Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Mira-Taschenbuchprogramm Herbst/Winter ist online

Mira hat schon das Taschenbuchprogramm für Oktober 2011 bis März 2012 online. Neben vielen bewährten Autoren wie Nora Roberts, Linda Howard, Erica Spindler, Susann Wiggs oder Emilie Richards, gibt es jede Menge Serienfortsetzungen, z.B. »Operation Heartbreaker« von Suzanne Brockmann, »Virgin River« von Robyn Carr, »Die McKettricks« von Linda Lael Miller, »Die Herren der Unterwelt« von Gena Showalter, »Primal Instinct« von Rhyannon Byrd, »Tales of Partholon« von P.C. Cast oder »Love at Stake« von Kerrelyn Sparks.

Außerdem im Programm sind eine Menge Neuauflagen, u.a. von Romanen, die bereits als Cora-Hefte über den Zeitschriftenhandel zu beziehen waren, darunter besonders hervorzuheben sind die historischen Liebesromane »Eine verführerisch unnahbare Lady« (OT: Not Quite a Lady) von Loretta Chase, »Eine fast perfekte Ehe« (OT: Private Arrangements) von Sherry Thomas und und Julia Quinns »Das geheime Tagebuch der Miss Miranda« (OT: The Secret Diaries of Miss Miranda Cheever) mit einem wirklich tollen Cover!

Natürlich setzt Mira aber nicht nur auf Altbewährtes, sondern nimmt auch einige neue Serien ins Programm als da wären: »Soul Screamers« von Rachel Vincent mit einem ziemlich abschreckenden Cover und »Intertwined« von Gena Showalter (beides Young-Adult), »Lightworld/Darkworld« von Jennifer Armintrout und »Otherkin-Trilogie« von Eve Silver (beides paranormale Liebesromane), »Fools Gold« von Susan Mallery (zeitgenössische Liebesromane) und »Im Zeichen der Krähe« von Jeri Smith-Ready (Fantasy).

Eine erneute Extra-Erwähnung ist natürlich »Bevor der Tod euch scheidet« von Brenda Joyce wert, der lang ersehnte 9. Band der Francesca-Cahill-Serie, die nach jahrelanger Pause zurückgekehrt ist, als niemand mehr damit gerechnet hat. Das Cover zum Buch ist prinzipiell auch ziemlich hübsch geraten, allerdings kommt mir der Herr mit der Waffe in der Ecke rechts ein wenig unzeitgemäß vor in einem Buch, das 1902 spielt. Wie auch immer … Anlässlich des Buchs werden auch die Bände 7 und 8 der Serie (»Es war einmal in New York/Nie wieder sollst du lieben«), die seit einiger Zeit vergriffen waren, in einem Doppelband neu aufgelegt.

Die Erotiksparte fällt diesmal recht dünn aus, neben Sandra Henkes »Jenseits aller Tabus« und Riccarda Blakes »Himmel der Sünde« (OT: ) ist immerhin ein weiteres Buch von Megan Hart dabei: »Anonym. Briefe der Lust« (OT: Switch).

Dafür haben wir wieder ein paar Musterbeispiele in Sachen misslungene Cover, darunter diverse in dieser befremdlichen Mischung aus Foto und Ugly-Comic-Stil, die sehr wahrscheinlich ein gefundenes Fressen für Sabrina sein dürften.

Ich kann ja nach wie vor nicht fassen, dass das bei den Lesern ankommt – auch noch in Verbindung mit Titeln aus verdrehten Sprichwörtern –, aber wenn sich der Stil nicht bewährt hätte, würde man wohl nicht daran festhalten. Und erlaubt ist nun mal, was sich verkauft!

Alles in allem finde ich das Mira-Programm wirklich abwechslungsreich und ansprechend – es verspricht viele tolle Lesestunden im Herbst/Winter 2011/12!

 

[Quelle für die Cover: Mira-Vorschau]

17 Kommentare zu Mira-Taschenbuchprogramm Herbst/Winter ist online

  • OMG, Cover und Titel von dem Carly Phillips Buch sind ja grausam. Ich bin gerade am Überlegen, was das für ein Buch auf Englisch ist, kann mich aber an nichts ähnliches erinnern.

  • PS: Und du hast natürlich recht, die Cover und Titel sind wirklich ein gefundenes Fressen :)

  • Ich bin ja sehr zurückhaltend, wenn es um Vorschauen in dieser Sparte geht, aber bei dem Julia-Quinn-Roman zuckte eben schon der Finger über dem Vorbestell-Button. :D

  • *Hände über dem Kopf zusammenschlägt und kreischend wegrenn* Manche Cover gehen ja wirklich gar nicht, OMG.

  • Sabrina: Wusst ich’s doch! *gg*

    Das Original zum entsprungenen Mann von Phillips und Co. dürfte »Stroke of Midnight« sein.

    Elena: Ruuuuhig, Brauner! *lach*

    Winterkatze: Du hast das Buch aber doch schon und magst keine Neuauflagen! *flucht* ;)

  • Wieso weiß ich dann nicht, dass ich das Buch schon habe? *guckt sehr verwirrt*

  • Oh was bin ich froh, dass sie kein eigenes Soul Screamers Cover gemacht haben! Ich mag dieses vom UK-Cover echt gern :) Auf das Interwinted und Das Zeichen der Krähe Cover bin ich dann mal gespannt.

  • Winterkatze: Sorry, ich dachte, du hättest dir damals die Cora-Ausgabe »Für immer und ewig Viscount« geholt. :)

    Miss Bookiverse: Ich find das Motiv von Band 1 der Vincent-Serie echt zum Weglaufen! Aber da sieht man schon, wie das ist mit den Geschmäckern! ;) Übrigens kannst du in der verlinkten Vorschau die Cover zu allen Bücher anschauen!

  • Nö, aber es kann sein, dass ich es mir kaufen wollte, aber dann nicht in die Finger bekam. ;)

  • evi

    OMG! Die Covers sind ja zum Teil nicht zu Ertragen! Als ich vorhin zum ersten Mal hier war, war ich so derart geblendet von dem Weihnachtsbaum-Cover, dass ich gleich wieder weggeklickt habe. Und dabei ist mir doch glatt entgangen, dass das Buch daneben von Kristan Higgins ist. Und das ist ja erst eine Katastrophe! Wer soll denn für sowas die Zielgruppe sein??? Hallo? ICH lese die Bücher von ihr – und ICH würde mir niemals ein Buch mit einem solchen Cover überhaupt auch nur näher ansehen, geschweige denn jemals kaufen!

    Ein Fall für Sabrina, gar keine Frage! ;-)
    Als nächstes wird Contemporary aussterben, sag ich euch! Bei diesen Layouts wärs wirklich kein Wunder.

    Und der Titel, den sie dem Megan Hart Buch verpasst haben. Naja, es trifft wenigstens den Inhalt…

  • Ich verstehe auch nicht, wieso die deutschen Verlage ständig die Contemporary-Cover verhunzen! Da schließe ich mich Evi an, ich würde im Leben nicht auf Idee kommen, sowas in mein Regal zu stellen! *schüttel* Das Weihnachtsbuch von Carly Phillips ist sogar eine wirkliche Zumutung! Vor allen Dingen, wenn man bedenkt, wie das Buch im Original heißt (Stroke of Midnight).

    Das Julia Quinn-Cover finde ich aber wirklich toll!

  • Die Bücher von Susan Mallery habe ich schon länger auf meiner Wunschliste, aber habe die Cover davon noch nicht gesehen.

    Einige Cover gehen ja überhaupt nicht.

  • Winterkatze: Wahrscheinlich war ich einfach nur überzeugt davon, dass du dir alle Quinn-Bücher auf Deutsch gekauft hast. »The Secret Diaries of Miss Miranda Cheever« hat mich übrigens nur bedingt begeistert, s. Rezension.

    Zur Ehrenrettung von Mira muss ich jetzt übrigens noch mal loswerden: Die haben auch viele »normale« und auch einige sehr schöne Cover im Programm – die Krimicover gefallen mir z.B. alle super, und auch viele der anderen Frauenbuch-Cover (Wiggs, Richards) sind vielleicht nicht super innovativ, aber sehr gelungen.

  • Ah, auf das deutsche Cover der Soulscreamer-Reihe war ich ja gespannt! (:
    Immerhin haben sie eines der englischen übernommen, aber ich glaube, ich orientier mich dann doch an den US-Ausgaben. Die Cover sind dann doch ein wenig hübscher anzusehen.

  • Shiku: Da bin ich ganz bei dir. Ich find das Motiv der UK/GER-Ausgabe wirklich abschreckend. *grusel*

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>