das Cover von dem Kleypass-Roman schreckt mich auch eher ab, und lässt mich wieder mal sehr dankbar dafür sein, dass die Julia-Quinn-Mira-Ausgaben so hübsch gestaltet wurden.

    Bei den Sturmkönigen habe ich das Gefühl, dass für die TB-Ausgabe eine ganz andere Zielgruppe angesprochen werden soll. Schon etwas seltsam, aber vielleicht empfinde nur ich das so. Auf jeden Fall werde ich demnächst mal meine Nase in den ersten Band stecken. :)

    • Ich hab nur den ersten Band von Kim Harrison gelesen und fand den ordentlich, aber doch mit viel Luft nach oben. Eigentlich wollte ich schon die ganze Zeit Band 2 lesen, aber wie das halt so ist … (Soll ich Band 1 auf die Liste setzen?)

      Was die Mira-Quinn-Ausgaben angeht: Die Erstauflage war auch schrecklich; ich finds aber toll, dass Mira die mit neuen Cover neu auflegt.

      Das mit der neuen Zielgruppe für die Sturmkönige ist m.E. wirklich so. Kann ja prinzipiell auch nicht schaden, andererseits bin ich mir nicht sicher, ob man mit so einem Cover nicht ganz falsche Erwartungen weckt.

  • Evi

    Die Nörgel-Irina! *gg*. Was gibt´s an dem Cover von „Wild West Boys“ auszusetzen?
    Hab ich schon schlimmeres gesehen! Aber ich werd dir dann sagen, wie es im Original rüberkommt, sollte nämlich diese Woche noch bei mir eintreffen.
    Die West-Boys sind übrigens Cousins der McKays, und Blake kenn ich schon aus Band 6 der Rough Riders Serie.

  • „(Soll ich Band 1 auf die Liste setzen?)“
    Aber die ist doch schon so schrecklich lang, wie soll ich das neben der „Arbeit“ schaffen? *eek*

    „Kann ja prinzipiell auch nicht schaden, andererseits bin ich mir nicht sicher, ob man mit so einem Cover nicht ganz falsche Erwartungen weckt.“
    Was wiederum die Verlage in den letzten Jahren überhaupt nicht zu stören scheint, mich hingegen ärgert es! Na, ich werde das Buch trotzdem lesen und dann mal verbloggen, welches Cover ich passender finde. ;)

    @Evi: Was das Titelbild von „Wild West Boys“ angeht, so bin ich von dem eher weniger gelungenen Air-Brush-Look auch nicht so angetan. Aber vielleicht liegt das ja auch an der nicht so hohen Bildqualität des Onlinehändlers, den Irina da verlinkt hat. ;)

    • Evi

      Tja, von der Bildqualität des Onlinehändlers bin ich auch nicht immer so angetan. Mal sehen wie das Cover in echt aussieht. Sollte ja morgen oder übermorgen bei mir eintreffen ;-)

  • Natira

    Der erste Band von Kim Harrison steht auch hier bei mir – in der Buchhandlung hatte ich nur angelesen und dann gekauft. Aber weiter bin ich auch noch nicht gekommen :)

  • Ich hab den ersten Kim Harrison-Band vor Jahren mal gelesen, war aber nicht so wirklich begeistert. Die Idee dahinter war schon ganz spannend, aber die Beziehung zwischen Rachel und ihrer Vampirfreundin (Iris? Ines? Irgendwas mit I) fand ich nicht besonders gelungen, weil Rachel die Dame mit I am Anfang zwar als Freundin bezeichnete, aber ihr nie richtig über den Weg getraut hat. Vielleicht sind die Folgebände ja besser?

  • Von Kim Harrison habe ich die ersten drei (oder vier?) Bände im SUB, aber zu mehr als kurz den ersten anlesen bin ich noch nicht gekommen.
    Der erste Teil von den Sturmkönigen ist toll! Das Tb-Cover ist nicht so wirklich passend, aber tausend Mal schöner als das, was sie damals in der Verlagsvorschau angekündigt hatten. Das war so dermaßen scheußlich, daß ich mich immer noch daran erinnern kann!
    Auf den Kleypas bin ich gespannt, von ihr wollte ich schon lange mal was lesen.

  • Susi: Die Dame mit I heißt Ivy. Und ich hab mich auch daran gestört, dass das Verhältnis zwischen Ivy und Rachel so … ambivalent ist. Darauf bauend, dass sich das legen würde, hab ich mir die Folgebände trotzdem ertauscht, wenn ich sie denn günstig erwischt habe, gelesen hab ich aber bislang wie gesagt noch keinen.

    Sarah: Du hast tatsächlich noch keinen Kleypas gelesen? Das solltest du UN-BE-DINGT nachholen, allerdings ist »Pfand der Leidenschaft« m.E. keiner ihrer Toptitel, siehe Rezension.

    An das ursprünglich geplante Dschinnland-Cover erinnere ich mich noch, ich habs sogar hier noch irgendwo abgespeichert! *kram* Da! Da isses, in seiner ganzen Scheußlichkeit! Ich hängs mal an für die Glücklichen, die es bislang nicht kannten! ;)

  • Die Sturmkönige sind genial, ich bin sooo froh, die wunderschönen HC-Ausgaben im Regal zu haben :D Denn die TB-Ausgabe ist wirklich doof und hat, wie ich finde, nicht mehr soo viel mit dem Buch zu tun. (Wobei ich es mit der Frau auf dem Cover besser finde, als das scheußliche mit dem Mann drauf!)

  • Oh! Mine Till Midnight (das erste Hathaway-Buch von Lisa Kleypas) ist ganz gut! :-) Aber das Cover! Einfach gruselig…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>