Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

[Blogintern] So bitte nicht!

Was ist das eigentlich für ne Unsitte, neuerdings Kommentare wie »Dein Blog ist toll« verbunden mit der Bemerkung »Schau doch mal bei mir rein!« oder »Mach doch bei meinem Gewinnspiel mit« zu hinterlassen?! Oder alternativ komplett nichtssagende Bemerkungen von drei Wörtern, aber mit nem fetten Hinweis auf den eigenen Blog in der Signatur?!

Leute, das könnt ihr euch bei mir echt sparen, sowas schalt ich nicht frei – auch dann nicht, wenn ihr es zehnmal probiert. Ihr könnt die URL eurer Seiten/Blogs im vorgesehenen Feld eintragen; seid versichert, wenn die Leute auch nur ansatzweise an der Entdeckung neuer Blogs interessiert sind und eure Kommentare interessant genug sind, werden sie auch so zu euch finden.

Ich hab übrigens nicht grundsätzlich was gegen Links, aber wenn ich den Eindruck habe, dass jemand hier nur irgendeinen nichtssagenden Unsinn hinrotzt, um seine URL zu verbreiten bzw. für seinen eigenen Blog zu werben, dann macht mich das echt sauer.

37 Kommentare zu [Blogintern] So bitte nicht!

  • Amen!

    Habe ich in letzter Zeit oft auch auf anderen Blogs gesehen. Solche Links klicke ich meist erst recht nicht an ;)

  • Wo ist eigentlich der Like-Button, wenn man ihn mal braucht? Ich stimme dir da voll zu, Irina. Ich kommentiere tendentiell eher selten, weil ich mir meistens denke „oh, cool“ oder auch „muss ich mir merken, danke!“ einfach zu blah sind, um dafür extra nen Kommentar zu verfassen. Sowas kann man sich denken und in nem „sinnvolleren“ Kommentar einfliesen lassen, wie toll man den Blog findet & das man die Arbeit zu schätzen weiß (Tu ich übrigens sehr! Danke :D), aber…
    Naja… Scheinbar ist das noch nicht so die weitverbreitete Einstellung. :/

  • Juliane: Das greift m.E. echt um sich – und es ärgert mich sehr! Nicht nur bei mir, sondern auch auf anderen Blogs. Ich klick sowas auch aus Prinzip nicht an.

    Kathrin: Ich hab gar nichts gegen solche Kommentare, weil sie mir (auch wenn sie vielleicht manchmal nicht gerade übermäßig gehaltvoll sind) zeigen, dass das, was ich hier fabriziere, gelesen wird und die Leute interessiert. Aber wenn ich halt den Eindruck habe, dass nur zum Zweck der EIgenwerbung irgendwas hingeklatscht wird von irgendwelchen Leuten, die meinen Blog sonst nicht besuchen (zumindest nicht schreibenderweise), dann ärgert mich das.

    • Scattered brain… Logisch ist ein kurzes „super, danke“ o.ä. schön, ich meinte nur, dass es mit dem „praktisch“ platzierten Link als Zusatz einfach nicht mehr so gut rüberkommt.
      Für mich selbst ist es nur so, dass ich mir komisch vorkomme, 3 Wörter des Dankes zu schreiben, wenn ich sonst nichts zu sagen hab. Keine Ahnung… Irgendwie komisch, nehm ich an?!

  • Pia

    AMEEEEEN!!! Ich habe mir meine Leser aus so erarbeitet, sich einfach mit Kommentaren „schau mal vorbei, dann werd ich follower“ einzuschleimen würde mir NIEEE in den Sinn kommen!

  • Ich bin bis jetzt davon verschont geblieben, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich noch eher frisch im Buisness bin und selber nicht so viel kommentiere.
    Kommentare, die einen Link zum Blog des Verfassers enthalten, habe ich bis jetzt problemlos freischalten können, ganz einfach, weil es entweder sinnvoller Inhalt war oder ich auf etwas hingewiesen wurde, was ich sonst vielleicht übersehen hätte.
    Ansonsten stimme ich irina zu: dass man kommentiert wird, bedeutet, dass man wahrgenommen wird.
    Ich habe es mir bis jetzt meistens verkniffen auch im Kommentar auf meinen Blog zu verlinken, da man den Link ja meistens in ein extra dafür vorgesehenes Feld eintragen kann.

  • Toller Beitrag, schau doch mal bei mir vorbei: http://…! :DDDD

    Nein, im Ernst, Du hast vollkommen recht. Hatte auch schon mehrere solcher Beiträge und sie fangen an zu nerven. Das schlimme ist: Meist stecken dahinter auch richtig schlechte Blogs. Zumindest hatte ich das Gefühl.

  • *unterschreib*

    Ich bin bisher davon verschont geblieben, aber ich sehe sowas in letzter Zeit häufig auf anderen Blogs: Dein Blog ist toll, guck dir meinen an…mach mit bei meinem Gewinnspiel…stimme bei meiner Umfrage ab…blablabla.

  • ich schließe mich an!
    viele grüße und noch einen schönen restsonntag!

  • Das ist mir in den letzten Tagen leider auch passiert, meist ignoriere ich so etwas einfach.

    • Genau das wollte ich gerade schreiben. Ist mir vorhin aufgefallen, bei dir und bei Crini. Passiert einem auf englischen Blogs ja eh ständig, aber dass es jetzt auch schon in DE angekommen ist. *sigh*

  • Mir ist das schon vor einiger Zeit aufgefallen und selbst passiert. Ich ignorier’s einfach (allerdings schalte ich Kommentare auf meinem Blog nicht extra frei)… Bei mir hat es auch nicht so überhand genommen, aber mir ist das definitiv auch aufgefallen.

    Ich hab in dem Sinn nichts gegen die „Zwei-Wort-Kommentierer“. Sie sind nicht besonders, wie soll ich sagen… Hilf- oder einfallsreich, aber es ist ja auch nett, wenn man Feedback bekommt.

    Ansonsten kann ich mich nur allem anschließen (wie immer, oder? *g*)

  • Gesehen habe ich solche Kommentare auch schon, aber mein Blog ist wohl zu unauffällig, um solche Kommentare zu kriegen – und darüber bin ich in keinster Weise traurig. ^^

    Aber es ist schon erschreckend, wie die Entwicklung und Werbemasche von anderen einen selbst ärgern bzw. nerven. Es ist einfach nicht kollegial und gehört sich unter Bloggerkollegen meines Erachtens nicht. Wenn jemand einmal natürlich sagen möchte, dass er den Blog mag ok, aber sich selbst mit diesem drei-Wort-Geständnis bewerben möchte, find ich das wiederum vollkommen unverständlich.

    • Oh ja, das kenne ich. Und wie du schreibst, gerade vermehrt in letzter Zeut. Muss an der Jahreszeit liegen, da bekommen die Leute schnell langeweile. Wegen früh dunkel und so… Nett auch die Aufforderung auf dem Blog was abzustimmen…. Hä? Ich kenn den Blog nicht und die Rezensionen um die es ging, interessieren mich nicht. Oder heute via twitter: m. schreibt „Rezessionen“ (ja. Genauso geschrieben) und möchte, dass ich mir ihren Blog angucke. Nö.
      Aber schön, dass es auch anderen so geht :-)
      LG
      Marie

  • Mich schrecken solche Werbe-Kommentare eher davon ab einen anderen Blog zu besuchen, weil ich mir immer die Frage stelle, wieso der Blogger oder die Bloggerin diesen Weg wählt. An Bekanntheit gewinnt man doch vielmehr durch interessante und regelmäßige Postings, nicht wenn man andere fast schon auffordert Leser zu werden.

    Es könnte aber auch daran liegen, wie viele Blogs es mittlerweile gibt und dass es immer schwieriger wird seinen Blog bekannt zu machen. Grade ‚Frischlinge‘ fühlen sich da vielleicht überfordert und wollen schnell viele Leser gewinnen. Ob die dann den Blog auch wirklich lesen bzw. kommentieren ist wieder eine andere Frage…
    Aber ja, ich kann dir nur zustimmen – egal ob bei mir oder bei einem anderen Blog, ich finde solche Kommentare auch störend.

  • Die Karo hat mir meinen Witz geklaut, menno! Kann das bisher gesagte so nur unterschreiben. Ganz besonders einfallsreich sind ja die Kommentare wie „Wenn du bei mir Leser wirst abonniere ich deinen Blog auch.“ *kopfschüttel* Die glauben wohl an „Dreistigkeit siegt“!

  • Ich muss, wie die anderen vor mir, zustimmen. Auch bei mir kommen immer öfter Kommentare im Sinne von „Du hast so einen tollen Blog, würde mich freuen, wenn du auch bei meinem reinschaust und Follower wirst“. Mach ich natürlich nicht, weil mir das auf die Nerven geht – vor allem, wenn das unter einer Rezension steht und ich da keine Eigenwerbung brauch sondern Meinungen zu den besprochenen Themen…

  • Ich hatte bei mir auch mal solch einen Kommentar mit Verweis auf den eigenen Blog, aber da war der eigentliche Inhalt des Kommentars wenigstens noch sinnvoll. Ich sehe das aber immer häufiger, dass auf Blogs immer nur drei Worte und dann der Link gebloggt wird. Sinn sehe ich darin auch keinen und kann das auch nur unterschreiben, was du hier schreibst!!!

  • Jaaa! Super Post! Mich nervt das auch total, am Anfang hatte ich noch minimalst Verständnis,aber mittlerweile empfinde ich das als Spam. Ich weiß nun auch, wie es sein kann,dass Blogs, die seit ein bis zwei Wochen bestehen, absoluten Schrott (sorry) schreiben, schon ganze 100 Leser haben.
    Fettes Lob für den Post! :)

  • Ich glaube, das Problem ist immer, dass es so viele Nachahmer gibt, wenn einer mit sowas anfängt – das ist wie mit den Gewinnspielen, die mit Werbepostings verbunden sind. Das wird dann für ne tolle (Werbe-)Idee gehalten und alle machens auch. Ich hoffe wirklich, dass diese Werbekommentare nicht ebenso überhandnehmen!

    Übrigens ein herzliches Willkommen an alle Neuen, die ganz ohne Extra-Link im Kommentar ausgekommen sind! ;)

  • Fasziniert hat mich immer, wenn englische Blogs meine Beiträge kommentiert haben… immer schön mit Link drunter. Die Leute konnten aber kein Wort deutsch. Die haben wohl auch einfach nur wahllos die Kommentare auf englischen Blogs durchgeklickt und dann ihr vorgefertigtes „Oh, super“ mit Link in den erstbesten beitrag kopiert…

  • Das klingt ja verdächtig nach diesen Kommentaren, die von vornherein bei WordPress als „Spam“ markiert werden. *lach* Wirklich peinlich sowas…

  • Holly: Oh, englische Blogger sind hier noch nicht aufgeschlagen. Aber wenn sie das andernorts tun, ist ja klar, woher der neue Trend in Deutschland kommt! ;)

    Steffie: Leider markiert WordPress die nicht als Spam, aber da ich eingestellt habe, dass ich den ersten Beitrag eines neuen Kommentators manuell freischalten muss, behalt ich die Kontrolle! ;)

  • @ Irina:

    Als wir damals noch das Gästebuch hatten, war das bei uns leider neben ehrlich gemeinten und netten Kommentaren, auch ein kleines Problem, zumal es noch nicht einmal Leute waren, die einen Bezug zu unserer Art von Lektüre hatten. Da wurde zu Gewinnspielseiten etc. verlinkt und so was ärgert dann schon. :-/ Daher kann ich Deinen Frust ebenfalls gut nachvollziehen.

  • In den Gästebüchern verewigen sich ja zu allem Übel auch noch jede Menge Bots, die Spam zu Poker-, Porno- und Potenzmittleseiten hinterlassen. Die hält hier zum Glück meist die Captcha-Abfrage ab.

  • @irina: Ja, daher hatte Anke damals auch irgendwann auf ein Gästebuch mit Captcha Abfrage umgestellt, da wir auch keine große Lust auf Poker Runden etc. hatten. Puh! ;-)

  • Du sprichst mir mal wieder aus der Seele, Irina…ich freue mich jedesmal über die Benachrichtigung: „Du hast einen neuen Kommentar zu einem Blogartikel!“ – und was ist es dann? „Hab dich gerade gefunden – toller Blog – schon bei mir vorbei geschaut? LINK“ äh…nein…auch keine Lust dazu…*Kommentar löschen* Noch schlimmer finde ich ja die Spammerei einiger Online-Shops…hatte ich letztens eine Woche lang, jeden Tag 20 Kommentare – „Kauft bei uns!!! LINK“ Hallo? Ich hatte dann eine saftige Mail an diesen Shop gesandt und dann war es gut, dennoch finde ich es unverschämt…irgendwie… :/ Und auch traurig…

    LG

  • Lisa: Es gibt inzwischen wirklich einige, die die Kommentarbenachrichtigung umgestellt haben auf manuelle Freischaltung aller Beiträge … Scheint ein allgemeines Nervthema zu sein im Moment.

    Das mit dem Online-Shop klingt aber auch nervig! :(

  • Bei mir tauchen immer nur deutlich geschicktere Werbekommentatoren auf. Z.B. habe ich regelmäßig bei den Rezepten einen persönlichen Kommentar, bei dem der Name mit einer Küchen-Verkaufsseite verlinkt wurde. ;)

  • Winterkatze: Wie subtil! Ich hab dafür letztens die URL eines Zuschussverlages gelöscht – das war mir dann doch zu dumm.

    Eine sehr schöne Werbemail hab ich auch gestern bekommen:

    »Im Sommer hatten wir dich bereits über unseren letzten Schreibwettbewerb informiert.
    Wir haben uns sehr gefreut, dass du in deinem Blog darüber berichtet hast.

    Leider hat es nicht mit einem Beitrag in deinem Blog geklappt. (…)«

  • Nun, das ist aber bedauerlich, dass es mit dem Beitrag nicht geklappt hat … *g*

  • Vor ein paar Tagen war auch so ein Highlight bei mir dabei, sinngemäß „nimm bitte an meiner Umfrage teil, die findest du oben links in meinem Blog XY“
    prächtig, es ging darum, zu welchem gelesenen Buch zuerst eine Rezension geschrieben werden soll.
    Ich frage mich ja, was passiert, wenn niemand abstimmt!? Fallen die Rezensionen komplett weg oder schafft es die Bloggerin sich selbst zu entscheiden?
    Fragen über Fragen… ich ärgere solche Spammer ja gerne und schalte die Kommentare frei, nachdem ich die URL dezent gelöscht habe ;-)
    zum Glück hält es sich bisher in Grenzen.

    LG

  • Ja, das hab ich auch schon gemacht, dass ich die Links gelöscht hab vor der Freischaltung. Aber inzwischen mach ich auch das nicht mehr – auf solche Larifari-Kommentare von Leuten, die eh nie wieder kommen, kann ich dann auch verzichten.

    Wobei ich es an sich nicht sooooo widersinnig finde, zu fragen, welche Rezensionen die Leser interessieren – nur sollten es halt auch Leser und nicht irgendwelche Leute im Internet sein. :D Bei mir haben sich nach dem Urlaub auch ein paar Leute gemeldet, die geschrieben haben, meine Meinung zu diesem und jenem Buch interessiert sie sehr, das hab ich dann vorgezogen.

  • Warum überrascht mich diese Entwicklung nicht?… ;-)

  • Ich weiß nicht, Maren … Vielleicht haste dich in der Vergangenheit einfach viel in Foren rumgetrieben? Da ist das ja auch gang und gäbe.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.