Kategorien

Archive

2017 Reading Challenge

Irina has read 1 book toward her goal of 40 books.
hide

[Keine Rezension] Kai Meyer: Arkadien fällt

Arkadien, #3

Klappentext:
Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt – und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.

Kommentar:
Die Bände 1 und 2 der Arkadien-Trilogie haben mich bekanntermaßen vollkommen begeistert – so sehr, dass ich beiden 15/15 Punkten gegeben habe. Insofern konnte ich Band 3 auch kaum abwarten und hab ihn mir direkt nach Erscheinen zu Gemüte geführt.

»Arkadien fällt« erzählt die Geschichte von Rosa und Alessandro, den Arkadiern und den Machenschaften und Intrigen zwischen den Mafiaclans konsequent weiter. Wie schon der Klappentext verrät, geht es dabei ziemlich actionreich zu, das junge Paar ist nämlich auf der Flucht vor seinen zahlreichen Feinden und muss so manches Abenteuer durchstehen. Das liest sich flüssig und ganz spannend, wer mich kennt, der weiß aber, dass sowas nicht so ganz mein Ding ist – was logischerweise zu einer kleinen, rein subjektiven Abwertung führt.

Ansonsten sind Rosa und Alessandro vielleicht manchmal ein kleines bisschen zu superheldenhaft, aber letztendlich genau die wunderbaren, sympathischen Hauptfiguren, die man aus den Vorgängerbüchern kennt, mit denen man mitfiebert und denen man nur das Beste für ihre unter keinem guten Stern stehende Liebe wünscht. Ebenso sind die Nebenfiguren wieder hervorragend gelungen, allen voran die junge Iole.

Wirklich gestört hat mich die Auflösung der Arkadien-Geschichte, die mir einfach zu mythisch war. Zugegebenermaßen ist das ziemlich schwachsinnig, denn wenn man ohne zu Murren eine Story schluckt, in der sich Menschen in Tiere verwandeln können, braucht man sich über (andersartige) fantastische Elemente am Ende eigentlich nicht aufzuregen. Aber Berechtigung hin oder her: Es bleibt dabei, dass mir die eingeschlagene Richtung schlicht nicht besonders gefallen hat und ich mir einfach etwas »Greifbareres« (im Rahmen des Fantastischen) gewünscht hätte als diesen Ausgang.

Fazit:
11/15 – Eine unterhaltsame Gestaltwandlergeschichte im Mafia-Milieu, die insgesamt nicht ganz an die ersten beiden Bände heranreicht und deren Ausgang mich nicht wirklich zufriedengestellt hat.

 

 

Serieninfo:
01 Arkadien erwacht – 15/15
02 Arkadien brennt – 15/15
03 Arkadien fällt – 11/15

6 Kommentare zu [Keine Rezension] Kai Meyer: Arkadien fällt

  • Ooooohhhh… Endlich!

    Aber irgendwie beruhigt mich deine [Keine Rezension], was den Fortgang der Geschichte anlangt, keinesfalls, sondern macht mich nur hibbeliger, sie endlich zu lesen…

    Naja, wenn ich mit meinem momentan drei parallel lesenden Büchern durch bin, kommt Arkadien dran. Ich möchte auch gern endlich wissen, wie es weitergeht. Außerdem will meine Schwester das Buch endlich lesen… sie hing mir damit schon nach dem Lesen des zweiten in den Ohren…. *seufz*

  • Das unterschreibe ich! Mir ging es ja genauso. Dieses Mythische und vor allem plötzlich so Kryptische ging gar nicht!

  • Mir ging’s insgesamt genauso. Die ersten beiden Bücher hab ich wie nichts verschlungen, aber der letzte war einfach… hm, nein, er tanzte etwas aus der Reihe.
    Wobei mir das mythische jetzt nicht so viel ausgemacht hat. Ich kann’s auch nicht wirklich in Worte fassen, aber irgendwas hat mich diesmal einfach weniger gefesselt. Was ich natürlich sehr schade fand. :-/

  • Ich lese das Buch gerade und bin nur mittelmäßig begeistert. Irgendwie passiert zwar als was, aber trotzdem ist es langweilig.. hach..

    Aber deine „Nicht-Rezension“ trifft bisher das, was ich denke. Gut, dass Ende kenn ich noch nicht, aber für eine Wiederauferstehung ist es in Teil 3 eh zu spät ;)

    Liebe Grüße :)

  • Animasoul: Dann lies mal schneller, damit du Arkadien anfangen kannst! Bin nämlich auch schon sehr gespannt, wie du den (vorläufigen?) Abschlussband findest! ;)

     
    Anna-Lisa: Ja, und wir scheinen nicht die einzigen zu sein, denen es so ging – auch wenns natürlich mal wieder viele Fünf-Sterne-Rezensionen gehagelt hat.

     
    Ami Li Misaki: Ich kann verstehen, dass du dein komisches Gefühl bzgl. Arkadien nicht so recht in Worte fassen kannst; ich hatte auch echt Probleme, mir darüber klar zu werden, was mich eigentlich gestört hat. Aber manchmal isses eben einfach nur ein Gefühl, weshalb man ein Buch nicht mag, ohne dassm an sagen kann, warum. Das ist dann halt so. :)

     
    Juliane: Gut zusammengefasst, dass viel passiert und es trotzdem irgendwie langweilig ist!

  • Ja, ich denke, es ist Geschmacksache. Es wird sicher Leute geben, denen das Ende gefallen hat. Ich fand es einfach völlig unpassend. Aber klar, die 5-Sterne-Rezensionen gibt es da immer.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte löse die Rechenaufgabe! (Registrierte Benutzer können ohne Captcha-Abfrage kommentieren.) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.