Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Marginalie #9: Und das soll uns begeistern?

Bin gerade mal wieder über nen tollen Buchtitel gestolpert (über das Cover brauchen wir gar nicht zu reden): »Ein Mann wie Samt und Seide«.

Also bitte, ja?! Wer um alles in der Welt hat sich das denn einfallen lassen – in der irrigen Annahme, wir Frauen stehen auf Weicheier wie Samt und Seide? Wir wollen von zupackenden, raubeinigen, schurkischen Männern mit Ecken und Kanten lesen (vielleicht maximal mit nem weichen Kern), aber doch nicht von so langweiligen Samt-und-Seide-Typen!

7 Kommentare zu Marginalie #9: Und das soll uns begeistern?

  • Gut, über das Cover reden wir jetzt mal nicht. Aber ich kenne einige LiRo-Leserinnen, die greifen gerne mal zu „schwächeren“ Männern. Vielleicht mit Handicap, wie einer Behinderung (Rollstuhl, blind …) oder einfach seelisch stark angegriffen. War bisher auch nicht meins, aber ich bin ja fest entschlossen, dieses Jahr alles auszuprobieren, was das Genre zu bieten hat.
    Ja, sogar Krimi/ Thriller/ Horror. :)

  • Ernsthaft? „Wie Samt und Seide“? Ich will nen Mann – M – A – N – N!
    Was geschieht nur in dieser Welt? Wenn das so weitergeht sterben die M-Ä-N-N-E-R noch aus! LOL

  • Leute, ihr seht das zu eng ;-) Denkt doch mal an den „er sieht wie ein Geck aus, aber in Wirklichkeit ist er total clever und hat finstere Geheimnisse“-Romanheldentyp. Der trägt schließlich auch Samt und Seide und gelegentlich sogar Schuhe mit hohen Absätzen oder Ohrringe. Dorothy Dunnetts Lymond gehört für mich ein wenig in diese Kategorie, sowie bei den neueren Liebesromanen der Held aus Elizabeth Hoyts The Serpent Prince (eins meiner Lieblingsbücher). Oder der Klassiker: The Scarlet Pimpernel! Im echten Leben würde ich allerdings nicht unbedingt einen Typen wollen, der morgens mehr Zeit im Badezimmer verbringt als ich…Und das Cover ist so scheußlich, daß es schon fast wieder schön ist. Farblich würde es ausgezeichnet in mein Wohnzimmer passen und ich frage mich, ob es das wohl als gerahmtes Poster gibt?

  • Och, laut Amazon-Rezi ist dieser Mann „aufregend, sexy und geheimnisvoll“, das reicht doch … *g*

    @Soleil: Dann kannst du ja auch mal austesten, ob die Außerirdischen und die Cowboys akzeptable Liebesromanthemen sind! *grusel*

    Aber das Cover finde ich wirklich absolut grausig. Und ich muss zugeben, dass mich sowas schon vom Lesen abhalten kann! ;)

  • Naja, der Typ auf dem Cover schaut so dumm aus wie er muskelbepackt ist… Und das ist kein gutes Vorzeichen! ;-)

  • @Kätzchen: Außerirdische sind in Arbeit, Cowboys muss jemand anderer lesen ;)
    Das Cover wäre aber wenigstens für das Regenbogenlesen *gg*

  • @Soleil: Tapfer! Ich glaube, ich würde mich eher an die Cowboys als an die Außerirdischen wagen. *g*

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>