Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Buchbeichte] KW 17–20. Die Flohmarktsaison ist eröffnet.

Sooo. Es ist so weit. Die Flohmarktsaison ist eröffnet, und ich konnte ein paar nette Schnäppchen machen. Zusammen mit ein diversen Büchern von Buchticket, aus dem Second-Hand-Laden und von The Book Depository ist einiges zusammengekommen. Und gerade fällt mir noch ein, dass ich ja versehentlich an der Mayerschen vorbeigelaufen bin, als gerade Taschenbuchttage waren – da konnte ich natürlich auch nicht ohne Buch rausgehen. Dumm ist angesichts der viel zu großen Ausbeute nur, dass ich gerade so gar keine Lust auf (privates) Lesen habe – ich hab im Mai erst ein einziges Buch beendet, und im Juni mit der EM wird das sicher nicht wesentlich besser.


 

 
Meredith Duran: At Your Pleasure
Von Book Depository. Ich hatte eigentlich geplant, das Buch mit in den Urlaub zu nehmen, aber da es beim ersten Versandversuch verlorengegangen ist, musste es ein zweites Mal auf den Weg gebracht werden. Ich hoffe, es gefällt mir wieder besser als sein Vorgänger.

 
Sherry Thomas: Beguiling the Beauty
Von Book Depository. Bekanntermaßen steht die Autorin auf meiner Autobuy-Liste und ich freu mich schon sehr auf das Buch. Werd ich mir wohl baldmöglich vornehmen.

 
Mary Balogh: The Proposal
Auch von Book Depository. Der erste Band einer neuen Serie, den ich inzwischen auch schon gelesen habe. Leider konnte er mich nicht wirklich überzeugen; die Rezension kommt bald.

 
Joanna Bourne: Die Geliebte des Meisterspions
In der Mayerschen mitgenommen. Das Original wurde in den USA hoch gelobt und ist auch mehrfach ausgezeichnet worden, ich hatte aber aus irgendwelchen Gründen immer Berührungsängste. Der deutschen Version konnte ich nicht widerstehen, als sie mich in der Buchhandlung angelacht hat – trotz Spionageplots.

 
Donna Andrews: Böse Vögel lassen Federn
Vom Wühltisch während der Mayerschen Taschenbuchtage. Ich hatte offenbar einen schwachen Moment, denn Band 1 der Serie hat mich gar nicht so sehr überzeugt und Bände 2 und 3 liegen hier noch ungelesen.

 
Delphine de Vigan: No & ich
Aus dem Second-Hand-Shop. Das Buch interessiert mich schon, seit es vor Jahren auf diversen Blogs gelobt wurde. Für nen Euro mach ich nichts falsch, dachte ich.

 
Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte
Aus dem Second-Hand-Laden. Ich hab Murakami immer noch nicht ausprobiert, hab aber beschlossen, dass ich den Autor nicht ausgerechnet mit »Wilde Schafsjagd« kennenlernen sollte, das ich letztes Jahr vom Flohmarkt mitgebracht habe.

 
Patricia Briggs: Siegel der Nacht
Von Buchticket. Die Mercy-Thompson-Serie ist eine der wenigen Urban-Fantasy-Serien, auf die ich noch Lust habe. Auf dieses Buch hab ich ganz schön lange gewartet, bis ich es bei Buchticket endlich für einen akzeptablen Kurs ergattern konnte.

 
Alexandra Potter: Ein Mann wie Mr. Darcy
Vom Flohmarkt. »Der Wunschzettel« von Alexandra Potter hat mich nicht so gut gefallen, aber hier ist »Mr. Darcy« im Spiel, also kriegt die Autorin noch eine Chance. ;)

 
Kathy Reichs: Virals
Vom Flohmarkt. Ich konnte für zwei Euro einfach nicht widerstehen, auch wenn ich alles andere als überzeugt bin, dass das ein Buch für mich ist.

 
Deborah Harkness: Die Seelen der Nacht
Vom Flohmarkt. Hier gilt das Gleiche wie bei Virals – ich konnte für zwei Euro nicht widerstehen, obwohl ich fürchte, dass das Buch vermutlich nichts für mich ist. Notfalls kann ichs ja immer noch vertauschen.

 
Kiersten White: Flames ’n Roses. Lebe lieber übersinnlich
Vom Flohmarkt. Und auch hier gilt das, was ich zu »Virals« und »Die Seelen der Nacht« geschrieben habe. Lustigerweise hatte ich das Buch am Donnerstag schon mal gesehen und liegen gelassen, als es mir heute erneut begegnet ist, war meine Widerstandskraft aber nicht so gut und ich habs eingesackt.

 
 

Übrigens, damit ihr nicht denkt, ich sei unmäßig und hätte mich überhaupt nicht unter Kontrolle – ich hab aus diversen Gründen (zu teuer, zu zickige Verkäufer, nicht interessant genug) auch einiges NICHT mitgenommen, obwohl es mich erst mal in den Fingern gejuckt hat. Zum Beispiel diese Bücher hier:

 

Brav, nicht? (Und jetzt bleibt mir bloß mit euren blöden Fieberthermometern vom Hals! *g*)

30 Kommentare zu [Buchbeichte] KW 17–20. Die Flohmarktsaison ist eröffnet.

  • Viel Spaß bei Virals und Kiersten White, ich mochte beide Bücher total gern (und bin nach wie vor neidisch auf deine tollen Flohmärkte!)

    • Danke, mal schauen, ob ich den haben werde! :)

      Ehrlich gesagt war ich selbst ganz überrascht, direkt zum Start des Saison ein paar so tolle Bücher ergattern zu können. Ich fürchte aber, dass das nicht so bleiben wird!

  • „No & ich“ und „Gefährliche Geliebte“ stehen auch noch auf meinem Wunschzettel. Murakami mag ich ja mittlerweile sehr gerne und ja, Flohmärkte sind was gefährliches…
    Viel Spaß mit deinen neuen Büchern! :)
    Liebe Grüße, muselmu

  • Silke

    Siegel der Nacht ist toll !! Patricia Briggs kann wirklich klasse schreiben und ist meist eine sichere Bank.

    LG und schönen Sonntag Silke

  • *lol* Sag bloß nichts mehr zu mir!!! Das ist ja auch einiges! *grins*
    „No & ich“ wurde mir von einer Freundin empfohlen. Würde mich auch interessieren. :)

    Hach…vielleicht sollte ich hier auch mal auf Flohmärkte gehen…alleine ist nur immer so doof!

    • Aber bei mir ist das die Ausbeute von vier Wochen! Das schaffst du locker in einer! *kichernd rausred*

      Ich find es gar nicht so schlimm, allein auf Flohmarkt zu gehen. Okay, zugegeben, zu zweit macht es mehr Spaß (zumindest wenn man annähernd das gleiche Tempo an den Tag legt), aber es gibt wirklich Schlimmeres, als ohne Begleitung über einen Markt zu schlendern und zu stöbern. Mach einfach mal! :)

      • Jajajajajaja. :PPPP

        Ja, auch wieder wahr. Ich muss mich hier bei solchen Sachen noch etwas zurecht finden.

        • Es dauert halt ein bisschen, bis man rausfindet, welche Märkte sich lohnen und welche nicht, und deshalb erlebt man meiner Erfahrung nach auch ganz schön viele Flops, aber das ist halt so in einer neuen Stadt. :)

          • Ja, eben. Hier gibts auch oft mal einen recht großen Markt…von daher…da könnte was dabei sein! ^^

            • Meiner Erfahrung nach bedeutet groß im Normalfall eher nicht auch gut, sondern eher viel Neuware (Handyschalen, Klopapier, Haarshampoo, Klamotten, Gewürze etc.) aber das ist sicher von Markt zu Mark unterschiedlich.

              Wie ich schon mehrfach zu Stephie gesagt habe: Wer auf Flohmärkten Schnäppchen machen muss, muss viel Zeit/Geduld aufbringen und früh da sein. Und im Zweifel auch mal Schaumbad kaufen, wenns keine vernünftigen Bücher gibt! *gg*

              • Ich muss mich mal etwas erkundigen. :) Ich hab gehört, hier im Tierheim gibt es sonntags immer einen Bücherflohmarkt…vielleicht sollte ich da mal vorbeischauen…

                *lach* Ich mag Flohmärkte eigentlich sehr…aber am liebsten mit meiner besten Freundin, weil das immer lustig ist. ^^

  • *holt Flames’n’Roses aus dem Paket für Irina wieder raus* ;)

    So sieht die Buchbeichte doch wieder mehr nach dir aus! :D

    Auf Mercy Thompson hast du mir ja erfolgreich Lust gemacht – vielleicht kann dich das Buch ja trotz WM durch den Juni begleiten. :)

    • Hab schon an das Paket gedacht und gehofft, dass du’s noch nicht fertig gepackt hast!

      Und du hast recht, die Buchbeichte sieht jetzt wieder etwas normaler aus! Allerdings will ich auch hier nochmal darauf hinweisen, dass es Bücher aus vier Wochen sind. *gg*

      Hast eure Bibliothek denn Briggs-Bücher? Sonst kannste weitere Bände ja auf die Liste setzen. :)

      • Gepackt ja, aber noch nicht zugeklebt, da ich hoffe, dass ich da noch ein oder zwei Bücher reinpacken kann.

        Tsts, lass mich doch meine Illusionen nicht verlieren! Und vielleicht macht dir das Bücherkaufen ja auch wieder Lust aufs Bücherlesen. :D

        Unsere Bibliothek hat nur „Rabenzauber“ von der Autorin – und ich will erst mal die geliehenen Bücher lesen, dann kann ich neue auf die Liste setzen. ;)

        • Ah, dann gehts ja noch. Was für Bücher willst du denn da noch reinpacken?! *irritiert*

          Im Moment macht mir das Kaufen noch keine Lust aufs Lesen. Tatsächlich hab ich gerade zwei, drei Stunden gearbeitet, weil ich so wenig Lust auf mein „privates“ Buch hatte. Und das, obwohl es eigentlich gut ist!

  • *lach* trotzdem schöne Neuzugänge, auch wenn du grade nicht so die Lust aufs Lesen hast. Aber Bücher haben zum Glück kein Ablaufdatum und irgendwann kommt die Leselust wieder zurück :)
    Und erst die Tage habe ich mir überlegt, ob ich die Fortsetzung von Kiersten White nicht doch lesen möchte, wenn sie bald erscheint. Auf meiner Must-Have Liste hatte ich es nämlich nicht mehr…

    Flohmärkte hier bei mir geben leider nichts her, aber ab morgen gibt es bei Weltbild eine Taschenbuchaktion und ich habe noch Gutscheine *händereib* Da werde ich gleich morgens vor der Tür stehen und hoffe sehr, dass was für mich dabei ist.

    • Da hast du recht. Aber leider ist es ja auch so, dass man je länger ein Buch auf dem SuB liegt, desto weniger Lust darauf hat. Oder zumindest hat man immer mehr Lust auf die Neuzugänge als auf den »alten Kram«! *seufz*

      Viel Spaß und Erfolg bei der Schnäppchenjagd bei Weltbild morgen! :)

  • Wowowowwow. Da hast du aber richtig ordentlich zu geschlagen und kannst dich auf lesereiche Abende, wenn du wieder mehr Lust aufs (private) Lesen hast, freuen! Das nenn ich mal eine Ausbeute. ;)

    Den Potter habe ich vor einigen Jahren im Original gelesen (Me & Mr Darcy) und ich habe ihn wirklich gut in Erinnerung. Ein weiteres Buch der Autorin (Calling Romeo) subbt bei mir noch.

    Ansonsten klingt für mich nur „No & Ich“ interessant. ^^

  • Julia

    „Ein Mann wie Mr. Darcy“ habe ich auch gelesen, fand es nicht sooo toll, Darcy wird meiner Meinung nach nicht besonders nett dargestellt. Hat ein paar meiner Illusionen zerstört. Ich musste nach dem Lesen erst mal schnell die BBC Verfilmung mit Colin Firth gucken, um mich wieder versöhnlich zu stimmen.

    „Die Seelen der Nacht“ habe ich mal angefangen, hab aber bei Seite 300irgendwas entnervt abgebrochen, das Ganze zieht sich derart in die Länge… . Wenn man allein die täglichen Beschreibungen über die Kleiderauswahl der Protagonistin weglässt, kann man das Buch schon um 100 Seiten kürzen… . Das gleiche gilt für das Essen. Ich habe ständig Hunger bekommen :D

    Das du bei „Saeculum“ widerstehen konntest, wundert mich aber…das hatte ich mir gleich geschnappt !

    • Oh, das klingt ja nicht, als müsse man den Potter gelesen haben … Ich leg auf jeden Fall die BBC-Verfilmung bereit, wenn ich mir das Buch irgendwann schnappe! ;)

      Was »Saeculum« angeht – das Buch war mir mit 6 Euro schlicht zu teuer, zumal ich »Erebos« noch nicht mal gelesen habe.

  • Dass Du Murakami nicht mit „Wilde Schafsjagd“ austesten willst, finde ich weise ;)

    Von Delphine de Vigan kenne ich nur „Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin“, was ich als ziemlich intensiv empfand.

    Und wenn Du Dein privates Buch zur Zeit nicht lesen magst: Lass es liegen und nimm ggf. ein anderes :) Ich habe die letzten Tage auch so 6 – 7 Bücher angeblättert und nach je 10 Seiten oder so beschlossen, dass ich darauf doch keine Lust hatte. Jetzt lese die ich die Neubearbeitung der Alchimistin von Meyer zusammen mit einer Freundin und daneben … keine Ahnung, wird sich schon was finden *g*

    Ich bin schon gespannt, wie die nächsten Buchbeichten aussehen werden …

    • Ich glaube, du warst es auch, die mir davon abgeraten hat. Auf manche Leute hör ich ja! ;)

      Übrigens weiß ich nicht, ob es Sinn macht, so viele Bücher anzublättern. Ich brauch oft eine Weile, bis ich mich auf ein Buch einlassen kann, es kommt selten vor, dass ich sofort in der Handlung bin. Ich werd halt einfach nichts/wenig lesen, ist ja auch mal okay.

      • ich bin noch immer ziemlich wankelmütig, was meine lektüre angeht und schwanke wie ein blatt im wind. mitsokus restaurant hatte ich angefangen, aber doch wieder weggelegt, weil es mich nicht packte – es ist wohl nicht die richtige zeit. in die handlung bin ich natürlich auch nicht drin, wenn ich solche bücher „anlese“, aber ich merke recht gut, ob mich der schreibstil und die „stimmung“ einfängt. und falls nicht, wird das buch für später wieder weggelegt…

  • Hmm, mit Alexandra Potters Darcy konnte ich mich leider überhaupt nicht anfreunden, obwohl ich den normalerweise sehr liebe. ;) Und „Die Seelen der Nacht“ war ja leider auch nicht meins. Zu den anderen kann ich leider nix sagen, aber es ist auf jeden Fall eine beeindruckende Beute.

    • Mir scheint, mir dem Potter- und Harkness-Buch hab ich nicht gerade nen Glücksgriff getan. Vielleicht sollte ich die doch mal anlesen und dann möglichst schnell abstoßen …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>