Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Buchsplitter] KW 4/2013

 

Bücher, Buchankündigungen und Autoren

Gail Carriger hat den Buchtrailer zu »Etiquette & Espionage« präsentiert und 10 Fragen zum Buch beantwortet.

Jim C. Hines hat erneut Buchcover nachgestellt – diesmal nicht allein.

Im Plagiatsfall Martina Gercke sind weitere Textstellen als abgeschrieben Platzhalter aufgedeckt worden. (Hier und hier gibts übrigens eine PDF mit Gegenüberstellungen der identischen Textstellen. Ohne Worte.)

Der Thienemann-Verleger Klaus Willberg bezieht Stellung zu den Vorwürfen wegen der Preußler-Änderungen. (Und überzeugt mich mit seiner Argumentation nach wie vor nicht.)

Inzwischen gibts einen Klappentext zu »Down London Road«, Band 2 der Dublin-Street-Reihe von Samantha Young.

 

Verlage, Buchhandel und Bibliotheken

Bei Suhrkamp will man nun vielleicht doch miteinander reden, statt sich direkt vor Gericht auseinanderzusetzen.

C.H. Beck ist Verlag des Jahres 2013 der LG Buch.

Verlage und Bibliotheken streiten über die Konditionen des E-Book-Verleihs.

Random House USA ruft die Facebook-App »BookScout« ins Leben.

 

E-Books, E-Reader und Tablets

Der Deutsche Kulturrat fordert eine Mehrwertsteuerermäßigung für E-Books auf 7%.

Sony hat mit einer 20-Cent-Aktion den britischen Buchmarkt aufgemischt.

Bei Amazon gibts zur Zeit das Kochbuch »Muffins & Cupcakes« umsonst.

Kobo installiert den Ex-Verkaufsleiter von Apple zur Expansion in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika.

Redigi will seinem E-Book-Trödelmarkt auch in Europa anbieten.

 

Veranstaltungen, Preise und Aktionen

Es gibt wieder eine Buchcover-Postkarten-Aktion bei Jaci Burton.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Jane Austens »Pride and Prejudice« richtet die BBC einen standesgemäßen Regency-Ball aus, der dokumentiert und später im Fernsehen gezeigt wird.

 

Literaturverfilmungen und Bücher im TV

Am 12. Februar findet die »Books at Berlinale« statt.

Es gibt zwei Clips zu »Austenland«: hier und hier.

Mila Kunis würde gern die weibliche Hauptrolle in »Shades of Grey« übernehmen.

Der erste deutsche Trailer zu »Die Fantastische Welt von Oz« ist raus. (Danke für den Hinweis, Natira!)

RTL 2 zeigt die 2. Staffel von »Game of Thrones« wieder als Event an einem Wochenende.

»If I Stay« (dt.: »Wenn ich bleibe«) von Gayle Forman soll mit Chloe Moretz in der Hauptrolle verfilmt werden. (Meine persönliche Schocknachricht der Woche.)

 

Dies & das

Bei Heroes and Heartbreakers gibts einen sehr guten Artikel über den aktuellen Trend bei Erotikbüchern mit reichen Über-Alphas und megaemotionalen doofen Heldinnen.

14 Kommentare zu [Buchsplitter] KW 4/2013

  • Danke für den Hinweis mit den Jaci Burton Postcards, da muss ich zuschlagen… :D Nur die Postcard von Band 1 muss ich echt nicht haben, das Cover finde ich wirklich Meh!

    Oh, ich wusste gar nicht das die neue Reihe von Gail Carriger sich an so junge Leser richtet. :O

    Das mit dem P&P Ball finde ich wirklich interessant, hoffentlich kommt man auch hier in Deutschland irgendwie an die Ausstrahlung heran ^^

    • Ich hab gestern auch schon die aktuelle Postkarte angefordert, obwohl ich das Cover diesmal ja bekanntermaßen gar nicht so toll finde. Aber zur Vervollständigung der Sammlung … ;)

      Ich hab die neue Carriger-Serie schon abgeschrieben; keine Lust auf Jugendbücher. Und soooo sehr überzeugt hat mich ja das Parasol-Protectorate auch wieder nicht, dass ich unbedingt alles von der Autorin lesen muss.

      Was die BBC-Doku angeht: Da bin ich auch echt scharf drauf! Wenigstens die englische Version sollte ja auch hier zu kriegen sein!

  • Die Idee mit dem Ball finde ich auch ziemlich cool! :)

  • natira

    hach ja, so ein Ball … mit etwas Glück kann man die Ausstrahlung auf BBC per onlinetvrecorder aufzeichnen.
    Und die Trailer von Austenland erinnern mich daran, dass ich die ebook-Version im Original ja habe und vielleicht ja auch mal lesen könnte. :D

    Bei den Plagiatsvorwürfen Gercke/Kinsella habe ich nach Seite 2 aufgehört, die Gegenüberstellung zu lesen – wie Du schon schreibst: „ohne Worte“

    Ebooks sorgen ja immer wieder für Zündstoff. Ich finde es auch nicht so prickelnd, dass die online von ebooks so eingeschränkt ist. Und angesichts der Tatsache, dass ein deutschsprachiges ebook fast so viel wie die Taschenbuchausgabe kostet, ist es ein Unding, dass man das Eigentum nicht erwirbt, sondern nur ein Nutzungsrecht.

    • Eigentlich sollte man BBC hierzulande gar nicht empfangen können, wenn man nicht nen UK-Port nutzt … Oder doch?

      Lies du in jedem Fall mal Austenland, bin gespannt, wie du’s findest! :)

      Die Gegenüberstellung Gercke/Kinsella ist der Hammer, oder? Da noch davon zu reden, es sei versehentich passiert, ist fast noch schlimmer als der Diebstahl an sich.

      Was die Preise und die Nutzungsrechte von E-Books angeht, bin ich vollkommen bei dir. Ich find das auch ein Unding, dass man hierzulande so viel für ein E-Book zahlt wie für ein gedrucktes Buch, aber nicht die Möglichkeit hat, das E-Book weiterzuverkaufen.

  • Hach, ich will mir den Ball nicht ansehen, sondern mitfeiern! Wobei meine Figur wohl eher ins Barock passen würde… ;)

  • Ich hasse es, wenn Fernsehsender eine ganze Staffel einer Serie, oder überhaupt mehr als 2 Folgen am Stück zeigen! Das soll bitte sofort wieder aufhören. Die Serie kann noch so toll sein, ich möchte mich nicht länger als 2 Stunden auf einmal damit befassen. Und wenn ich die Serie verpasse – das passiert mir dauernd -, habe ich nicht nur eine Folge sondern gleich eine ganze Staffel verpaßt! Grrr, wer hat sich das nur ausgedacht. Na ja, Game of Thrones habe ich noch nie gesehen und weiß nicht, ob es mir gefallen würde, aber daß ich die Zombieserie neulich verpaßt habe, das war schon ärgerlich.

    • Ich find das auch bescheuert, wer hat denn schon Zeit, so lange am Stück fernzusehen? ––– Hm … offenbar ne Menge Leute, denn bei Staffel 1 war diese Event-Sache wohl ein großer Erfolg.

      Mich hat »Game of Thrones« trotz anfänglicher kurzfristiger Faszination nicht umgehauen. Ruckzuck wird die beste Person um die Ecke gebracht und dann wird gelabert und gelabert und gelabert. Die zweite Staffel werd ich mir nicht mehr antun.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>