Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Druckfrisch] 10.–13. September 2011

Heute mit den druckfrischen Büchern von Lübbe, Mira und einigen anderen. Viel Spaß! :)

Lucy Monroe: Children of the Moon 01 – Lockruf des Mondes (OT: Moon Awakening)
Lachlan Balmoral beschützt sein Rudel. Jederzeit und mit allen Mitteln. Um die Entführung eines Werwolfs durch den Sinclair-Clan zu rächen, will er die Schwester des verfeindeten Lairds verschleppen und zur Heirat zwingen. Als er diesen Plan in die Tat umsetzt, bringt er nicht nur Cait, sondern auch deren Freundin Emily in seine Gewalt. Und sein Vorhaben löst sich schnell in Luft auf … Denn die schöne, aber dickköpfige Emily nimmt Lachlans Sinne völlig gefangen. Sie bringt seine Seele zum Klingen und hat keine Angst vor seiner wahren Natur. Die beiden gehen eine Bindung ein, so kraftvoll, wie es sie selten zwischen Frau und Werwolf gab. Doch können die ungezähmte Leidenschaft und die alles überströmenden Gefühle sie wirklich vor allen Gefahren bewahren, die ihre Zweisamkeit bedrohen? (Neuauflage der Weltbild-Ausgabe)

Lindsay Gordon (Hg.): Am liebsten inkognito (OT: Sex with Strangers)
Sex mit einem völlig Fremden – eine der beliebtesten erotischen Phantasien überhaupt. 14 Meisterinnen ihres Fachs erzählen in diesem Buch von erotischen Begegnungen der ganz besonderen Art: prickelnd, sinnlich – und vor allem anonym.



Elke Ahlswede: Ex en Provence (OT)

Anja reicht es. Als ihr Mann sie verlässt, um mit der Babysitterin noch einmal neu anzufangen, beschließt sie: Das kann ich auch! Und wo ginge ein Neustart besser als in Frankreich? Hier erledigen Mütter bekanntlich Kinderaufzucht und Beruf mit links und bestechen dabei noch durch Stil, Verführungskunst und Kleidergröße 34. Kurzerhand kehrt Anja mit Töchterchen Jule dem eisigen Berlin den Rücken und siedelt als Deutschlehrerin in die Provence über. Doch was nach Sonne, l╔amour und Mousse au Chocolat klingt, entpuppt sich als ein Fünf-Gänge-Menü aus den köstlichsten Fettnäpfchen …

Nell Dixon: Die Liebe und das wilde Vieh (OT: Animal Instincts)
Für ihre Lieblinge würde Clo alles tun. Der riesige Irische Wolfshund Nigel, die eigenwillige Katze Clive und der freche Papagei Dave sind nur einige der Tiere, denen sie ein neues Zuhause gibt. Doch ihr privates Tierheim steht vor dem Ruin, und ein Saboteur treibt sein Unwesen, schreckt nicht einmal vor Brandstiftung zurück. Clo ist verzweifelt ═ bis der charmante Jack in ihr Leben tritt. Ist er ihre Rettung?

 

Rachel Hore: Der Zauber des Engels (OT: The Glasspainter’s Daughter)

Nur widerwillig hilft Fran in der Werkstatt ihres Vaters aus. Ihr erster Auftrag: die Restauration eines zerbrochenen Kirchenfensters. Darauf war einst ein Engel zu sehen. Bei der Suche nach den Originalzeichnungen stößt Fran auf eine faszinierende Liebesgeschichte aus viktorianischer Zeit – eine Liebesgeschichte, die auch ihr eigenes Leben berührt …

Jemma Forte: London Kisses (OT: From London With Love)
Jessicas Leben ist Glamour pur! Jedenfalls bisher, denn ihre Eltern sind Hollywood-Stars. Doch Jessica hat genug von all dem Schein. Unter falschem Namen beginnt sie, in London bei einem Fernsehsender zu arbeiten. Jetzt wird sie allen zeigen: Es geht auch ohne ihre berühmten Eltern. Ein dummer Fehler verrät sie. Und plötzlich wissen alle, wer sie ist. Mist, wie soll Jessica denn jetzt herausfinden, ob ihr süßer Kollege nun auf sie oder ihre prominenten Eltern steht?

 
Camilla Macpherson: Am Tag und in der Nacht (OT: Pictures at an Exhibition)
London in den vierziger Jahren: Jeden Monat geht Daisy in die Londoner Nationalgalerie, um das einzige dort ausgestellte Meisterwerk zu sehen. Diese Momente sind für sie besonders wertvoll, sie geben ihr Kraft in den kriegszerissenen Zeiten. Jahre später entdeckt die junge Claire die Briefe, die Daisy damals schrieb. Darin lernt sie eine Frau kennen, die allen Konventionen zum Trotz ihren Weg ging. Nach einem schrecklichen Schicksalsschlag findet jetzt auch Claire den Mut, Schritt für Schritt ein neues Leben zu beginnen.

 
Kirsten Miller: The Eternal Ones 01 – Nichts ist endlich (OT: The Eternal Ones)
Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du tun? Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Und es ist ihr völlig egal, dass ihre Großmutter denkt, sie sei von einem Dämon besessen. Als sie einen Fernsehbericht über den Star Iain Morrow sieht, ist sie sicher, dass er der Junge aus ihren Visionen ist – und so reist sie nach New York, um ihn zu suchen. Die beiden begegnen sich tatsächlich und es scheint Liebe auf den ersten Blick! Doch kann Haven diesem geheimnisvollen Iain wirklich vertrauen? Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein …

 
Rachel Vincent: Soul Screamers 01 – Mit ganzer Seele (OT: My Soul to Take)
Sie kann keine Toten sehen, aber … Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …

Jennifer Armintrout: Lightworld/Darkworld 01 – Herrscherin des Lichts (OT: Queene of Light)
Sie waren unter uns: Magische Geschöpfe sind in die Welt der Menschen gekommen, doch sie wurden zurückgedrängt. Tief unter den Städten leben nun elfische Kreaturen, aber auch Werwölfe, Vampire, Todesengel im beständigen Kampf gegeneinander. Licht oder Schatten? Die Entscheidung wird kommen … Eine Elfe? Leichte Beute für den Todesengel Malachi, der auf Seelenjagd die Unterwelt durchstreift. Doch die bloße Berührung der Halbelfe Ayla wird ihm zum Verhängnis: Ihr menschliches Blut kostet ihn seine Unsterblichkeit. Er, früher göttergleich, ist jetzt ausgestoßen und verdammt dazu, wie ein Mensch zu empfinden! Dafür soll Ayla bezahlen … Aber als Malachi ihr erneut begegnet, rettet sie ihm das Leben. Ein Pakt zwischen Hass und Liebe wird geschlossen – und auf den dunklen Schwingen ihres Verlangens erfüllt sich eine uralte Prophezeiung.

 
Sandra Henke: Jenseits aller Tabus (OT)
Lucille muss sich als Dienstmädchen tarnen – und entdeckt dabei die Lust an Unterwerfung. Ihr neuer Boss, der ebenso charismatische wie exzentrische Reeder Craig Bellamy, erwischt sie während der Arbeitszeit bei einer Ménage à troi. Da es zwischen den beiden von Anfang an geknistert hat, sieht er von einer Kündigung ab, wenn sie ihm Liebesdienste erweist. Neugierig lässt Lucille sich auf das tabulose Spiel ein. Aber ist sie in Craigs Haus auch wirklich sicher? Plötzlich beschleichen sie Zweifel an Craigs Aufrichtigkeit. Doch da ist sie schon unrettbar seinem Willen und ihrer Lust ausgeliefert …

Vickie Lewis Thompson: Sexy, süß, frech sucht… (Sammelband)
Der Liebesbeweis (OT: Talking about Sex): Der attraktive Jess Harkins will Katie beweisen, dass er ein guter Liebhaber ist! Und sie ist zu jeder Schandtat bereit. Unter einer Bedingung: Sie will die Kontrolle behalten!

Der Cowboy (OT: With a Stetson and a Smile): Kontrolle? Nicht so wichtig, findet Jo. Viel wichtiger ist ihr erst einmal ein Mann für ihre Ranch! Wie gut, dass es so sexy Cowboys wie Quinn gibt. Selbst wenn der aus New York ist …

Der beste Freund (OT: Pure Temptation): Auf nach New York! denkt sich Tess. Sie will endlich die große weite Welt sehen. Aber vorher hat sie noch etwas Dringendes zu erledigen: ihren besten Freund Mac verführen …

Die Wette (OT: Old enough to know better): Sie soll Nick verführen? Bloß wegen einer Wette? Da fallen Kasey doch noch tausend bessere Gründe ein. Wie zum Beispiel, dass sie unsterblich in ihn verliebt ist …

 
Susan Mallery: Supermom schlägt zurück (OT: Accidentally Yours)
Kerri Sullivans Leben ist nicht einfach, aber sie hat sich trotzdem ihren Humor bewahrt. Den braucht sie auch, denn nur so kann sie ihren Sohn Cody davon überzeugen, dass seine Mutter eine Superheldin ist – und er somit Supergene hat, die ihm helfen, seine schwere Krankheit zu bekämpfen. Im echten Leben hingegen braucht sie jemanden, der die Forschung nach einem Heilmittel unterstützt. Der reiche Unternehmer Nathan King scheint genau der Richtige dafür zu sein. Doch er weigert sich. Damit ist er bei Kerri aber gerade an die Richtige geraten. Denn wenn die alleinerziehende Mutter eines gelernt hat, dann niemals ein Nein zu akzeptieren.

Sandra Brown: Liebesmärchen in L.A (Sammelband)
Zeig mir, was wahre Liebe ist (OT: The Rane Look): Supermodel Rana hat das Glamourleben gründlich satt. Getarnt mit Brille und neuem Outfit taucht sie unter. Als sie dann den attraktiven Trent kennenlernt, scheinen sich ihre kühnsten Träume zu erfüllen. So fühlt sich wahre Liebe an! Aber wird er sie auch noch wollen, wenn er erfährt, dass sie keineswegs so unscheinbar normal ist, wie sie vorgibt?

Die Überraschungsfrau (OT: Fanta C): Wie gerne hätte sie wieder einmal Schmetterlinge im Bauch! Aber Lizzie Burk hat keine Zeit für Gefühle: Ihre Boutique fordert viel Zeit, und ihre Kinder sind gerade in einem anstrengenden Alter. Wie gut, dass ihr attraktiver Nachbar Thad oft als Babysitter einspringt! Gerade als Lizzie sich erstmals fragt, warum ihr der Mann auch nachts nicht mehr aus dem Kopf geht, taucht der reiche Adam auf und bezaubert sie mit seinem Charme. Lizzies Herz ist in Aufruhr …

Carly Phillips/Jacquie D’Alessandro/Janelle Denison: Es ist ein Mann entsprungen (OT: Stroke of Midnight)
Stille Nacht, sinnliche Nacht (OT: Midnight Angel): Holly ist vollkommen durcheinander, als sie kurz vor Weihnachten ihre Jugendliebe Dylan wiedertrifft. Empfindet sie immer noch etwas für ihn, oder liegt es nur am Fest der Liebe, dass ihr gleichzeitig heiß und kalt in seiner Gegenwart wird?

Silvester werden Wünsche wahr (OT: Meet me at Midnight): Alyssa träumt von einer Nacht mit Shane. Doch sie traut sich nicht, es ihm zu sagen! Stattdessen flirtet sie im Internet mit einem verführerischen Fremden. Als sie sich auf ein Treffen mit ihm einlässt, erlebt sie in der Silvesternacht eine Überraschung …

Küss mich, Weihnachtsmann (OT: Mine at Midnight): Ist das wirklich Tom? Merrie kann kaum glauben, wie sexy ihr Steuerberater aussieht – und das ausgerechnet im Weihnachtsmannkostüm! Plötzlich kann sie nicht anders: Leidenschaftlich küsst sie ihn …

 
Brenda Joyce: Francesca Cahill 09 – Bevor der Tod euch scheidet (OT: Deadly Vows)
New York, 1902: Die Falle schnappt zu! Francesca Cahill sitzt in der leeren Galerie fest. Wie konnte die erfahrene Privatdetektivin so arglos in ihr eigenes Verderben tappen? Ausgerechnet heute, an ihrem eigenen Hochzeitstag mit ihrer großen Liebe Calder Hart, hat man sie hierher gelockt. Angeblich wegen eines gestohlenen Gemäldes, das einen Skandal in der eleganten New Yorker Gesellschaft heraufbeschwören könnte. Und das Francesca um jeden Preis haben will! Denn die nackte Schöne auf dem sündigen Gemälde ist niemand anderes als sie selbst. Sie muss fliehen, muss dem gefährlichen Katz-und-Maus-Spiel ein Ende machen. Doch Francesca hat die Rechnung ohne ihren mörderischen Feind gemacht …

Julia Quinn: Bevelstokes 01 – Das geheime Tagebuch der Miss Miranda (OT: The Secret Diaries of Miss Miranda Cheever)
»2. März 1810: Heute habe ich mich verliebt!« Dreizehn Tagebücher und neun Jahre später sind Mirandas Gefühle für Viscount Turner genauso unsterblich wie damals – mit wenig Aussicht auf Erfolg: Eine kurze, verhängnisvolle Ehe hat ihn bitter gemacht. Aber immerhin ist er wieder frei. Auch wenn schöne Worte ihm kaum den Glauben an die Liebe wiedergeben werden, vermutet Miranda. Eher süße Taten! Und da ihre erste Saison unmittelbar bevorsteht, scheint es ein Leichtes, sich wenigstens einen Teil ihres Jungmädchentraums zu erfüllen: mit dem Viscount zu tanzen – und ihm dabei zu gestehen, dass sie ihn liebt und immer lieben wird … (Neuauflage der Cora-Ausgabe)

Sherry Thomas: Eine fast perfekte Ehe (OT: Private Arrangements)
In der Londoner Gesellschaft gelten sie als ideales Paar: Camden und Gigi Saybrook, Lord und Lady Tremaine. Kein Streit, kein Klatsch, kein böser Blick – kurzum: eine perfekte Ehe. Unmöglich? Nicht, wenn man wie die Tremaines seit zehn Jahren auf verschiedenen Kontinenten lebt. Doch hinter dieser Fassade ist nichts so, wie es scheint. Denn einst waren Camden und Gigi so leidenschaftlich verliebt, dass sie nicht einen Tag voneinander getrennt sein konnten. Erst ein schrecklicher Verrat am Hochzeitsmorgen brachte sie auseinander. Für immer? Verzweifelt unternimmt Gigi einen letzten Versuch, um Camden zurück nach London zu holen … (Neuauflage der Cora-Ausgabe)

 
Suzanne Brockmann: Operation Heartbreaker 10 – Taylor. Ein Mann, ein Wort (OT: Taylor’s Temptation)
Wie bringt man eine schöne Frau zur Vernunft? Navy SEAL Bobby Taylor steht vor einem riesigen Problem. Er hat seinem besten Kumpel Wes versprochen, dessen Schwester Colleen zu beschützen. Leichter gesagt als getan, denn Colleen ist nicht nur sehr attraktiv, sondern auch sehr waghalsig: Sie plant einen riskanten Einsatz in einem Krisengebiet, wo sie Kindern helfen will. Bobby versucht, sie davon abzubringen – vergebens. Und dann geht es plötzlich um mehr als ein Versprechen unter Freunden. Denn zwischen hitzigen Diskussionen und noch hitzigeren Küssen sind da auf einmal Leidenschaft und Liebe. Vielleicht für immer? Vorausgesetzt, Colleen setzt nicht leichtsinnig ihr gemeinsames Lebensglück aufs Spiel…

13 Kommentare zu [Druckfrisch] 10.–13. September 2011

  • Es ist ein Mann entsprungen???? Das meinen die doch nicht ernst! :O Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde, Titel oder Cover O_O

  • Der „Mann entsprungen“ ist mir auch gleich ins Auge gestochen LOL Was du immer so ausgräbst Irina! :)
    Den Brockmann kann ich natürlich allen Liro-Lesern empfehlen, sofern die Übersetzung es nicht gekürzt und verschmonzettet hat ;)
    Ex en Provence ist ein netter Titel, der Klappentext klingt auch recht pfiffig.

  • Mit ganzer Seele ist schon letzten Samstag bei mir eingetroffen und ich freue mich schon sehr darauf. Urbat habe ich schon zur Hälfte durch und bin bereits begeistert ;)

  • Das Schlimmste ist: Ich glaube, ich habe letztes Jahr schon das Cover zu „Es ist ein Mann entsprungen“ gesehen. Sagt mir bitte, dass ich mich irre und niemand dieses Cover zweimal verwendet!

  • Hm… das Cover zu „Es ist ein Mann entsprungen“ kommt auch irgendwie bekannt vor, Winterkatze. Irgendwie abschreckend – ganz besonders in Kombination mit dem Titel. War da einer besoffen als ihm das in den Sinn kam und fand das total komisch?? Oder will man mit sowas neuerdings Aufmerksamkeit auf sich ziehen?? Also bei mir tun sich da nur die Fluchtinstinkte melden… *gg*

    „Nichts ist endlich“ ist endlich auf den Weg zu mir. Irgendwie finde ich, fehlen aber zwei Bücher, die ich ebenfalls vorbestellt hatte und endlich unterwegs sind, die du hättest hier auch schon einmal zeigen können… ;)

    • Inzwischen denke ich, dass es mir vielleicht sogar im Verlagsprogramm über den Weg gelaufen ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Cover auch noch auf einem anderen Buch zu finden ist. ;)

      Nun, vermutlich soll es neckisch wirken oder sogar … romantisch? *umfall* Ich will ja hoffen, dass der Kerl ne Hose anhat und so der direkte Nadelkontakt etwas gemildert wird!

      • Das kann gut möglich sein, dass es mir vor einiger Zeit auch beim Stöbern durch Verlagsprogramm entgegengesprungen ist. Aber bei der momentan Receycling-Cover-Situation würde es mich ehrlich gesagt nicht mehr wundern, wenn auch so „scheusliche“ Cover einfach wiederverwendet werden würden. :(

        • Bei einigen doppelten Coverentdeckungen hoffe ich ja immer, dass es nur eine vorläufige Version ist. Aber leider stellt sich oft genug heraus, dass die Verlage zu blöd sind, um für individuelle Cover zu sorgen …

  • Ich freue mich ja schon riesig auf den zweiten Teil von Urbat^^

    Das Cover von Lockruf des Mondes erinnert mich irgendwie an Laurell K. Hamilton „Herrscher der Finsternis“.

    LG
    Bella

  • Gaby

    Es ist ein Mann entsprungen -> ich find das als Titel ganz witzig und da Cover zwar gut und schön sind, aber nicht sooo wichtig für mich, wird der Nackige mit dem Weihnachtsbaum bei mir Einzug halten. Meine Freundin und ich machen im Dezember eine Weihnachtsbuchchallenge – da passt das Buch sehr gut :)

    Auf das Buch: Eine fast perfekte Ehe freue ich mich sehr. Der Klappentext hört sich interessant an.

  • Bei London Kisses finde ich das Cover sehr ansprechend und retro – aber was soll denn nur wieder diese blöde Angewohnheit, englische Titel für den deutschen Markt in andere englische Titel zu übersetzen?? Na ja, das Thema hatten wir ja schon mal.

    Und bei Die Liebe und das wilde Vieh wäre es wirklich mal angebracht gewesen, die Heldin umzunennen. Ich meine…Clo?? Okay, andere Schreibweise, aber trotzdem. Ich möchte kein Buch über jemanden lesen, der wie eine Bedürfnisanstalt heißt ;-)

  • Winterkatze: Ich hatte dem Mira-Verlagsprogramm schon mal nen Artikel gewidmet, kurz nachdem es veröffentlicht worden ist. Und dort war das Cover auch schon Thema.

    Das „London Kisses“-Cover finde ich auch toll!

    Was Urbat angeht, hatte ich ja schon geagt, dass die weiteren Abenteuer dieser bigotten Familie ohne mich stattfinden müssen! ;)

  • @Irina: Das kann es sein. Das Cover ist aber auch ganz besonders scheußlich!

    Das „London Kisses“-Cover erinnert mich an so manchen Titel aus dem Bücherregal meiner Oma – und ja, mir gefällt der auch! :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>