Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Keine Rezension] Earlene Fowler: Fool’s Puzzle

Titel der deutschen Ausgabe: Der Museumsmörder
Benni Harper, #1

 

Klappentext der deutschen Ausgabe:
Benni Harper, Ex-Cowgirl mit einer Vorliebe für edle Quiltdecken, muss noch einmal ganz von vorne anfangen. Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes verlässt sie ihre Ranch und übernimmt in dem kleinen kalifornischen Küstenort San Celina die Leitung des Volkskundemuseums. Doch schon bei ihrer ersten Ausstellung gerät sie in schwere Turbulenzen. Die attraktive junge Töpferin Marla wird im Museum brutal erstochen, und Benni sieht verblüfft ihre Kusine Rita in Marlas Wagen vom Tatort verschwinden. Gabe Ortiz, der Polizeichef von San Celina, ist entschlossen, auf die Hilfe der kleinen, forschen Frau mit dem wirren Lockenhaar zu verzichten. Doch Benni lässt sich nicht aufhalten. Nach und nach stößt sie bei ihren eigenwilligen Nachforschungen auf alte Familiengeheimnisse, bizarre Lügengespinste – und darauf, was an jenem Abend, als ihr Mann Jack ums Leben kam, wirklich geschah …

 

Kommentar:
Fool’s Puzzle ist der erste Teil einer bislang 15-teiligen Cozy-Krimi-Serie um Benni Harper. In Deutschland ist nur ein Teil der Serie übersetzt worden, zudem unter Auslassung diverser früherer Bände.

Der deutsche Klappentext ist so detailliert, dass man sich weitere Hinweise zum Inhalt sparen kann; es wird alles Erwähnenswerte erwähnt. Vom Aufbau her erinnert das Buch etwas mehr an »normale« Krimis als andere Cozies, ansonsten hab ich nicht mehr zu sagen als zu den meisten anderen Büchern des Genres, die ich bislang gelesen habe: Nette Unterhaltung mit sympathischen Protagonisten, wobei Bennis Sturköpfigkeit und Ermittlungswut teilweise doch etwas anstrengend sind. Dennoch ein unterhaltsamer Einsteigsband zu einer Serie, die ich wohl weiter verfolgen werde.

 


10/15

 

 

Serieninfo:
01 Fool’s Puzzle | Der Museumsmörder
02 Irish Chain | –
03 Kansas Troubles | –
04 Goose in the Pond | –
05 Dove in the Window | –
06 Mariner’s Compass | Die geheime Botschaft
07 Seven Sisters | Sieben Schwestern
08 Arkansas Traveler | –
09 Step to the Altar | Die tödliche Braut
10 Sunshine and Shadow | Tödliche Schatten
11 Broken Dishes | Dunkle Geheimnisse
12 Delectable Mountains | Tod am Altar
13 Tumbling Blocks | –
14 State Fair | –
15 Spider Web | –

 

 

[Gelesen im September 2012]

3 Kommentare zu [Keine Rezension] Earlene Fowler: Fool’s Puzzle

  • Das Schlimmste war ja nicht mal, dass bei den deutschen Ausgaben Bände ausgelassen wurden, sondern dass auch in total verquerer Reihenfolge veröffentlicht wurde. Das war ganz schön frustrierend, wenn man versuchte den Überblick zu behalten … ;)

    • Man muss sich ja immer wieder fragen, was in den deutschen Verlagen so vorgeht. Schlechte Bücher zwischendrin auszulassen, ist ja das eine – aber dann auch noch total durcheinander zu veröffentlichen, das grenzt wirklich an Zumutung!

      • Wobei ich bei Earlene Fowler nicht davon ausgehe, dass sie schlechte Bücher ausgelassen haben. Zumindest die auf Deutsch veröffentlichten haben ein recht gleichbleibendes Niveau. Aber diese Verlagshaltung, dass der Leser das schon alles mitmachen wird, finde ich unverschämt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>