Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


Blogparade: Lesezeichen

Da muss ich doch mal an JEDs Blogparade zum Thema »Lesezeichen« mitmachen, auch wenn ich fürchte, mal wieder aus dem Rahmen zu fallen! ;)

lesezeichenWie markiert Ihr die Stelle im Buch, an der Ihr gerade seid? (Buch umknicken, Leseknicke, Lesezeichen)
Ich benutze Lesezeichen oder leg das Buch – in Ausnahmefällen – aufgeklappt hin. Allerdings natürlich, ohne es plattzudrücken und ihm »das Rückgrat« zu brechen! ;)


Wenn Ihr Lesezeichen verwendet, was für welche (Fahrkarten, Fotos, Schnipsel, gekaufte oder selbstgemachte Lesezeichen)?

Bei mir wird alles zum Lesezeichen umfunktioniert, was sich einigermaßen dafür eignet und gerade griffbereit ist, wenn ich eines benötige. Das können »echte« Lesezeichen sein, die als Werbung in Buchhandlungen aus- und vielen Büchern beiliegen, kleinformatige Programmvorschauen, vom Cover abgepulte und zusammengepappte Aufkleber, Postkarten, Kassenzettel, Tickets, Fotos, Telefon- und sonstige Rechnungen und Briefe, Post its, Book Darts, aus der TV-Zeitschrift herausgerupfte Schnipsel, Tempos, Klopapier (ja, ich gehöre zu den Klo-Lesern! *g*) und im Zweifel, wenn gar nix anderes zur Hand ist, auch mal ein Haargummi. Es geht aber im Notfall auch mal ganz ohne, ich hab die Stelle bislang immer wiedergefunden!


Nutzt Ihr immer dieselben oder andere? Sammelt Ihr vielleicht sogar Lesezeichen?

Ich nutz wie gesagt, was mir in die Finger fällt, also immer andere. Richtig sammeln tu ich »echte« Lesezeichen nicht, aber ich würde auch nie welche wegwerfen und immer alle (kostenlosen) einpacken, die zufällig meinen Weg kreuzen. Ich hab vor kurzem mein erstes Lesezeichen in Form eines Magneten gekauft, aber noch nie eines aus Papier – und ich glaub auch nicht, dass ich mich dazu durchringen könnte (außer vielleicht mit Hello-Kitty-Motiv! *g*). Ich würde mich aber durchaus freuen, wenn mir jemand ein schönes Lesezeichen schenken würde. Ob das allerdings längere Zeit in Gebrauch oder ruckzuck in einem Buch verschollen wäre, dazu mag ich gar keine Prognose abgeben!


Zeigt Eure 1-3 liebsten Lesezeichen und begründet, warum Ihr diese besonders mögt/immer wieder verwendet!

lesezeichenarseditionDa ich nicht so wirklich ein Lieblingslesezeichen habe, zeig ich einfach mal die drei, die in letzter Zeit in Verwendung waren bzw. es aktuell sind (s. Bild oben). Im Moment mag ich besonders den Magneten (das kleine Rote mit der »Mordsbuch«-Aufschrift), der einfach um die Seite geclippt wird. Man muss ein bisschen aufpassen, denn wenn man ihn zu fest an Seitenkante steckt, hinterlässt er Spuren/Rillen, ansonsten ist er aber prima, weil man nicht nur die Seite, sondern gleich auch die Stelle markieren kann, an der genau man ist. Außerdem kann man prima beim Lesen mit dem Teil spielen (wenn ich so weitermache, überlebt der nicht lange!).
Mein hübschestes Lesezeichen ist ein Krokodil von ArsEdition (s. Foto rechts), dessen Maul quasi »aufklappbar« und oben an der Seite festzuklemmen ist. Da der Kopf aber ein ganzes Stück übersteht, ist das Lesezeichen natürlich total unpraktisch – deshalb liegt es seit Jahren nur rum und kommt nicht zum Einsatz. Zwar nützt es so nix, aber man wills ja auch nicht kaputt machen! *g*

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>