Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Buchsplitter] 28. Mai 2011

 

Bücher, Buchankündigungen und Autoren

Es gibt Infos und Cover zu Delilah Marvelles neuem Buch »Forever and a Day«, Band 1 der Rumor-Trilogie. Das Buch spielt in London und New York 1830 und wird im Januar erscheinen.

Romantic Times hat Julia Quinn interviewt und erfahren, dass Julia Quinn an einer weiteren Anthologie mit Eloisa James und Connie Brockway arbeitet, die im Winter erscheinen soll.

Die zweite Twilight-Graphic-Novel wird am 11. Oktober veröffentlicht.

Christoph Marzi hat auf seinem Blog zwei neue Bücher angekündigt: das Jugendbuch »Memory« und den Science-Thriller »Imagery«.

Der Buchreport hat ein sehr interessantes Twitter-Interview mit Nele Neuhaus geführt.

Völlig entgangen war mir, dass es (offenbar) nur noch einen Band von »Hex Hall« geben wird. Dafür hat Rachel Hawkins ein Spin-off zur Serie angekündigt sowie eine neue Trilogie namens »Rebel Belle«, die im Sommer 2012 erscheinen wird.

Von Megan Hart gibts ab 1. Juni ein neues E-Book.

 

Cover-Releases und Trailer

Diesmal aber wirklich: Das Cover zu »Clockwork Prince« ist raus. (Mir hat ja die unfertige Version mehr zugesagt! *g*)

Das Cover zu Kresley Coles neuem Buch »Lothaire« wurde enthüllt. (Brrrrrr! Ist das scheußlich?!)

»Dark Taste of Rapture« von Gena Showalter hat jetzt ebenfalls ein Cover.

Und das Cover des neuesten Lara-Adrian-Buchs (»Darker After Midnight«) ist enthüllt worden.

 

Verlage, Buchhandel und Bibliotheken

In Bonn hat ein Fantasyladen seine Pforten geöffnet – wenn ich mal da bin, schau ich sicher vorbei! Klingt sehr einladend!

 

E-Books

Ein Interview zu den aktuellen Entwicklungen auf dem E-Book-Markt führt der Buchreport mit Nina Kreutzfeldt.

Weltbild wirft seinen neuen E-Book-Reader namens TrekStor für 79,99 Euro auf den Markt.

 

Veranstaltungen, Preise und Aktionen

Momox.de erhält den E-Commerce-Preis; das Unternehmen verkauft die Ware bei Amazon Marketplace sowie unter Medimops.de. (Ich hatte hier und hier mal ein paar Worte über Momox verloren.)

 

Literaturverfilmungen und Bücher im TV

ARD hat die Rechte an der preisgekrönten Moffat-Verfilmung von »Sherlock Holmes« gekauft. Die Serie wird ab Ende Juli sonntags nach dem Tatort laufen.

Bei Amazon sind die ersten Staffeln von »True Blood« und »Vampire Diaries« (Part 1 | Part 2) für jeweils knapp 12 Euro im Angebot.

Bei Lesekreis hab ich gesehen, dass Ende Juni die Verfilmung von Haruki Murakamis Buch »Naokos Lächeln« in die Kinos kommt – klingt wirklich gut!

 

Dies & das

All About Romance hat einen lustigen Artikel über Romance-Titel online gestellt – ich glaub, ich übertrag das nächste Woche mal auf deutsche Titel! *lol*

Unter dem Slogan »Blogg dein Buch« sollen ab sofort Buchrezensionen auf einer Seite gebündelt werden. (Meine Rezensionen wird man da eher vergeblich suchen, aber viele Blogger sind schon Feuer und Flamme.)

 

Interessantes auf anderen Blogs/Literaturseiten

Die Book Lovers Inc. haben sich mal wieder deutsche Cover zur Brust genommen.

Shiku hat die deutsche und die amerikanische Ausgabe von Rubinrot/Ruby Red verglichen.

 

Gewinnspiele*

Melanie hat ein »Oldies but Goldies«-Gewinnspiel gestartet.

 

 

* Hier sind nur Gewinnspiele von Privatleuten aufgeführt, bei denen die Teilnahme nicht an Werbepostings und Google-Friends-Connect-Verfolgung gebunden ist.

13 Kommentare zu [Buchsplitter] 28. Mai 2011

  • Ich freue mich über die Ausstrahlung von „Sherlock“ im deutschen TV.Vor kurzem hatte ich mir die (kurze) Staffel online in UK gekauft – es gibt Similaritäten zu Dr. House, besonders zu Beginn, aber für mich unterscheiden sich beide Serien genug. Da die Box natürlich keine dt. Ton- und UT-Spur besitzt, bin ich neugierig auf die dt. Synchro und hoffe auf das Beste.

  • UI, ich freu mich schon auf die zweite Twilight-Graphic-Novel, der erste Teil hat mir richtig gut gefallen, viel besser als der Film :-)

    „Blogg dein Buch“!? Hä? Da wird doch der Sinn eines Blogs ad absurdum, meiner Meinung nach. Und irgendwie finde ich das Konzept unglaublich unsinnig, außer für die Blogger die noch mehr kostenlose Bücher haben wollen oO Und meine Rezension sollen auch bitte unter meiner KOntrolle stehen, ich will sie ändern können, wie ich will und löschen wann ich will. Ob das auf so einer Seite geht bezweifle ich irgendwie… Wer ob die mir nicht am ENde die Recht für meine Rezi nehmen…

    Ich glaub ich bin die einzige, die das Cover von „Clockwork Prince“ mag, der Typ sieht durch seine Haare aus wie ein Elf xD

  • Obwohl ich ja bei Neuverfilmungen und -interpretationen so skeptisch bin, werde ich in die Sherlock-Verfilmung bestimmt reinschauen. Mal gucken, ob sie mich von meinem gemütlichen ZDF-Krimi weglocken kann. ;)

    Die „Blogg dein Buch“-Sache macht mich auch nicht an …

  • Christian

    Ich dagegen finde BloggdeinBuch ist eine tolle Sache, wie oft sollte man denn eine Rezension ändern nachdem man ein Buch gelesen hat? oder sogar löschen? Also die Argumentation finde ich irgendwie unglaubwürdig.

    Ich lese eine Menge Bücher und kann mir auch nicht leisten soviel Geld dafür auszugeben. Schön wenn ich ein Buch zum bloggen kostenlos erhalte und dazu mein Blog noch zusätzlich an Aufmerksamkeit erhält. Was hat es denn damit zu tun das Blogger nochmehr kostenlose Bücher haben will….?

    Nachdem ich ein Buch gelesen habe, dann kann ich auch gut meine Meinung abgeben. Natürlich kann sich meine Meinung über das Buch ändern, aber wer liest schon ein schlechtes Buch in 2 Jahren nochmal, dafür ist es doch schon zu sehr abgebrannt.

    Na wer das Geld hat der braucht sich darum keine Sorgen machen…

  • 1. Ich wusste gar nicht, dass Nele Neuhaus schon Filmrechte ihrer Taunus-Krimis vergeben hat! Wäre ja wirklich toll, wenn die mal auf der Leinwand landen würden! :D
    2. Clockwork Prince hat mir unfertig auch besser gefallen! ;)
    3. Darf ich mal erwähnen, dass mir eBooks langsam auf den Geist gehen? Ich finde es furchtbar, wenn Autoren nur noch das elektronische Pendant anbieten und nichts mehr gedruckt wird. Ist mir egal wie profitabel das für Verlag & Co. sein mag, mir gefällt diese Entwicklung ganz und gar nicht! *vehemen den Kopf schüttel*
    4. Der „Romance Title Generator“ gefällt mir wirklich gut, da solltest Du auf jeden Fall was deutsches zu machen! Ich wette, da bekommt man auch so einiges zusammen! *lach*

  • Natira und Winterkatze: Über »Sherlock« freu ich mich auch sehr. Ich hatte schon überlegt, ob ich wohl die englische Version kaufen soll und bin jetzt froh, dass ich so lange gezögert habe. Werd ich ganz bestimmt schauen, die Serie.

    Lucina: Ich find das Cover nicht schlecht, aber ohne Figur fand ichs einfach cooler! :)

    Zu »Blogg dein Buch«: Mir gefällt daran einfach nicht, wie sehr hier wieder von Seitenbetreibern und Verlagen gesteuert wird, was die zur Verfügung gestellten Exemplare angeht. Soweit ich das verstehe, werden ja nicht ALLE Rezensionen vernetzt – also auch solche zu Büchern, die man sich selbst kauft –, sondern nur die zu Büchern, die dort zur Verfügung gestellt werden. Das führt dazu, dass die Blogs noch mehr zu Einheitsbrei verkommen – als würden wir uns nicht schon die ganze Zeit darüber aufregen, dass von allen Bloggern das Gleiche gelesen wird. (Falls ich jetzt alles falsch verstanden habe und jede Buchrezension eingereicht werden kann, nehm ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil! *g*)

    Das Argument, es könne sich nicht jeder Bücher leisten, finde ich übrigens ebenso unglaubwürdig wie du Lucinas Argumente findest, Christian. Es gibt jede Menge Mittel und Wege, günstig an Bücher zu kommen, z.B. per Tauschportal oder Second Hand im Internet oder auf Flohmarkt. Früher ging das ja auch.

    Steffie: Wusste ich vorher auch nicht, dass die Filmrechte für die Neuhaus-Krimis schon vergeben sind! Ich kenn die Bücher ja noch gar nicht, hab allerdings eines hier liegen, das ich mal im Urlaub lesen wollte.

    Das mit den E-Books ist in der Tat eine bedenkliche Entwicklung – davor fürchte ich mich auch, dass vieles nur noch als E-Book erscheinen wird. Aber vielleicht muss man sich einfach umstellen, statt sich der Entwicklung zu verschließen! *pfeif*

  • @Irina:
    Okay, ohne den Typen war es tatsächlich etwas schöner, aber ich finde es auch mit ihm irgendwie nicht schlecht. Es spricht mich an, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Serie etwas für mich wäre. Und nur wegen den schönen Covern kaufen, ich weiß ja nicht, würde aber zu mir passen. xD

    Wie es werden nicht alle Rezensionen vernetzt? So hätte ich das nämlich verstanden, aber ich kenne mich mit dem Konzept auch nicht aus. Ich fände nur, dass wäre das logischte, obwohl irgendwie wäre dann die Flut an Rezis auch sehr groß und es würde Werbung für Bücher anderer Verlage geben oder welche, die gar keine Publicity mehr brauchen. ^^
    Aber macht es für die Verlage Sinn dort mitzumachen und zusätzlich noch Rezi-Exemplare an andere Blogger rauszugeben? Wahrscheinlich wird es am Ende so sein, dass man für die entsprechenden RE’s dort angemeldet sein muss, da sie nur über diese Plattform vergeben werden…Obwohl, kann mir je egal sein, ich werde da nicht mitmachen und will auch keine RE’s ^^

    @E-Books:
    Wahrscheinlich wird es am Ende so kommen, dass wir gezwungernermaßen einen E-Book-Reader oder ähnliches brauchen, auch wenn wir gar keinen wollen. Ich spiele ja auch mit dem Gedanken mir einen gebrauchten zu holen, aber damit würde ich den verteufelten E-Books ja nur helfen. Eine Zwickmühle würde ich sagen… ^^“

    @Christian:

    Ich habe früher auch viel gelesen und hatte als Schülerin fast kein Geld und was habe ich gemacht? Meine Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen (oder mal per Fernleihe für wenig Geld bestellt) oder im schlechten Zustand billig gebraucht gekauft. Es ist natürlich nicht so toll, wie am Ende ein neues Buch zu besitzen, aber es kostet dafür auch keine Unmengen an Euronen. ^^
    Auch heute habe ich als Studentin auch nicht Geld im Überfluss, aber ich liebe Bücher (sie zu kaufen, zu besitzen und am Ende auch zu lesen) und spare deshalb gerne an anderer Stelle. Dann kaufe ich halt weniger Klamotten, gehe nicht Essen, weniger ins Kino oder fahre nicht so oft zu meinen Eltern etc. Wenn ich für diese Sachen mehr Geld ausgeben würde, hätte ich auch nicht mehr viel für Bücher übrig, aber es macht mich glücklich Bücher zu kaufen, also nehme ich diese Einschränkungen gerne in Kauf. ;-)

    Ich habe nichts dagegen, wenn andere Bücher kostenlos bekommen wollen (hat man mehr Geld für andere Dinge, ist ja auch wirklich praktisch^^), aber dann soll man doch auch zugeben, dass man an so einem Projekt auch genau deshalb teilnimmt (für kostenlose Bücher und mehr Aufmerksamkeit) oder gibt mir ein anderes Argument für „BloggDeinBuch“, welches ich bisher nicht gesehen habe. Ich bin ehrlich, zur Zeit sehe ich sonst keinen Vorteil für einen Blogger, dort mitzumachen. Aber ich kann mich auch irren…

  • Juhu, ich hab’s mal in die Buchsplitter geschafft! :D
    Danke für’s Aufführen! (:

    Die „Blogg dein Buch“-Sache ist irgendwie vollkommen an mir vorüber gegangen. oO Ich hab echt noch nirgendwo davon gelesen (also – hier eben erst), seltsam.
    Ich werd da aber vermutlich auch erst mal nicht auftauchen. Sollte es auf „herkömmlichen“ Wege mal nicht mit einem Rezi-Exemplar klappen, fällt mir kein Zacken aus der Krone, das Buch mal zu kaufen, zumal ich eh weniger beantragen wollte. xD Und meist gibt’s ja noch billige englische Ausgaben, Globalisierung sei Dank!

    (Die Entwicklung der E-Book-Geschichte spricht mich aber auch nicht wirklich an. ): Ich glaub, ich würd dann tatsächlich auf die Bücher verzichten. ^^‘ Geschichte hin oder her, es gibt auch viele andere tolle Bücher, und auf E-Books hätt ich wirklich keine Lust. Und es tät dem SuB sehr, sehr gut, irgendwann dann mal. -lach-)

  • Hallo Irina,

    magst du mein „Oldies but Goldies“ Gewinnspiel in deinen Buchsplitter-Post aufnehmen?

    http://bibliofantastica.wordpress.com/2011/05/29/oldies-but-goldies-gewinnspiel/

    Würde mich freuen.

    Liebe Grüße,
    Melanie

  • Melanie: Hatte es schon für nächste Woche gebookmarkt, es ist aber in der Tat sinnvoller, es jetzt nachträglich aufzunehmen! :)

    Shiku: Immer gern – war ja auch wirklich interessant, der Vergleich!

    Ich finde übrigens auch, dass man ein Buch, das einen wirklich richtig brennend interessiert, durchaus kaufen kann. Hat man früher ja auch gemacht.

    Lucina: Ich blick nicht durch bei »Blogg dein Buch«! *lol* Ich hatte es (wie gesagt) so verstanden, dass dort nur Rezensionen zu Büchern gepostet werden, die über die Seite auch zur Verfügung gestellt werden, aber ich mag mich täuschen.

  • Ich habe das auch so verstanden, dass die Rezensionen auf Blogg dein Buch von Büchern sind, die man auch über diese Seite bekommen hat. Ist definitiv nichts für mich.

    Ich kaufe sehr gerne Bücher und gerade als Buchblogger sollte das doch normal sein. Und für ein bis zwei neue Bücher in der Woche (oder im Monat) hat doch eigentlich jeder genug Geld.

  • Ich denke auch, dass der Bücherkauf für einen Buchblogger normal sein sollte. (Andererseits ist ja schon relativ offensichtlich, dass manch ein Blogbetreiber seinen Blog aus anderen Gründen startet … das alte Leid!)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>