Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Inwendig verwirrt!

Kann mir mal jemand sagen, ob das Wort »inwendig« eigentlich gebräuchlich ist? Ich bin jetzt mehrfach in Savannah Russes Vampire küssen besser über dieses Wort gestolpert und hab mich jedes Mal daran gestoßen, weil es mir total fremd ist. Ich seufzte inwendig, ich fragte mich inwendig, ich rang inwendig mit mir … Mir ist das echt noch nie zuvor in dieser Form begegnet (ganz zu schweigen von der Häufigkeit!). Dass es das Wort gibt, weiß ich, aber wird das häufiger benutzt?!

5 Kommentare zu Inwendig verwirrt!

  • Wie weit bist Du denn schon mit diesem – sorry – Horrorbuch? Ist mir so gar nicht aufgefallen, aber ich bin aus anderen Gründen von einer Ohnmacht in die nächste gerutscht. *g
    „Inwendig“ sagt man manchmal, aber ich könnte nicht behaupten, dass ich das schon einmal irgendwo gelesen habe … Müsste man mal einen Profi befragen.

  • irina

    Ich hab das Buch inzwischen durch und arbeitete an der Horrorrezension des Horrorbuchs! Wird wohl morgen kommen, wenn ich mich wieder einigermaßen gefasst habe! *augenroll*

    Ich hab gerade zwei Lektorenkolleginnen gefragt, die befanden das Wort ebenfalls als nicht gebräuchlich, wobei wir aber alle nicht sagen konnten, ob es »veraltet« oder vielleicht regional gebräuchlich ist.

  • Kuhl, da habe ich ja gleich was zum drauf freuen *g*
    Wo lektoriert Ihr denn?
    Ich kenne das Wort eher aus dem medizinischen Bereich „inwendig anzuwenden“. Klingt zwar megadoof! aber das habe ich schon mehrfach gelesen. Vielleicht muss die Autorin viele Pillen schlucken? (Erklärt vielleicht auch einiges …)

  • Ich muss gestehen, dass ich von inwendig noch nie etwas gehört habe.
    Aber die Übersetzerin scheint das Wort zu lieben :-)

  • irina

    Soleil: Wir sind ne Bande von freien Lektoren, die sich gegenseitig die Ohren über schlechte Zeiten volljammern. ;) Zu deiner Erklärung in Sachen inwendig, Pille und Autor (oder besser: Übersetzer): Das klingt eigentlich ziemlich plausibel! *gg*

    Nefret: Da sagst du was. Hast du dir das Buch auch angetan?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>