Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Buchsplitter] 19. Mai 2012

 

Bücher, Buchankündigungen und Autoren

Olivia Cunning hat einen Auszug aus »Try Me«, Band 1 ihrer neuen Serie, gepostet.

Monica Jackson ist gestorben.

Charlaine Harris hat Titel und Erscheinungsdatum des letzten Sookie-Buchs bekanntgegeben: »Dead Ever After« wird im 2. Mai 2013 erscheinen.

Julie James hat RT Reviews ein Videointerview gegeben.

Jennifer Estep hat Band 8 der Elemental-Assassin-Serie angekündigt: »Deadly Sting« wird im April 2013 erscheinen.

Man kann Kapitel 1 von »The Taken«, Vickie Petterssons neuer Serie, online lesen.


 

Cover, Cover-Releases und Trailer

J.R. Ward: Rapture (Ist schon ewig bei Goodreads zu sehen, war aber offenbar noch nicht offiziell bestätigt.)

Yasmine Galenorn: Shadow Rising

Gaelen Foley: My Scandalous Viscount

Suzanne Young: The Program

Jay Kristoff: Stormdancer

»James Bond« erscheint in einer sehr schicken Neuausgabe.

Die Smart Bitches haben das scheußlichste Romance-Cover aller Zeiten aufgetrieben: »The Hungry Ones«. (Ich hab ja wirklich schon viele schreckliche Cover gesehen, aber das dürfte wirklich das übelste sein!)

Autorin Joanna Bourne kritisiert die Romance-Cover und findet, sie zeigen die mangelnde Wertschätzung des Genres.

 

Verlage, Buchhandel und Bibliotheken

»Heyne fliegt« ab Herbst auch als Taschenbuch.

Amazon bietet Autoren an, ihre Bücher per Print on Demand im Ausland zu verkaufen.

 

E-Books, E-Reader und Tablets

Amazon wird wohl einen beleuchteten Kindle herausbringen, außerdem einen größeren Kindle Fire.

Thalia soll den »Nook« vertreiben.

Apple plant angeblich ein 7-Zoll-iPad.

»Yorkshire« von Lynne Connolly wird bis Ende Mai als kostenloser Download angeboten.

Der US-Shop »Only Indie« legt die Buchpreise nach Nachfrage fest.

 

Veranstaltungen, Preise und Aktionen

Der DeLiA-Literaturpreis 2012 geht an Susanne Goga.

Die Urheberrechts-Kampagne zieht weite Kreise: Die Autorin Petra von Cronenburg hat einen interessanten Widerspruch dazu veröffentlicht, die Netzaktivisten haben den Gegenaufruf »Wir sind die Bürger« gestartet und Anonymus hat derweil unter dem Motto »Fuck your Copyright« die Daten von den unterzeichnenden Urhebern veröffentlicht. Random House hat Strafanzeige gestellt, ebenso die Krimiautoren-Vereinigung »Das Syndikat«.

 

Literaturverfilmungen und Bücher im TV

Der erste Trailer zu Staffel 5 von »True Blood« ist veröffentlicht worden.

CBS hat mit »Elementary« eine Holmes-Serie bestellt.

Der Starttermin von »Rubinrot« wurde bekanntgegeben: 14. März 2013

Der erste Trailer zur Neuauflage der Serie »The Beauty and the Beast« ist raus.

Senator Film plant (mindestens) eine Nicholas-Sparks-Verfilmung sowie die Adaption von Hermann Hesses »Narziß und Goldmund«.

MGM hat die Filmrechte von Ray Bradburys »From The Dust Returned« erworben.

»Carrie« von Stephen King wird neuverfilmt.

Castle-Darsteller Nathan Fillion wird den Hermes in der Percy-Jackson-Fortsetzung spielen.

Es gibt erste bewegte Bilder zu »The Words«.

Eine Theaterfassung von »Frankenstein« wird in die Kinos kommen.

Der erste Trailer zu »The Carrie Diaries« ist raus.

Nicht so wirklich eine Literaturverfilmung, aber vielleicht trotzdem interessant: Pro 7 zeigt ab Sommer »Being Human«, eine Serie über eine WG, die aus einem Werwolf, einem Vampir und einem Geist besteht.

 

Dies & das

Eine sehr lustige Grafik zur Entstehung eines Buches habe ich bei Petra von Cronenburg entdeckt.

15 Kommentare zu [Buchsplitter] 19. Mai 2012

  • War ja klar, dass Pro 7 die dröge US-Version von Being Human zeigt und nicht das Original der BBC… Oh Mann …

    Langsam kann ich in dieser Urheberrechtsdiskussioin keinen mehr ernst nehmen. Am schlimmsten finde ich die Autoren, die durch die Gegend rennen wie aufgescheuchte Hühner und Dinge von sich geben, die zeigen, dass ihre Auseinandersetzung mit dem Thema nicht über „Oh Gott, die Piraten wollen das Urheberrecht abschaffen, wir werden alle verhungern!“ hinausgeht. Ich hätte wirklich mehr Besonnenheit von den Leuten erwartet, die sich als Bewahrer der Kultur sehen.
    Ich kann nur hoffen, dass sich bald alle Seiten heiser geschrien haben und man dann anfängt, sich an einen Tisch zu setzen und nach neuen Lösungen zu suchen.

    • Wieso weiß eigentlich niemand die UK-Versionen zu schätzen. Schade, dass sich die US immer Sachen abkucken und dann damit scheinbar noch attraktiver scheinen -.- Wieso? Weniger nackte Haut? Weniger Fluchen? Ich kuck mir den Kopiermist ja nie an….

      • nija: Diese Urheberrechtsdiskussion wird auch meiner Meinung nach vollkommen kopflos geführt – von allen Seiten. Ehrlich gesagt kann ich mir im Moment kaum vorstellen, dass alle mal runterfahren und von ihrer extremen Position abrücken, und Aktionen wie die von Anonymus machen eine Annäherung auch nicht gerade leichter. Dabei ist eine Anpassung des Urheberrechts an die heutigen Zeiten wirklich dringend nötig.

        Ich hab die BBC-Version von „Being Human mal auf dem Flohmarkt mitgenommen, aber nie angeschaut. Klingt, als wäre die gut?

  • Ich frage mich gerade, ob die Elemental Assassin Reihe auch in eine Endlosschleife verfällt ^^ sie hätte schon einen wirklich guten Abschluss haben können und ich wüsste zu gerne wohin die Autorin mit dieser Reihe noch will…

    ‚The Hungry Ones‘ -> ähm ja, man sagt zwar schlimmer geht immer, aber hier?? Keine Chance.

    Dafür ist der Teaser zu Olivia Cunnings neuem Buch einfach nur toll und genau das, worauf man (ich) so lange gewartet hat!

  • Silke

    Ich freue mich auf die neue Serie von Olivia Cunning, der Teaser war schon mal recht nett :-) In den Kommentaren auf Ihrer Facebookseite stand, das es noch vor „Double time“ raus kommen soll : Olivia Cunning: As soon as I’m happy with it. I hope this month. We’ll have to see. I keep coming up with things I want to add. :-)
    14. Mai um 17:44 · 3

    Danke auch für den Hinweis zur Neuverfilmung von „Beauty and the beast“ auch wenn ich skeptisch bin. Ich liebe die Serie mit Linda Hamilton und Ron Perlman und hatte so gehofft, das iwann die Dvds mit deutscher Syncro rauskommen..

    LG Silke

  • Eine Neuverfilmung von Carrie?! Bräuchte ich ja nicht wirklich… *augenroll*

  • WTF? Aidan, Josh und SALLY? Ich hab mir die US-Version von Being Human ja nichtmal angekuckt, aber diese Namen… haben die einen Dachschaden?

    Beauty and the Beast sieht ja ganz interessant aus…

    Dass sie in Elementary Watson durch eine Frau ersetzen, ist schon echt traurig… Aber ohne die unvermeidliche Liebesgeschichte (und natürlich eine, bei der man sich nicht um Homosexualität Gedanken machen muss, Gott bewahre!) verkauft sich wohl nichts mehr.

  • Uff, das Cover mit dem Clown sieht ja wirklich grauenhaft aus! *umfall*

  • Silke/Melanie: Ich freu mich auch schon ganz dolle auf die neue Cunning-Serie. Allerdings krieg ich so langsam ein bisschen Angst vor meinen Erwartungen … Cunning verlegt das Buch selbst, oder?

     
    Holly: Dass eine Frau die Rolle von Watson übernimmt, fände ich an sich ja positiv. Wenn das allerdings nur passiert, um eine Liebesgeschichte einzubauen, ist das wirklich doof.

    • Mh, das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht und auf die Schnelle konnte ich auf ihrer Homepage jetzt auch nichts dazu finden… Ich habe zwar gelesen, dass sie verstärkt ebooks rausbringen möchte, weil sie da das alleinige Entscheidungsrecht hat (oder so), aber ob das auch für gedruckte Ausgaben gemeint war kann ich nicht mehr sagen.

      • Nach Cunnings Erfahrungen mit Sourcebooks hinsichtlich der Sinners-Serie wundert mich nicht, dass sie wert auf mehr Entscheidungsfreiheit legt … Insofern klingt es plausibel, dass sie selbstpubliziert. Andererseits kann ein geschultes prüfendes Auge einem Buch NIE schaden, denn man wird schon ganz schön betriebsblind, wenn man so lange an einem Buch arbeitet.

        Viele Dank, dass du nachgeschaut hast. :)

  • Hm…ein kleineres iPad dürfte zumindest beim Lesen von ebooks besser in der Hand liegen.

    Danke für den Link zum interessanten Artikel von Frau von Cronenburg.

    Was die US-Holmes-Auflage angeht, weiß ich noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Der Trailer überzeugt mich nicht so recht – schreckt mich aber auch nicht total ab. Mal schauen, was da noch kommt.

    Das Clown-Cover ist, also das ist … uaaaahhhh schlecht. Zu Joanna Bourne: Die Cover auf Liebesromanen finde ich auch häufig austauschbar – allerdings findet man dieses Phänomen inzwischen nicht nur in diesem Genre, habe ich den Eindruck. Man denke nur an Splitter-Cover-Gestaltung oder Ornamente mit beliebigen Frauenköpfen …

    Ich wollte schon länger die BBC-Version von Being Human kaufen/mitbestellen, aber vielleicht magst Du ja erst einmal in Deine hineinschauen?

    Und Castle-Fillion als Hermes, das gefällt mir.

  • Ich find ja nicht, dass Apple unbedingt eine Zwischengröße zwischen iPad und iPhone machen muss, aber irgendwas neues müssen sie ja machen, und da bietet es sich natürlich an …

    Was die Austauschbarkeit von Covern angeht: Ich denke auch, dass nicht nur das Romance-Genre davon betroffen ist. Die Krimis sind doch zumindest zum Teil auch ein fürchterlicher Einheitsbrei.

    Ich glaub, ich werd mich in nächster Zeit eher nicht aufraffen, »Being Human« zu schauen, zumal ich meinen Mann nicth davon überzeugen kann, Filme/Serien auf Englisch zu schauen. Und Freizeit zum Fernsehen fehlt mir gerade …

  • Jo

    Hm, „Das Syndikat“ hat sich mit seiner Plakat-Aktion gewaltig ins eigene Fleisch geschnitten. Hier wird es wirklich noch ein ganz böses Ende geben. Allerdings für wen?
    Alle Aktionen sind bisher pure Provokation und zwar von beiden Seiten. Sinnvoll? Nicht wirklich.
    Wie will man da überhaupt noch Partei ergreifen? Beides furchtbar peinlich.

    • Da geb ich dir recht, die Debatte zeigt bislang einfach nur, dass niemand dazu in der Lage und/oder willens ist, mal über den Tellerrand hinauszublicken und sich einigermaßen vernünftigt mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>