Kategorien

Amazon-Partnerprogramm

Hinweis: Alle Amazon-Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du auf den Link klickst und bei Amazon einkaufst. Das hilft mir, den Blogs zu finanzieren.


[Buchbeichte] KW 01

Das Jahr fängt gut an – mit gleich fünf Neuzugängen. Wie weitsichtig von mir, dass ich keine guten Vorsätze in Sachen SuB hatte, so konnte ich sie auch nicht brechen! ;) Und manchmal muss man halt auch einfach zuschlagen, wenn sich eine gute Gelegeheit bietet.

»Wenn du stirbst …« von Lauren Oliver konnte ich beispielsweise für den Preis von 7 Euro bei Booklooker einfach nicht liegen lassen, ebenso wenig »Sechs Küsse und ein Ballkleid« von Polly Shulman für 2,50 Euro. Laura Lee Guhrke ist immer eine Sünde wert – die Autorin zählt ja zu den wenigen auf meiner Autobuy-Liste –; davon abgesehen hab ich den ersten Band ihrer neuen Serie aber auch schon vor geraumer Zeit vorbestellt, der zählt quasi gar nicht als aktueller Kauf. *pfeif* Das Buch von Nalini Singh ist von Buchticket (ich sollte diese Serie wirklich endlich weiterlesen!), und »Es kann nur einen geben« von Stephanie Rowe hab ich im modernen Antiquariat mitgenommen. Eigentlich war der Roman für ein Mängelexemplar mit 4,95 Euro viel zu teuer; aber ich hab so vielen anderen Büchern da so heldenhaft widerstanden, dass ich mich mit wenigstens einem Buch für meine Standhaftigkeit belohnen musste. *gg*

20 Kommentare zu [Buchbeichte] KW 01

  • Wenn du stirbst, … für nur 7 Euro? Wow, das ist wirklich ein tolles Schnäppchen. Mit dem Buch liebäugel ich ja auch schon eine Weile …

  • Ja, ich hab mich auch echt gefreut – und hatte totale Zweifel, ob es überhaupt ankommt und wenn ja, in welchen Zustand. Es ist aber sogar neuwertig, ich würde angesichts des Lesebändchens sogar sagen: ungelesen.

  • Pia

    Ich beneide dich mit dem „Wenn du stirbst“-Schnäppchen :/ Ich will das Buch auch noch irgendwann lesen, aber wahrscheinlich eher für die I’m in Englisch Challenge. Wenigstens eine Ausrede es zu kaufen :)

  • Die englische Ausgabe ist ja immerhin deutlich billiger als die deutsche … und wenn die Challenge es erfordert, ist das doch ein ganz hervorragender Grund für einen Kauf! ;)

  • Wenn du stirbst… liegt seit Wochen in einem kleinen Stapel bei meiner Lieblingsremittendenbuchhandlung aus, anscheinend ist das gar nicht so der Verkaufsschlager? Ich muss es noch lesen.
    Ich bin gespannt, wie dir die 6 Küsse gefallen, ich fand es noch schöner als die geheime Sammlung von Polly Shulman.

  • Ich kenn »Die geheime Sammlung« ja immer noch nicht, die »Sechs Küsse« klangen aber einfach ZU nett – ich bin damals durch deinen Blog drauf aufmerksam geworden, wenn ich mich nicht sehr irre.

    Was kostet denn »Wenn du stirbst« bei euch als Remittende? Erstaunlich, dass das sooo schnell in einem modernen Antiquariat auftaucht – vielleicht hat es ausnahmsweise wirklich Mängel?

  • „Wenn du stirbst“ kostet als Remittende 6€. Und es ist nichts dran, der Laden hat es nur mit einem Eddingstrich am unteren Buchschnitt gemängelt. Der Laden gehört zu der Bahnhofsbuchhandlungskette „Schmitt & Hahn“, die es mehrfach am Frankfurter Bahnhof gibt. Die meisten der Läden verkaufen ganz normal und eine Filiale bietet Sonderverkauf an. Ich nehme an, dass die anderen Filialen ab und zu Ladenhüter aussortieren, um Platz für neue Ware zu schaffen und die Bücher dann in ihrem Sonderverkauf anbieten, weil sie wirklich zu 98% nur mängelfreie Mängelware *ggg* anbieten. Sie haben auch total oft Lyx zu 3€ das Stück. Es ist für mich also quasi unmöglich eine Woche neuzugangsfrei zu bleiben, solange ich an diesem Laden vorbeikomme ;)

  • Ich wage ja mal zu bezweifeln, dass S. Rowe wirklich eine Belohnung darstellt bzw. Du Dich nicht ärgern wirst, so viel Geld bezahlt zu haben ;)
    Aber beim Rest wünsche ich Dir viel Spaß beim lesen!

  • Anette: Von dem Laden berichtet ja auch Kerstin hin und wieder, nicht? Ich weiß nicht, ob ich neidisch oder dankbar sein soll, dass ich nicht regelmäßig an einem solchen Laden vorbei komme … das wäre fatal, fürchte ich! Zumal die Preise ja wirklich absolut fair sind – im Gegensatz zu unserer Buchhandlung hier. Die verkaufen zum Teil auch Hardcoverausgaben, die es schon längst als Taschenbuch im Handel gibt, für den halben Preis, also zwischen 8 und 12 Euro; keine Ahnung, wer das kauft. Ich verweigere mich da komplett; für Mängelexemplare mit dicken Stempeln und extra mit dem Cutter auf dem Backcover zugefügten Schäden ist mir das normalerweise echt deutlich zu teuer.

    Soleil: Ich fürchte auch, dass mir Rowe nicht gefallen könnte – ich musste aber einfach irgendwas kaufen, nachdem ich alle Sachen, wegen denen ich in die Stadt gefahren bin, nicht zu kriegen waren. *murr* Notfalls kriegt man das Rowe-Buch jedenfalls sicher bei Buchticket los, oder ich vertauchs über den Blog – wenn ich’s denn mal endlich schaffe, eine entsprechende Seite einzurichten! ;)

  • Hm.. ich fand den Rowe eigentlich ganz witzig und niedlich. „Wenn du stirbst…“ fliegt auch auf meinem SuB rum. Und den Guhrke, weißte ja, hab ich ja auch schon bestellt. ;)

    So wie ich ahne, ist es von Nalini Singh die Gestaltwandler-Reihe, derer du einen neuen Zuwachs ergattert hast… vermute ich aufgrund des kleinen Bildausschnittes auf deine neuen Bücher. ^^

  • Ha, dein Urteil zu Rowe macht mir Mut. Ob ich wohl da als allererstes reinlese, um es schnellstmöglich loszuwerden, falls es mir nicht gefällt?!

    Was Singh angeht: Ja, genau, Teil 6 der Gestaltwandler-Serie ist das. (Du hast gesehen, dass ein Klick aufs Bild eine größere Version zeigt?)

    Kennst du Guhrke eigentlich schon?

  • Yay! Neue Bücher! Wer kann schon ohne????^^

  • Ich weiß nicht ob man bei einem Buch, das erst im September erschienen ist, jetzt schon von einem Ladenhüter sprechen kann. o_O Solche Läden sind es, die mit ihrer Preisbindungsschummelei dafür sorgen dass die Leute denken, es gäbe keine festen Preise. Das ärgert mich echt immer wieder =(
    Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen, bin gespannt was du dazu sagst :-)

  • Rishu: Bei aller berechtigter Kritik glaube ich ja ehrlich gesagt, dass »Wenn du stirbst« ein Sonderfall ist. Ich meine … dass ein HC so schnell in einer Remittenden-Buchhandlung landet, ist schon außergewöhnlich, oder? Find ich echt seltsam, wenn das Buch nicht wirklich irgendwelche Mängel hat.

  • Wenn Du Stirbst… hat mir ganz ausgezeichnet gefallen, hoffentlich kann die deutsche Übersetzung da mithalten. Viel Spaß damit!

  • Oh… Stephanie Rowe… ein schlechtes Buch (wobei ich gerade in meiner Rezension sehe, dass ich doch 3 Eulen vergeben habe… immerhin). Das wird der ultimative „Wenn du das gut findest, sehe ich deine Besprechungen demnächst mit anderen Augen“-Test :D Aber ich glaube du magst das ;)

  • MB: Danke! :)

    Katrin: Ich hab die Rezension damals bei dir gelesen und hatte in Erinnerung, dass du’s ganz okay fandest. Du bist sozusagen schuld daran, dass ichs gekauft hab! *g*

    Übrigens weiß ich ja nicht, wie ich das finden soll, dass du das Buch als »ultimativen Test« ansiehst, andererseits aber glaubst, dass ich es mag! *lach* Ich bin in jedem Fall gespannt, ob ichs mag, denn auch wenn ich solche Bücher gerne lese, bin ich doch recht kritisch – vor allem, wenn Humor im Spiel ist, der nicht zündet.

  • Nein, aber Guhrke ist bestellt und dürfte spätestens nächsten Monat bei mir eintrudeln… Ja, den Rowe fand ich ganz witzig, besonders die Idee mit der Expresso-Maschine und dem internetsüchtigen Drachen. *gg*

    Auf „Wenn du stirbst…“ freu ich mich auch noch, aber lese erst mal die dicksten Bücher bei mir weg und das ist im Moment die Landkarte der Zeit und Himmelwärts…

  • Animasoul: Dann bin ich mal gespannt, ob du mit Guhrke was anfangen kannst – sie ist nicht jedermanns Sache. In Deutschland wurde der erste Teil ihrer Bachelor-Girls-Serie von Cora rausgebracht und danach kein weiterer Band, weil das Buch offenbar überhaupt nicht eingeschlagen hat.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>