Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

[Rezension] Sharon Page: Fight For Me

Fight For #1

Klappentext:
I had to drop out of college to raise my son after his dad, bad boy MMA fighter Ryder King, and I broke up. Ryder is so haunted by demons he won’t let me into his heart. Fame, fortune, and fighting didn’t bring him any peace, and I knew, for the sake of our child, I had to leave him.

That’s when I started seeing Ryder’s best friend, Xavier Malone, a former fighter who built a billion dollar empire. Xavier is powerful and handsome, but also caring and wonderful with my son. We were friends at first and now I’m falling for him—but I’m scared to commit.

Then I receive an invitation to the island of Eden, a luxurious resort where I can live my every sensual fantasy. I’m certain Xavier sent it. But after I leave my son with my mom and fly to Eden, I discover I’m in the middle of a grudge match between Xavier and Ryder. They are going to fight for me: inside the ring in a charity match, and outside it—where they both plan to seduce the pants off me. But I have a surprise for them too.

 

Kommentar:
Obwohl ich ein großer Fan von Dreiecksgeschichten bin, empfand ich diese Konstellation als ganz schön strange. Es geht um die beiden Freunde Ryder und Xavier, die die gleiche Frau wollen, Tessa. Einer der beiden, Ryder, ist MMA-Champion, Tessas Jugendliebe, Vater ihres Kindes und ihr Exmann, von dem sie sich getrennt hat, weil er ihr seine Vergangenheit nicht offenbaren wollte. Der andere ist ein Ex-MMA-Fighter, inzwischen Milliardär und Ryders bester Freund.

Angesichts dieser umwerfenden Männerauswahl fällt es Tessa natürlich schwer, sich zu entscheiden, weshalb es sehr praktisch ist, dass sie auf eine Sex-Insel eingeladen wird, wo sie die beiden Männer mit deren Einverständnis abwechselnd (bzw. am Ende auch gemeinsam) auf Herz und Nieren prüft (sexuell prüft, versteht sich; das muss ich sicher nicht extra erwähnen), damit sie herausfinden kann, welcher ihr genehm ist. Dabei kommen so ungefähr alle Stellungen und Techniken zum Einsatz, die man sich vorstellen kann, inkl. natürlich ein bisschen (wenig glaubwürdigem) BDSM – Tessa ist für alle(s) … offen. Zum Unglück für den Verlierer dieses kleinen Wettbewerbs spielt Sex am Ende aber allenfalls eine untergeordnete Rolle, insofern hilft alle Anstrengung nichts.

Trotz aller Abstrusitäten hat mir das Buch ganz gut gefallen, es war nichts besonderes, aber unterhaltsam. Es ist halt ein Sexroman mit ein bisschen Handlung, wobei die Sexszenen für meine Geschmack weniger gut waren als die Geschichte, die im Hintergrund stand und die (durchaus schlüssigen) Handlungsweisen aller Personen motivierte. Überhaupt mochte ich alle drei Hauptfiguren und fand den Ausgang, d.h. Tessas Entscheidung, folgerichtig. Ich denke, ich werde wohl auch das nächste Buch der Serie lesen, in dem dann – mutmaßlich – der „Verlierer“ sein Happy-End kriegt.

Allerdings bin ich irritiert, was diese Fortsetzung angeht, denn auf dem Cover steht groß und breit »Fight for You – Part One« und das Buch hat nur 99 Seiten. Naturgemäß fragt man sich, ob da nicht noch ein »Part Two« dazugehört, ich hab aber keinen gefunden, obwohl »Part One« bereits im März 2015 erschienen ist. Bislang konnte ich nicht herausfinden, ob es sich nur um ein halbes Buch handelt, und die Autorin hat meine diesbezügliche Frage nicht beantwortet. Bevor ich nicht sicher weiß, dass es sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt, wird der „Verlierer“ wohl ohne mich in sein Glück starten müssen.

 


8/15

4 Kommentare zu [Rezension] Sharon Page: Fight For Me

  • Ich finde es lustig, wie ich gerade auf deine Rezension reagiert habe. Erst ganz viel „och, nicht schon wieder“ „das auch noch“ und „muss das sein?“ und dann las ich „… wobei die Sexszenen für meine Geschmack weniger gut waren als die Geschichte, die im Hintergrund stand und die (durchaus schlüssigen) Handlungsweisen aller Personen motivierte. Überhaupt mochte ich alle drei Hauptfiguren und fand den Ausgang, d.h. Tessas Entscheidung, folgerichtig.“ und bin fast ein bisschen neugierig geworden. Allerdings sind die Angaben zur Reihenfolge wirklich seltsam. Nicht nur, dass sowohl dieser als auch der nächste Teil mit „Part One“ bezeichnet werden, sondern auch, dass „Fight For Me“ bei Amazon als Reihenangabe „Invitation to Eden Series Book 5“ stehen hat.

  • Die beiden Serien „Fight for me“ und „Invitation to Eden“ überschneiden sich insofern, als dass Tessa auf die Sex-Insel „Eden“ eingeladen wird. Ich geh mal davon aus, dass der Folgeband von „Fight for me“ mit Eden nichts zu tun hat, daher musste ne neue Serie für Xavier und Ryder her.

    Bist du so neugierig, dass du das Buch tatsächlich gern lesen willst? Ich weiß nicht, ob ich dir dazu raten würde, ehrlich gesagt. Es gibt bessere Menage-Romane. :)

  • „Bist du so neugierig, dass du das Buch tatsächlich gern lesen willst?“

    Keine Ahnung. *g* Aber mich macht es schon neugierig, dass du so viele Punkte aufzählst, die sich für mich total bescheuert anhören, und dann meinst, dass die Hintergrundgeschichte und die Charaktere gut und stimmig waren.

  • Ich weiß nicht, ob das nicht einfach gegen die Sinnhaftigkeit meiner Rezension spricht?! :D

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.