Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Druckfrisch] 22. Februar 2011

Heute ein paar englische Historicals und ein bunter Mix deutscher Bücher.


Julie Anne Long: Pennyroyal Green Series 05 – What I Did For a Duke

For years, he’s been an object of fear, fascination . . . and fantasy. But of all the wicked rumors that shadow the formidable Alexander Moncrieffe, Duke of Falconbridge, the ton knows one thing for certain: only fools dare cross him. And when Ian Eversea does just that, Moncrieffe knows the perfect revenge: he’ll seduce Ian’s innocent sister, Genevieve—the only Eversea as yet untouched by scandal. First he’ll capture her heart . . . and then he’ll break it.
But everything about Genevieve is unexpected: the passion simmering beneath her cool control, the sharp wit tempered by gentleness . . . And though Genevieve has heard the whispers about the duke’s dark past, and knows she trifles with him at her peril, one incendiary kiss tempts her deeper into a world of extraordinary sensuality. Until Genevieve is faced with a fateful choice . . . is there anything she won’t do for a duke?

Anne Mallory: One Night is Never Enought
Powerful, ruthless, seductive—the lord of London’s underworld—Roman Merrick gets anything he wants . . . and he burns for Charlotte Chatsworth, a polished jewel in the glittering ton. So he engages her debt-ridden gambler father in a game of chance, wagering ten thousand pounds against one night with the man’s exquisite daughter. And Roman Merrick never loses.
Charlotte is devastated to learn that her reprobate father has lost her in a card game to the most dangerous man she’s ever met. With the threat of ruin behind every corner, Charlotte embarks upon a perilous path with the man she cannot forget. But in truth, it’s Roman who has everything to lose—for a game undertaken for pleasure alone soon has him gambling his heart. And love and passion unleashed could bring his great, dark empire tumbling down . . .

Lynsay Sands: Madison Sisters 02 – The Heiress
Suzette is not like other heiresses; she wants a poor husband, a gentleman who will be so grateful for her dowry that he will allow her access to it so that she can pay off her father’s gambling debts. When this alluring beauty encounters Daniel Woodrow—handsome, titled, single . . . and even more impoverished than she could have hoped for—it seems Suzette’s wildest dreams have come true.
But Daniel has not been truthful. Tired of being accosted by an endless stream of vapid coquettes and their fortune-hunting mothers, Daniel has decided to plead poverty to stop them in their tracks. Yet here is a most refreshing and delectable lady, who claims to be thrilled by his penury. Now all Daniel has to do to find true happiness is to keep a little white lie alive . . . while avoiding a villain who’s determined to prevent this union by any means necessary.

 


Christopher Moore: Love Story 03 – Ein Biss sagt mehr als tausend Worte (OT: Bite Me)

Junge Liebe ist beneidenswert, aber nicht die der beiden Blutsauger Jody und Tommy. Statt verliebt über Blumenwiesen zu wandeln, sind sie zu Bronzestatuen erstarrt, müssen ewig in der Haltung von Rodins „Kuss” verharren. Zu verdanken haben sie dies ihrer Dienerin, dem jungen Grufti-Mädchen Abby von Normal, die unbedingt dafür sorgen möchte, dass die beiden auf ewig miteinander verbunden sind. Doch das ist nicht Abbys einziges Problem, denn da ist noch Chet, ein fetter, rasierter Vampir-Kater. Chet reagiert nämlich sehr merkwürdig auf sein neues Vampir-Dasein: Keine Straße in San Francisco scheint mehr sicher vor ihm. Abby bleibt nichts anderes übrig, als Jody und Tommy von ihrem Fluch zu befreien, um gemeinsam auf Vampirkaterjagd gehen zu können. Aber dann tauchen drei altbekannte Blutsauger auf, und plötzlich ist niemand mehr sicher …

Sarah Blakley-Cartwright: Red Riding Hood. Unter dem Wolfsmond (OT: Red Riding Hood)
Zehn Jahre ist es her, dass Valeries Kindheitsfreund Peter verschwand und Valerie beim nächsten Vollmond einem Werwolf gegenüberstand – und von diesem verschont wurde. Nun ist Peter wieder da, und als sie ihn wiedersieht, packt die jetzt siebzehnjährige Valerie dieselbe wilde Leidenschaft wie dereinst. Zwar ist sie dem wohlhabenden Henry Lazar versprochen, aber Valerie würde alles dafür tun, um Peter nicht wieder zu verlieren. Doch dann wird am Tag nach Vollmond der leblose Körper eines jungen Mädchens gefunden. Kratzspuren und Bisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Werwolf ist zurück, und er hat sich ausgerechnet Valeries Schwester Lucie geholt. Alles deutet darauf hin, dass der Wolf allein wegen Valerie gekommen ist und nicht ruhen wird, bis er auch sie in seiner Gewalt hat…

Janna Hagedorn: Mantramänner (Originalausgabe)
Evke, 28 Jahre, fühlt sich ausgeschlossen. Alle haben ihr Leben im Griff, nur sie nicht. Zwar trifft sie auf der grauenvollen Firmenparty unverhofft den Vater ihrer zukünftigen Kinder, doch Chris ruft nach der ersten und einzigen wundervollen Nacht nicht mehr an. Ob es daran liegt, dass Evkes Freundinnen Yoga machen und Tee trinken, während sie mit der Chiantiflasche allein dasitzt? Ist innere Gelassenheit tatsächlich der erste Schritt zu einem erfüllten Leben? Aber wie lernt man, sich selbst zu lieben? Entschlossen beschreitet Evke den Weg der spirituellen Erleuchtung. Und droht sich im Dschungel der Yoga-Kurse zu verlieren: von Kundalini-, Luna- oder Hatha-Yoga, wo das, was früher im Turnunterricht Kerze hieß, nun der Schulterstand ist, bis hin zu Karma-Yoga, was nichts anderes als Küchendienst bedeutet. Wie gut, dass es Siv gibt. Der attraktive Yoga-Lehrer verdeutlicht Evke die vielen Wege der Spiritualität mit sehr viel Gefühl …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>