Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Druckfrisch 22.02.2010

Nach längerer Pause heute wieder zwei Neuerscheinungen: das Debüt der jungen deutschen Autorin Elisabeth Rank (die hoffentlich nicht so sehr auf »Intertextualität« setzt wie andere) sowie der erste Teil einer historischen Vampirliebesromanserie von Susan Squires.

Elisabeth Rank: Und im Zweifel für dich selbst
Als Lenes Freund Tim bei einem Autounfall stirbt, bricht die Existenz von Lene und Tonia in Stücke. Berlin, Prüfungen, Partys – nichts in ihrem Leben ist bislang besonders schwerwiegend gewesen. »Nutze den Tag« war nur ein hübscher Spruch in Schönschrift. Als sie plötzlich mit einem schrecklichen Verlust klarkommen müssen, setzen sie sich ins Auto und fahren los, erst mal nur weg, kreuz und quer durchs sommerlich heiße Mecklenburg, Hauptsache nicht zurück, denn zu Hause wird alles anders sein. Doch am Meer geht es nicht mehr weiter, und Tonia, die Erzählerin, begreift: So sehr man glaubt, die Welt bleibt stehen, es geht immer weiter. Für die anderen, die noch da sind. Für die neue Liebe. Und im Zweifel für sich selbst.

Susan Squires: Companion Series 01 – Mein dunkler Gefährte (OT: The Companion)
Nach einem Piratenüberfall auf hoher See wird Ian von einer geheimnisvollen Frau versklavt und in die ägyptische Wüste verschleppt. Erst nach Monaten entkommt er, doch etwas stimmt nicht mit ihm: Das Licht der Sonne bereitet ihm Qualen, und er verspürt eine nahezu unstillbare Gier nach Blut … Völlig verunsichert bricht er in seine englische Heimat auf.
Die Freiheit der jungen Elizabeth nimmt ein jähes Ende, als ihr Vater auf einer archäologischen Expedition stirbt. Nun soll sie Ägypten verlassen und in London ein ganz normales Leben führen. Auf der Schiffsreise nach England trifft sie den mysteriösen Ian und ist sofort fasziniert. Ihre Leidenschaft für ihn bringt sie völlig durcheinander. Dabei weiß sie noch nichts von Ians dunklem Geheimnis …

2 Kommentare zu Druckfrisch 22.02.2010

  • Das Susan Squires-Buch kann ich übrigens empfehlen. Ich habe es vor ein paar Jahren im Original gelesen und fand es wirklich ganz gut – für einen Paranormal waren Held und Heldin angenehm vernünftig, und trotzdem wurde es hinterher richtig schräg und abgefahren.

  • Ich hatte das Original auch vor ein paar Jahren angefangen und kam nicht recht damit klar. Vielleicht sollte ich’s noch mal versuchen …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>