Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

[Rezension] Victoria Denault: One More Shot

Serie: Hometown Players, #1

Inhalt

Drafted by the NHL at eighteen, Jordan Garrison was headed for fame, and there was only one person he wanted to share it with-Jessie Caplan. He was crazy in love with her, and had finally told her so. They shared an amazing night … and then everything fell apart.

Jessie tries not to think about the night she gave herself to Jordan-or how he broke her heart. She tries not to think about it, but she does. Especially now, when she’s staring into his sky-blue eyes for the first time in six years. After so much time and torment, she can’t tell if she loves him or hates him. But Jordan has learned enough to know a connection like theirs is rare. He was lucky to find Jessie once. No way will he lose her again.

 


Kommentar

Nach sage und schreibe drei Büchern ohne einen sexy Hockeyspieler (oder sonstigen Sportler) war es wirklich mal wieder Zeit für mein derzeitiges Lieblingsgenre. Ausprobiert hab ich diesmal Band 1 einer etwas älteren Serie der Kanadierin Victoria Denault. Bei »One More Shot« handelt es sich um eine Kombination aus Friends-to-Lovers- und Second-Chance-Geschichte – was meinen Vorlieben sehr entgegenkommt.

Die Geschichte muss sich einige Kritikpunkte gefallen lassen. Dass einige Eishockeydetails nicht besonders akkurat waren: geschenkt. Wie unprofessionell sich ein Profisportler während einer Verletzungsphase verhält, ist da schon eher zum Stirnrunzeln, ebenso wie die Frage, ob ein One-Night-Stand zwei Menschen, die jahrelang beste Freunde sind, so aus dem Gleichgewicht bringen kann, dass sie nicht mehr in der Lage sind, ein dummes Missverständnis aus dem Weg zu räumen. Es ist auch nicht zu leugnen, dass das ewige Hin und Her zwischen den beiden echt anstrengend und ziemlich übertrieben ist – und die Gründe dafür nur so halbwegs überzeugend.

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wieso ich die Geschichte und die Figuren trotzdem so gern mochte, aber manchmal ist es halt einfach so, dass ein Buch einen trotz aller logischer Kritik packt. Ich mochte Jessie und noch viel mochte ich Jordan und ich wollte die beiden endlich zusammen sehen. Außerdem waren die Familien der beiden großartig, weshalb ich mich schon sehr auf das Buch über Jessies kleine Schwester und Jordans besten Freund Luc freue, das ich direkt als Nächstes lesen werde.

 


10/15

2 Kommentare zu [Rezension] Victoria Denault: One More Shot

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.