Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Erster öffentlicher Bücherschrank in Köln aufgestellt


Vor ein paar Tagen hat Maria noch zu unser aller Neid von öffentlichen Bücherschränken berichtet, gestern ruft mich mein Mann an und erzählt mir von einem frisch aufgestellten Bücherschrank am Kölner Gertrudenplatz (zwischen Ehren-/Breite Straße, Apostelnstraße und Getrudenstraße). Verantwortlich für die Aufstellung ist die Bürgerstiftung Köln, das Projekt nennt sich Eselsohr und der Bücherschrank Typ BOKX 002 am Getrudenplatz ist erst der Anfang; weitere Bücherschränke in Köln sollen folgen.

Mein Mann, der den Bücherschrank von der Arbeit aus bestens im Blick hat, berichtete bereits gestern regen Verkehr und hat auch schon zwei Bücher ergattert: Cecilia Ahern für mich, Tess Gerritsen für sich. Ich bin wirklich gespannt, wie und ob das läuft – mithilfe meines Außenreporters und Innenstadtkorrespondenten werde ich euch auf dem laufenden halten! ;)

17 Kommentare zu Erster öffentlicher Bücherschrank in Köln aufgestellt

  • ui sehr schön :)
    so ein zufall auch, dass sie den ausgerechnet jetzt aufstellen ;)

    ich dachte zu beginn auch, dass das nich gut gehn kann, weil der schrank wohl immer leer sein wird, aber es bringen wirklich viele leute ihre alten/ausgelesenen bücher dahin und der schrank (zumindest der in bonn) ist immer sehr gut gefüllt. manchmal stehen sogar noch tüten voller bücher daneben, weil sie nich reinpassen.

  • Ich finds ja faszinierend, dass Bayreuth zwei hat und Köln bis jetzt noch gar keinen ^^

  • Schön :-) Und super, daß dein Mann direkt was für euch gefunden hat. Allerdings – ob der der Schrank auf Dauer groß genug ist?

  • Das finde ich ja mal eine tolle Idee!
    In Berlin würde das wohl nicht funktionieren…schade.

  • gut zu wissen, sollte ich beim nächsten Köln-Besuch mal einplanen. Und übrigens gibt’s in Berlin auch etwas Ähnliches: http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/ein-buecherregal-fuer-alle/

  • Irgendwie ganz schön gefährlich, dass dein Mann da jeden Tag mal eben reingucken kann. *g*

    Angeregt durch deinen und Marias Bericht, habe ich bei uns auch mal geguckt – und sieh da, laut Suchmaschine gibt es hier auch einen in der Innenstadt. Aber natürlich an dem Ende, dass nur mit U-Bahn und Umsteigen zu erreichen ist. Trotzdem werde ich die Augen aufhalten, wenn es mich wieder in die Ecke verschlägt. :)

  • Holly: Bayreuth ist fortschrittlicher als ich dachte! :D

    Ob das funktioniert, wird ja allerorts erst mal stark bezweifelt – es scheint aber ja dort, wo es das schon gibt, doch zu funktionieren. Weniger Sorge als dass zu wenig Bücher reingestellt werden hätte ich, dass irgendwelche »Spaßvögel« die Bücherschranke nachts (im Suff) mal eben ausräumen. Man darf gespannt sein, ob das Kölner Bücherregal den Karneval überlebt! ;)

    Anne: Vielen Dank! *freu*

  • Uh, der ist aber wirklich schick. Aber wie du schon sagtest, ich glaube nicht, dass der da lange steht…heutzutage müssen die Leute ja leider immer alles kaputt machen.

    Hier in Leer haben wir auch so einen Schrank in der Berufsschule stehen…aber ich muss sagen, dass da nur Schund drinsteht :/ Zumeist auch natürlich kaputt. Ein ziemlich dickes Buch liegt da in drei Teile zerrissen drin. Tut also ziemlich weh da rein zu gucken.

  • Update: Bislang steht der Bücherschrank noch, und es sind auch noch Bücher drinne – die Qualität der Bücher hat aber konstant abgenommen, sodass inzwischen praktisch kein Austausch mehr stattfindet. Ich bin gespannt, ob das Teil den Karneval überlebt!

    Eliterator hat auch gerade die Frage gestellt, ob das Prinzip der offenen Bücherschränke wohl funktionieren kann. Eine Antwort hat er auch nicht gefunden, aber falls der Artikel trotzdem jemanden interessiert, folge er dem LINK.

  • Der Bücherschrank wird Karneval übrigens wohl überleben, und zwar in sicherer Verwahrung. Er wurde nämlich offenbar vorübergehend abmontiert …  ;)

  • Wer weiß, vielleicht wird er ja nach Karneval sogar neu gefüttert, bevor man ihn wieder aufstellt. ;)

  • Bis jetzt ist der Schrank noch gar nicht wieder aufgestellt – zumindest nicht da, wo er war! *verwirrt*

  • Hm, vielleicht solltest du mal an offizieller Stelle nachfragen, wo denn der Schrank geblieben ist. Auf die Antwort wäre ich gespannt …

  • Hab schon ne Mail rausgeschickt, warte noch auf Antwort! :)

  • Die Aktion war lediglich für die Dauer der Passagen genehmigt. Aktuell warten wir auf die Sondernutzungsgenehmigung durch die Stadt Köln :-)

    Der Schrank kommt final Anfang Juni ins neue GoltsteinForum, weitere Schränke sind beabsichtigt und auch schon teilweise gesponsort.

    Bis es soweit ist, halten wir euch unter Eselohr-Köln auf dem Laufenden.

    Michael

  • Daenis Grindler

    Find ich auch sehr kreativ die Idee + Umsetzung!! Die befüllten Taschen daneben dagegen dienen nicht dem Zweck und machen rein Optisch kein sehenswürdigen Gesamtbild, meine ich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>